find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. November 2015
Sehr gut und spannend. Aufbau und Handlung ausgezeichnet... man lebt mit den Roman quasi mit.. die handelnden Personen sind sehr gut beschrieben, ein gut gelungener spannender Roman
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2015
Das Buch war sehr spannend und ist auf jeden Fall lesenswert. Ich kann es auf jeden Fall weiterempfehlen. Es wurde pünktlich geliefert und war im guten Zustand.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2016
Super tolles spannendes Buch von Andreas Gruber, aber war nicht anders zu erwarten :) Hoffe er bringt ganz schnell neue Bücher raus.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2016
...alle "Teams" von Andreas Gruber begeistern, somit auch Peter Hogart!
Ich hoffe nur, dass unser Schriftsteller nachkommt, denn wenn ich mich einmal für einen Ermittler entschieden habe, dann würde ich auch gerne mehr davon haben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Zum zweiten Mal ermittelt Peter Hogart.
Er hat einen weiteren Auftrag der Versicherung Medeen & Lloyd bekommen, denn das Gebäude einer Krankenversicherung ist abgebrannt und er soll als Versicherungsdetektiv ermitteln, ob es sich um Brandstiftung handelte. Auf diesen Fall kann er sich aber nicht konzentrieren, denn sein Bruder Kurt bat ihn um einen Gefallen. Dieser hatte auf seinem Anrufbeantworter eine Nachricht von seinem ehemaligen Dozenten von der Uni, einem Neurochirurgen, der ihn bat, in seinem Haus nach einer Videokassette zu suchen, die er dort versteckt hatte.
Als Peter mit seinem Bruder bei der Villa des Arztes eintrifft, müssen sie feststellen, dass die Polizei dort schon vor Ort ist und Ermittlungen laufen, da der Arzt ermordet aufgefunden wurde.
Während Kurt von der Polizei befragt wird, schleicht sich Peter mit ein und sucht nach dem Band, das er auch findet. Als sie sich das Band zu Hause ansehen, können sie nur einen kurzen Film in s/w sehen, auf dem eine zu behandelnde Frau in einem Rollstuhl zu sehen ist.
Es geschehen weitere Morde und auch Peter gerät in die Schusslinie des Mörders. In seine Wohnung wird eingebrochen, das Videoband mitgenommen und er selbst bewusstlos geschlagen.
Im Laufe seiner Ermittlungen trifft er auf die Zwillinge Linda und Madeleine Bohmann. Linda ist Dozentin an der Uni und sitzt im Rollstuhl, Madeleine ist Künstlerin und malt.
Es dauert nicht lange, da wird Peter Hogart klar, dass es sich auf dem Videoband um die Behandlung von Linda Bohmann handelt und dass alle Morde irgendwie damit im Zusammenhang stehen. Aber wer hat Interesse daran, dieses Band zu vernichten und wie hängen die Morde alle zusammen? ...

Nachdem ich "Schwarze Dame" des Autors gelesen habe, war ich natürlich neugierig, ob sich der Folgeteil mit dem ersten messen kann.
Auch in diesem Roman hat Hogart zwei Fälle parallel laufen, die im Zusammenhang stehen.
Akribisch genau ermittelt er auch hier wieder und es macht Freude, ihn bei seinen Recherchen zu begleiten. Der Protagonist hat einen ausgeprägten Charakter mit ein paar liebenswerten kleinen Macken. Hat er sich in einen Fall verbissen, bleibt er am Ball und lässt nicht locker, auch wenn er selber in der Schusslinie steht.
Es ist wieder ein spannungsreich gefüllter Roman, der keine Langeweile aufkommen lässt. Der Autor versteht es meisterhaft, Spannung aufzubauen und diese mit Steigerungen bis zum Ende aufrecht zu erhalten. Obwohl ich mit meinen Vermutungen zum Täter fast richtig lag, war das Ende spektakulär.
Dieser 2. Band lässt hoffen, dass es nicht das letzte war, was man über Peter Hogart lesen durfte.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2015
Wie alle Romane von Andreas Gruber, ist auch dieser morbide und spannend. Man möchte gar keine Lesepause einlegen. Sehr empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 31. Dezember 2015
Andreas Gruber hat sich zu einem wirklich guten Krimi - Autor gemausert. Seine Fälle sind sehr spannend und kurzweilig. Sehr gute Unterhaltung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2017
Ich kenne alle Bücher von Andreas Gruber und am besten finde ich den Ermittler Maarten S. Sneiyder aber dieses Buch mit Peter Hogart war dafür das ich so voreingenommen war so was von spannend, dass ich mein E-Book nur schwer weg legen konnte. Der zweite Auftrag der Versicherung Medeen & Lloyd, ob das wohl nach dem ersten Auftrag gut gehen kann? Und dann noch der Bruder Kurt, auf den er sich so sehr konzentriert. Ach wie spannend dieses Buch doch war. Es lohnt sich!

Und ganz ehrlich, mit so einem Ende hätte ich nicht gerechnet.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2015
Lesevergnügen von Anfang bis Ende- mit unterschwelliger psychologischer Spannung.
Die Figuren wirken authentisch und die Handlung ist sehr aufregend .
Die Bücher von Andreas Gruber lesen sich immer rasant!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2016
Zu Beginn zwar etwas langatmig, aber im Anschluss sehr spannend und fesselnd. Die Story ist super und packt jeden Leser, garantiert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden