Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Diebin. Die Tochter d... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Diebin. Die Tochter des Magiers 01. Taschenbuch – 14. April 2009

3.3 von 5 Sternen 57 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 0,76
54 neu ab EUR 9,95 34 gebraucht ab EUR 0,76

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Diebin. Die Tochter des Magiers 01.
  • +
  • Die Gefährtin. Die Tochter des Magiers 02
  • +
  • Die Erwählte. Die Tochter des Magiers 03
Gesamtpreis: EUR 29,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ungewöhnliche Story mit Suchtfaktor." (Petra)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Torsten Fink, Jahrgang 1965, arbeitete lange als Texter, Journalist und literarischer Kabarettist. Er lebt und schreibt heute in Mainz.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
"Die Diebin" ist der erste Band der dreiteiligen Reihe "Die Tochter des Magiers" die im Reich Neu Akkesch und dort hauptsächlich in der Stadt Serkesch spielt. Angelehnt wurde die Entwicklung dieser Welt an das Zweistromland in der Bronzezeit.
Im Mittelpunkt des Geschehens steht das Schicksal der jungen Sklavin Maru Nehis, die durch einen Zufall an den undurchschaubaren und durchtriebenen Händler Tasil verkauft wird, der sie anfangs nur als Mittel für seine Zwecke zu nutzen scheint.
Marus auffälligstes Merkmal sind ihre grünen Augen. Man sagt von Grünäugigen, dass sie vom Verhängnis begleitet würden, doch Maru selbst ahnt nicht, dass ihr Schicksal nicht das einer Sklavin sein könnte. Einige ihrer Wegbegleiter wie ihr neuer Herr Tasil, der blinde Geschichtenerzähler Biredh, der Magier Jasil und der undurchschaubare Daimon Utukku sind sich ihrer Besonderheit aber sehr wohl bewusst und beeinflussen Marus Leben jeder auf seine Weise.

Der Einstieg in die Geschichte fällt etwas schwer, da man mit diversen fremdländischen Namen zu kämpfen hat, doch ein Personenverzeichnis am Ende des Buches erleichtert einem die Lektüre, sodass man sich schnell zurecht findet.
Erzählt werden die ersten drei Tage nach dem Verkauf Marus an Tasil, der sich in der Stadt Serkesch einen guten Verdienst erhofft. Der aktuelle Herrscher der Stadt ist verstorben, seine Nachfolge jedoch unklar, da seine Söhne, die Malk Iddin und Numur, Zwillinge sind. Tasil nutzt deren gegenseitiges Misstrauen, um sich selbst zu bereichern und setzt dabei nicht nur sein Leben, sonders auch Marus aufs Spiel.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 72 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Maru ist eine junge Sklavin, die an den skrupellosen Tasil verkauft wird. Das ist der Ausgangspunkt dieses spannenden Buches. Von der ersten bis zur letzten Seite wird der Leser in die Welt der Stadt Serkesch und in ein gefährliches Spiel zwischen Macht und Verrat hineingezogen und nimmt an drei turbulenten und spannenden Tagen im Leben seiner jungen Heldin teil. Dies ist kein Aufguss von bisher bekannten Fantasy Büchern und es geht Schlag auf Schlag: Innerhalb dreier Tage ist plötzlich alles anders.
Dabei versteht es der Autor, auch eine zweite Hauptfigur in Szene zu setzen, die skrupellos und hinterlistig doch auch irgendwie menschlich- sympathisch wirkt (zumindest manchmal).
Sympathisch ist mir an diesem Buch, dass es eine faszinierende neue Welt erschafft, dass die Charaktere gut gezeichnet sind, dass nicht auf den ersten Blick gut und böse zu erkennen ist und der Leser mitgenommen wird, auf Marus spannende Reise, in der sich nach und nach das Geheimnis um sie enthüllt. Ich freue mich schon auf Band 2.
Kommentar 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Zugegeben, als ungeübter Fantasy Leser wird man mit diesem Buch seine Probleme haben. Das kann ich mir zumindest vorstellen. Denn der Anfang ist etwas ungefällig, was einem nicht auffällt, wenn man in dem Genre schon zuhause ist. Viele Namen, viele Zusammenhänge, die sich nicht gleich erschließen, eine neue Welt, auf die man sich auch erst mal einlassen muss. Aber das ist alles kein Manko des Buchs. Man wird – wie gesagt, wenn man schon einiges an Fantasy gelesen hat – schnell in die Geschichte gezogen, was nicht zuletzt am Schreibstil des Autors liegt. Flüssig und leicht hat er mich dazu gebracht, mit seinen Helden mitzufiebern, und ich konnte mir durch die genauen Beschreibungen alles sehr gut vorstellen. Ich war nicht immer bis zum Letzten gefesselt, aber immer interessiert genug, um weiterzulesen, und es gibt auch viele wirklich spannende Stellen. Als Einführung einer Trilogie finde ich das Buch sehr gelungen, wobei ich natürlich gerade nach dem Ende jetzt möglichst rasch den nächsten Band haben muss. Von mir eine klare Kaufempfehlung.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Hallo,
drei Dinge haben mich am meisten beeindruckt:
1. Die Zeitgestaltung im Roman. Der betrachtete Zeitraum erstreckt sich über nur wenige Tage, was für mich die Geschichte greifbar macht, im Gegensatz zu manch anderen Stories, in denen Jahre mit einigen Sätzen abgefrühstückt werden. Man fühlt sich dadurch mehr im Geschehen - zumindest ging es mir so.
2. Die Heldin. Die zu Beginn des Romans gar nicht vorhanden, wird sie aber von Seite zu Seite wichtiger und präsenter, wird von jemand, der den Ereignissen ausgesetzt ist, die sie nicht versteht, zu jemandem, der agiert. Bis zum spannendsten Teil am 'letzten Tag' des Romans. Mehr sage ich nicht, selber Lesen!
3. Die Namen. Die sind so gut gewählt und so gut erdacht, dass ich keine Probleme hatte, mir diese zu merken und, noch wichtiger, die dahinterstehenden Rollen im Kopf zu behalten. Ich weiß nicht warum, aber dass ein Maghai ein Zauberer ist, ist irgendwie klar.
Fazit:
Gutes Buch, gut zu lesen, erfrischend, da die Heldin echt wirkt.
Ich freue mich auf die anderen Bände!
Volker
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich habe bisher die ersten beiden Bücher von Torsten Finks gelobter "Tochter des Magiers" - Saga gelesen. Auch wenn ich mir zum letzten Band noch kein Urteil erlauben kann, muss ich jetzt schon sagen: Es hat sich absolut gelohnt. Vorab will ich kurz feststellen, dass mich konventionelle Fantasy eher nicht so vom Hocker haut (mal abgesehen vom HdR). Ich bin ein Großer Fan von Martins "Lied von Eis und Feuer" und war zuletzt sehr begeistert von Joe Abercrombies "First Law - Saga".

Tatsächlich habe ich sowohl "Die Diebin" als auch "Die Gefährtin" nahezu verschlungen. Ich war begeistert vom Schreibstil und der Ausdruckskraft, die Torsten Fink hier an den Tag legt. Ebenso fasziniert war ich von den intelligent in Szene gesetzten Hauptprotagonisten Maru und Tasil. Erstaunlich wie eine im Grunde böse, egozentrische und raffgierige Person wie Tasil sie wohl ist, sich aus vielen fast schon ausweglosen Situationen herauswindet wie ein Schlange und im nächsten Moment zum Gegenangriff bläst, also die nächste Intrige ausheckt. (erinnert mich in gewisser Hinsicht an Abercrombies Inquisitor Glokta) Man reibt sich oftmals die Hände und schmunzelt in sich hinein. Wahnsinn. Dabei bleibt die Story stets spannend und plausibel. Es ist nie abzusehen, in welche Richtung gewisse Wendungen führen, wo die Reise hingeht, welche Ziele gewisse Figuren verfolgen. (anders als z.B. in Heitz grottiger Uldart-Saga) Genial, dass die Charaktere stets authentisch bleiben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden