Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 4,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Die Entdeckung des Ostpols - Shiboruto (Nippon-Trilogie 1) von [Grünenberg, Reginald]
Anzeige für Kindle-App

Die Entdeckung des Ostpols - Shiboruto (Nippon-Trilogie 1) Kindle Edition

4.4 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen
Buch 1 von 3 in Nippon-Trilogie (Reihe in 3 Bänden)
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 4,99

Kindle-Deal des Monats
Kindle-Deal des Monats
Ausgewählte Top-eBooks mit einem Preisvorteil von bis zu 50% warten auf Sie. Entdecken Sie jeden Monat eine neue Auswahl. Hier klicken


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Shiboruto – Nippon-Trilogie 1

Die Nippon-Trilogie Die Entdeckung des Ostpols ist ein Epochengemälde, ein Naturforscher-Epos wie die Vermessung der Welt, philosophisch wie der Name der Rose und spannend wie Shogun. Mit einem Unterschied. Es ist eine wahre Geschichte.

Der junge Arzt Philipp Franz von Siebold segelt 1823 nach Japan und erforscht erstmals das seit zweihundert Jahren abgeschottete Inselreich. Er ahnt nicht, in wessen Auftrag er seine ehrgeizige wissenschaftliche Tätigkeit dort entfaltet. Mit dem Diebstahl geheimer japanischer Landkarten bestimmt er das Schicksal des Landes und den Verlauf der Weltgeschichte weit über seine Lebenszeit hinaus.

Ein historischer Tatsachenroman

Die Entdeckung des Ostpols ist der erste historische Tatsachenroman. Die Personen und Ereignisse sowie die politischen, kulturellen und wissenschaftlichen Hintergründe sind fast durchgehend historisch verbürgt. Auf neun Teile geschichtlicher Wirklichkeit kommt nur ein Teil literarischer Fiktion.

Ausstattung des eBooks

Jeder Band der Nippon-Trilogie enthält ein Glossar, ein Personenverzeichnis, eine Chronologie und zeitgenössische Illustrationen. Die medizinischen, naturwissenschaftlichen und japanischen Begriffe und Namen im Text sind über Links mit ihren Erklärungen im Glossar und Personenverzeichnis verknüpft. Das garantiert leichte Verständlichkeit und optimalen Lesekomfort.

Die Meinung des Experten

"Gratulation zur geglückten Entdeckung des Ostpols! Sie begründen mit diesem historischen Tatsachenroman eine neue literarische Gattung, die der Devise folgt: ‚Nur das Gründliche ist wirklich unterhaltsam‘ (Goethe). Und in der Tat ist Ihr Buch nicht nur das Ergebnis stupender multiperspektivischer Recherchen zu Philipp Franz von Siebold: Es ist zugleich eine ‚Nippon-Trilogie‘, die unsere eurozentrische Belehrungsgesellschaft eindringlich aufruft, sich zu transformieren in eine Lerngesellschaft in Sachen Japan und einer Kultur, deren (Ostpol-) Entdeckung mit Ihrem Buch jetzt in greifbare Nähe rückt. Ich wünsche Ihnen von Herzen viele Leser." Manfred Osten, Autor, Diplomat, Japankenner und Generalsekretär der Alexander-von-Humboldt-Stiftung

Pressemeinungen

Die Würzburger Main-Post schreibt: "Der weitgereiste Reginald Grünenberg, der nach seinem Studium der Politikwissenschaft und der Philosophie an der Waseda-Universität in Tokyo zum Japan-Experten ausgebildet wurde [...], zeichnet auf der Basis seines breiten Wissens über die japanische Kultur und umfangreicher Recherche ein glaubwürdiges Bild der Lebensumstände Siebolds und der Epoche. Damit sticht die Trilogie aus der Masse der historischen Romane heraus."



Auf Japan Access schreibt Veronika Nagata: "Durchhalten lohnt sich! Zugegeben, der Anfang war für mich etwas beschwerlich, zumal sich mir der tiefere Sinn des Einstiegs über die Mythologie (Naturgewalten als Ausdruck göttlichen Zorns) nicht gleich erschloss. Im Laufe des Romans gelangt man dann schließlich zu der Erkenntnis – sofern man diese nicht schon vorher hatte - dass Siebolds Wirken über die Landesgrenzen Japans hinaus bedeutende und lange nachwirkende Spuren hinterlassen hat. Ich für meinen Teil habe das Thema Siebold für mich neu entdeckt."



Ein Roman mit Hinterland

Begeben Sie sich mit der Nippon-Trilogie auf eine Forschungsreise! Auf der Buchwebsite www.entdeckung-des-ostpols.de finden Sie Landkarten, Bildergalerien mit wunderbaren zeitgenössischen Zeichnungen von Flora, Fauna, Menschen und Kultur im alten Japan, das ‚Nippon-Archiv‘, Online-Quellen, viele Hintergrundgeschichten und weitere eBook-Formate (EPUB, MOBI und PDF optimiert für Tablet PC und Smartphone).



Im Amazon Kindle Shop gibt es für 9,90 € eine Gesamtausgabe der Nippon-Trilogie .


Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2592 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 315 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verlag: Perlen Verlag; Auflage: 1 (28. Juni 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00DPMYWRW
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #171.175 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich habe die „Entdeckung des Ostpols“ als 3-teiliges Ebook erworben, bei dem es um Phillip Franz von Siebold geht, der ab 1823 das seit mehr als 200 Jahren von der Außenwelt abschottete Japan erforscht und dessen Handlungsweise die Weltgeschichte über seine Lebenszeit hinaus beeinflusst. Mit der Bewertung der Nippon-Trilogie habe ich jedoch so meine Schwierigkeiten, vor allem unter der Prämisse, dass damit die „neue literarische Gattung des historischen Tatsachenromans“ begründet worden sein soll. Diese Bezeichnung erweckt gewisse Erwartungen beim Leser; sehr irritiert hat mich daher der Bucheinstieg über Mythologie mit Göttertreffen und Naturgewalten, beinahe hätte ich deswegen die Trilogie ungelesen beiseite gelegt. Ebenso passt zu einem „Tatsachenroman“ nicht das aktive Eingreifen des Teufels in die Geschehnisse und die Unterhaltung des Teufels mit Siebold am Schluss der Trilogie.

Abgesehen von diesen Kritikpunkten war das Lesen der Trilogie für mich jedoch eine echte Bereicherung. Trotzdem fällt auch hier die Bewertung zwiespältig aus – ich frage mich, ob sich der Autor beim Schreiben Gedanken gemacht hat, an welchen Typ von Leser er sich wenden will:
Das Ansinnen des Autors möglichst alle Lebensdaten von Siebolds in der Trilogie unterzubringen – und damit möglichst wissenschaftlich interessierte Leser anzusprechen -, führt zwangsläufig dazu, dass die Bücher in einzelnen Teilbereichen schlichtweg „trocken“ wirken – und daher in diesen Passagen nur für echte Historien-Liebhaber interessant sind. Es ist zu befürchten, dass der Normalleser von historischen Büchern hiervon abgeschreckt wird und die Trilogie ungelesen zur Seite legt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ein historischer Dokumentationsroman - sollte es viel öfter geben.

Ich hatte bis dato wenig Ahnung von Japan und genoss alle drei Teile dieses lesenswerten Romans. Die Verknüpfung historisch belegter Fakten und sozio-kultureller Erklärungen eingebettet in die allzu menschliche Geschichte des Wissenschaftlers Siebold macht viel Spaß und lässt einen Vieles lernen. Der unaufgeregte, aber absolut flüssige Schreibstil des Autors trägt dazu bei. Dazu ist die Möglichkeit der Abrufung von (sehr zahlreichen, aber informativen) Fußnoten per Kindle äußerst leserfreundlich gestaltet, so dass ich mich dabei erwische, wirklich fast alles nachzuschlagen. Absolut empfehlenswert und so viel schöner als die so hoch gelobte "Vermessung der Welt"!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Harka am 16. Mai 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ist als historischer, vermutlich auf Tatsachen aufgebauter Roman geschrieben. Am Anfang etwas langatmig, aber er wird immer interessanter. Man bekommt eine andere Sichtweise auf die historischen Vorgaenge zwischen Japan und Europa.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Diejenigen von uns eifrigen Leserinnen und Lesern, die sich schon vor Clavell's Shogun. Der Roman Japans. und dessen Verfilmung an die farbige und vielfältige Geschichte Japans annäherten, ja, die haben sich an diesen sogenannten 'ersten historische Tatsachenroman' bereits gewagt. Will sagen, die Personen und Ereignisse sowie die politischen, kulturellen und wissenschaftlichen Hintergründe sind fast durchgehend historisch verbürgt. Wir haben hier neun Teile geschichtlicher Wirklichkeit und nur einen Teil Fiktion des Autors.
Nun, diese drei Buecher mögen nicht jederfraus/-manns Sache sein, wird doch den Lesern eine Fuelle von historischen Fakten, Personen und Ereignissen angeboten, die ueber Hyper-Links uebrigens fantastisch zu erreichen sind. Jedoch duerften diejenigen, die sich fuer dieses Werk interessieren, sowieso die meisten der Protagonisten, einschliesslich Philipp Franz von Siebold, bereits kennen. Auch duerften diejenigen, die bereits Japanisch lernen, nicht auf die Glossarien - ebenfalls fabelhaft angelegt - zurueckgreifen muessen.

Der Roman beginnt nun allerdings mit einem Prolog, der ebenso fesselnd wie verwirrend ist - aber durch die Davorstellung der Zitate Jakob Böhmes und Daniel Defoe's ueber den Teufel durchaus im rechten Licht erscheint - im Hinblick auf die Entwicklung der historischen Ereignisse in Japan nach der Ankunft Siebolds.
Allerdings sollten sich die Leser am Besten alle Teile der Trilogie zu Gemuete fuehren, bevor ueber Satans Rolle in dieser oder der Weltgeschichte weiter diskutiert wird. Denn...
Wie alle Versprechen des Herrens der Hölle ist auch dieses ein zweischneidiges Schwert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Diese Buch vermittelt auf leichte Art viel Information über Japan und den Forscher Siebold, der im Gegensatz zu Japan in Deutschland kaum bekannt ist.
Nur die Leseprobe hat mich fast abgehalten das ganze interessante Buch zu lesen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
click to open popover