Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 15,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Die Diagnosefalle: Wie Gesunde zu Kranken erklärt werden von [Welch, H. Gilbert, Schwartz, Lisa M.]
Anzeige für Kindle-App

Die Diagnosefalle: Wie Gesunde zu Kranken erklärt werden Kindle Edition

4.8 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 15,99

Länge: 337 Seiten

Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Von 15. Juni bis 15. September Buch hochladen und tollen Preis gewinnen Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Durch geänderte Grenzwerte, immer genauere Screeningmethoden und neue Geräte sind die Diagnosen von Bluthochdruck, Osteoporose, Diabetes und Krebs in den letzten Jahren explodiert, während die Zahl der Todesfälle nahezu konstant blieb. Es werden also Millionen Menschen ohne Symptome zu Patienten gemacht und wegen Krankheiten behandelt, die sie nie beeinträchtigt hätten. Die Diagnosefalle ist zugeschnappt.

Zahlreiche Studien ziehen den Sinn und Nutzen der neuen Untersuchungsmethoden in Zweifel. Hier setzt die Arbeit von Dr. H. Gilbert Welch, Mediziner und anerkannter Experte für Vorsorgeuntersuchungen, an, der zusammen mit seinen Kollegen Dr. Lisa M. Schwartz und Dr. Steven Woloshin die Effekte von Präventivmaßnahmen auf die Gesundheit von Patienten akribisch studiert und gemessen hat. Welch widerlegt mithilfe zahlreicher Fallbeispiele aus seiner Praxis die Annahme, dass prophylaktische Untersuchungen die Gesundheit fördern. Im Gegenteil: Die ständige Überwachung führt zu Überdiagnosen, die eher schaden als nutzen. Sie verunsichern den vermeintlichen Patienten, provozieren überflüssige Therapien und Operationen mit all ihren Risiken und sie kosten Geld, das an anderer Stelle im Gesundheitswesen chronisch fehlt.

Wenn Sie sich unnötige Sorgen, Behandlungen und Ausgaben ersparen wollen, dann brauchen Sie dieses Buch!

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. H. Gilbert Welch ist Arzt und anerkannter Experte im Bereich der Effekte von medizinischen Screenings und trat bereits mehrmals im amerikanischen Fernsehen auf. Er und seine Koautoren Dr. Lisa M. Schwartz und Dr. Steven Woloshin, alle Experten für Risikokommunikation, sind Professoren am Institut für Gesundheitspolitik und Klinische Praxis am Dartmouth College in New Hampshire, USA.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 3431 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 337 Seiten
  • Verlag: Riva (14. August 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00CU316QW
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #123.710 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Christian Döring HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 12. August 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Was Gilbert Welch hier zusammen mit seinen Kollegen auf den Punkt bringt geht uns alle an. Es ist gut, dass sich gesunde Menschen heute immer mehr in die Hände von Ärzten begeben und an Vorsorgemaßnahmen teilnehmen, aber damit steigt natürlich auch die Zahl der festgestellten "nicht normalen" meßbaren Zustände, egal welcher Art. Das müssen längst keine Krankheiten sein und dennoch schlägt sofort die Diagnosefalle zu und der sich wohlfühlende Mensch wird in die Schublade Patient einsortiert.

Damit lässt sich Geld verdienen, angeblich hilft es dem Menschen älter zu werden und letztlich dreht sich wieder mal alles ums Geld.

Die Autoren haben zwar das amerikanische Gesundheitssystem im Visier, aber durch das Vorwort von Frank Wittig wird schnell klar, dass Deutschland und die USA bei diesem Thema nicht so weit auseinander liegen.

Für Laien gut verständlich erklären die Autoren, was notwendig an Vorsorge ist und in welche Gefahren man sich begibt, wenn man wirklich alles mögliche in Anspruch nimmt. Nie hätte ich gedacht, dass übertriebene Vorsorge Patienten produziert.

Ein Buch, dass den mündigen Menschen fordert!
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Durch immer präziser messende Geräte hat die Medizin im Bereich der Diagnostik in der Vergangenheit unbestrittene Fortschritte gemacht. Doch ähnlich wie im Bereich der Umwelttechnik, wo immer genauere Grenzwertmessungen nicht selten hysterieartige Reaktionen der Öffentlichkeit hervorriefen, gibt es auch in der Diagnostik das Phänomen, dass immer genauere, meist präventiv angeordnete Screenings und Test die Diagnose vieler Krankheiten wie etwa Bluthochdruck, Osteoporose, Diabetes und Krebs haben in die Höhe schnellen lassen.

Durch die durch erhöhte Messgenauigkeit geänderten Grenzwerte wurden viele Menschen zu Patienten gemacht, ohne Symptome und wegen Krankheiten behandelt, die sie nie beeinträchtig hätten. Diesen Vorgang, der das System viel Geld kostet und Menschen gegen ihren Willen zu Kranken macht, nennen die Autoren des vorliegenden Buches die „Diagnosefalle“.

Sie weisen mit vielen Fallbeispielen ach, dass es ein Fehlschluss ist, prophylaktische Untersuchungen förderten die Gesundheit. Tatsächlich ist es offenbar so, dass eine ständige und immer genauer messende Überwachung zu Überdiagnosen führt, die den Menschen mehr schaden als nutzen. Die Folge: überflüssige Therapien und Operationen, die das Geld verschlingen, das dem Medizinsystem an anderen Stellen fehlt.

Ein wichtiges Buch, das auf eine folgenreiche Fehlentwicklung hinweist und auch zeigt, wie man sich davor schätzen kann.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Cholesterin; Testosteron und die ewigen Vorsorgeuntersuchungen, ist das alles notwendig ?

In diesem Buch wird diese Thematik sehr angenehm, verständlich und kritisch hinterfragt mit verblüffenden Ergebnissen.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Wer sich ein bisschen damit beschäftigt, wird von diesem Buch begeistert sein.
Kann ich nur empfehlen, wenn man nicht alles in sich rein schlucken möchte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
click to open popover