Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Die Enkelin (Quick, quic... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Enkelin (Quick, quick, slow - Tanzclub Lietzensee) Taschenbuch – 2. Juli 2013

4.8 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 4,99
EUR 4,99 EUR 0,99
4 neu ab EUR 4,99 1 gebraucht ab EUR 0,99

Frühlingslektüre
Entdecken Sie tolle Neuerscheinungen oder stöbern Sie in den Themenbereichen Freizeit und Garten, Fitness, Kochen und vieles mehr. Jetzt den Buch-Frühlingsshop entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Taschenbuch-Empfehlungen des Monats
    Entdecken Sie monatlich wechselnde Thriller, Krimis, Romane und mehr für je 6,99 EUR.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Annemarie Nikolaus, gebürtige Hessin, hat zwanzig Jahre in Norditalien gelebt. 2010 ist sie mit ihrer Tochter in die Auvergne in Frankreich gezogen.
Anfang 2001 hat sie mit dem literarischen Schreiben begonnen. Seit 2011 veröffentlicht sie vorwiegend verlagsunabhängig.
Sie hat Psychologie, Publizistik, Politik und Geschichte studiert und war u.a. als Psychotherapeutin, Erwachsenenbildnerin, Journalistin, Lektorin und Übersetzerin tätig.

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 11 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition
Die Enkelin (Quick, quick, slow - Tanzclub Lietzensee)

Buch:

Madeline Lagrange, die Enkelin des Vorsitzenden des „Tanzclubs Lietzensee“ sieht Tanzen lediglich als Kulturtechnik, die sie ohne großen Ehrgeiz lernt. Dann trifft sie auf die Square Dance-Gruppe des Vereins. Und sie verliert ihr Herz – nicht nur an den Tanz, sondern auch an den Caller der Gruppe, den Amerikaner Chris Rinehart.
Chris ist vom ersten Augenblick an gebannt von Madeline. Aber er ist der Trainer der Gruppe und sie ist minderjährig. Er kämpft gegen seine wachsende Zuneigung für sie und verleugnet ihr gegenüber seine Gefühle.
Während Madeline mit der Kompromisslosigkeit ihrer siebzehn Jahre Chris zu verführen versucht, setzt ihr Großvater alles daran, ihn aus dem Verein zu verbannen, um die beiden auseinander zu bringen.

Autor:

Annemarie Nikolaus, gebürtige Hessin, hat zwanzig Jahre in Norditalien gelebt. 2010 ist sie mit ihrer Tochter in die Auvergne in Frankreich gezogen.
Sie hat Psychologie, Publizistik, Politik und Geschichte studiert und war u.a. als Psychotherapeutin, Erwachsenenbildnerin, Journalistin, Lektorin und Übersetzerin tätig. Anfang 2001 hat sie mit dem literarischen Schreiben begonnen. Seit der Veröffentlichung der ersten Kurzgeschichten schreibt sie Romane, mit besonderer Vorliebe Historische und Fantasy. "Das Feuerpferd" ist 2005 im Print als erster Roman erschienen, ein Gemeinschaftswerk mit zwei anderen Autorinnen. Desgleichen "Renntag in Kruschar".Seit Anfang 2011 publiziert sie als Indie-Autorin.
Die Kindle-E-Books können als signierte Ausgaben erworben werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Madeline wirkt mit ihren 17 Jahren auf den ersten Blick vernünftig. Gewissenhaft lernt sie für das Abi, um es bestmöglich abzuschließen, damit sie für das Medizinstudium zugelassen wird. Neben lernt sie Gesellschaftstänze, ist aber wenig damit zufrieden, zumal ihr Großvater schon die nächste Turniertänzerin in ihr sieht.
Aus Neugier und weil ihr der Caller der Square-Dance Gruppe gefällt, versucht sie sich daran und das Schicksal nimmt seinen Lauf.

Dies ist meine erste Geschichte von Annemarie Nikolaus, die diverse Storys rund ums Tanzen geschrieben hat. Ihre mitreißende Art zu schreiben, zieht den Leser in ihren Bann, sodass man das Gefühl bekommt, selber auf der Tanzfläche zu stehen. Zwar reizt mich persönlich Square Dance kein bisschen, aber das ändert nichts daran, dass mir ihr Werk gefallen hat. Gut gezeichnete Protagonisten runden das Gesamtbild ab und helfen, schnell einzutauchen, auch wenn es sich ihr um eine Kurzgeschichte handelt.

Rasant und ohne unnötiges Geschwafel erinnert der Lesefluss an eine Tanzkombination. Es gibt ein paar rasche Schrittfolgen, ein paar Drehungen, aber auch einige Schritte zurück, nur um die Choreographie zu vollenden.

Fazit:
Absolute Leseempfehlung und wohlverdiente fünf Sterne!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Im zweiten Roman der Reihe „Tanzclub Lietzensee“ mag Madeline Lagrange ihren Tanzpartner nicht. Doch bevor sie das Tanzen aufgibt und in ihre Abiturvorbereitungen flüchtet, lernt sie einige Square Dancer kennen und probiert Square Dance einmal aus. Zum Leidwesen ihres Großvaters, der in ihr schon die erfolgreiche Turniertänzerin sieht, gefällt es ihr viel besser als der Tanzkreis. Und als sie sich auch noch in den Caller verliebt, setzt der Großvater alle Hebel in Bewegung, die Beziehung zu hintertreiben und die verirrte Enkelin wieder in Richtung Gesellschaftstanz zu treiben.
Ein spannender Roman, der an die Herzklopfen und die schmerzhaften Missverständnisse der eigenen erst Beziehung erinnert.
Der erste Roman der Serie „Tanzclub Lietzensee“ ist „Erfolg lässt sich nicht erzwingen (Quick, quick, slow - Tanzclub Lietzensee)“.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Madeline Lagrange, eine siebzehnjährige Schülerin, besucht auf Wunsch ihres Großvaters George den Tanzkreis in seiner Tanzschule. Ihre Freude hält sich in Grenzen, denn obwohl sie gerne tanzt, verdirbt ihr Tanzpartner Robert Merck ihr durch seine Art die Freude daran.
Da trifft sie auf Chris Rinehart, den Caller der Square Dance Tanzgruppe, welcher ihr Herz schneller schlagen lässt.
Madeline überlegt nicht lange, bevor sie sich dieser flotten Tanzgruppe anschließt.
Doch ihr Großvater lässt keine Gelegenheit aus, ihr seinen Unmut darüber zu zeigen.
Dass sich schließlich eine Romanze zwischen Chris und Madeline zu entwickeln scheint, passt George Lagrange überhaupt nicht. Aber er wäre nicht der Vorsitzende der Tanzschule, wenn ihm nicht auch dagegen etwas einfallen würde ...

Sehr flott geschrieben, möchte man das Buch am liebsten nicht mehr aus der Hand legen. Überzeugt haben mich die Charaktere Madeline und Chris, deren Entwicklung ich gerne begleitet habe. Auch Robert und George sind gut getroffen, so richtige Miesepeter, denen man selbst im Leben oft genug begegnet. Umso schöner ist es mitzuverfolgen, wie Madeline und Chris ihnen immer wieder einen Dämpfer verpassen.

Annemarie Nikolaus hat mich mit ihrem Tanzroman „Die Enkelin“ aus der Reihe „Quick, quick, slow – Tanzclub Lietzensee“ überzeugt und ich freue mich umso mehr auf die Fortsetzung.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden