Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 8,77
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Darwin-DNA: Wie die neueste Forschung die Evolutionstheorie bestätigt Gebundene Ausgabe – 1. September 2008

4.6 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 12,90 EUR 8,77
3 neu ab EUR 12,90 7 gebraucht ab EUR 8,77

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sean B. Carroll forscht am Howard Hughes Medical Institute und ist Professor für Molekularbiologie und Genetik an der Universität von Wisconsin (USA). Er ist Fellow der American Association for the Advancement of Science, seit 2007 Mitglied der National Academy of Sciences und hat zahlreiche Preise erhalten. Das TIME-Magazine wählte ihn zu einem der vielversprechendsten Amerikaner.


Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Nicht nur weil sich die Erstveröffentlichung von Charles Darwins Standardwerk zur Evolution in diesem Jahr jährt, sondern auch und vor allem, weil es auf dem Gebiet der Evolutionstheorie und der Entwicklungsbiologie eine Fülle neuer Erkenntnisse gibt, ist der Büchermarkt im Herbst 2008 voll von wissenschaftlicher Literatur zum Thema, die größtenteils so aufbereitet ist, dass ein breites Publikum sie verstehen kann. Da wurde Richard Dawkins opus magnum aus dem Jahr 2004 übersetzt ("Geschichten vom Ursprung des Lebens" ).
Ernst Peter Fischer legte das "Große Buch der Evolution" vor, das leicht verständlich einen allgemeinen Überblick verschafft, Joachim Bauer beschreibt bei Hoffmann & Campe "Das kooperative Gen" und nennt es den Abschied vom Darwinismus, und Sean B. Carroll, Professor für Molekularbiologie und Genetik an der University of Wisconsin ist in diesem Herbst mit gleich zwei Büchern auf dem deutschen Markt vertreten. Bei S. Fischer erklärt er "Die Darwin - DNA. Wie die neueste Forschung die Evolutionstheorie bestätigt", und der kleine, ambitionierte Verlag der Berlin University Press publiziert sein Buch "Evo Devo. Das neue Bild der Evolution."

"Evo Devo" ist die Abkürzung evolutional development und bezeichnet den Wissenschaftszweig der evolutionären Entwicklungsbiologie. Schon um die Wende zum 20. Jahrhundert unter anderen von Haeckel vertreten, trat sie wieder ins zweite Glied zurück, weil es keinen wirklichen Fortschritt in der Erkenntnis gab. Das lag wahrscheinlich daran, dass die evolutionäre Entwicklungsbiologie zunächst vergleichend arbeitete, die Entwicklungsbiologie aber zunehmend experimentell.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Vor kurzem fand ich Gelegenheit, das Buch von Carroll zu Ende zu lesen und kann dieses Wissenschaftsbuch, auch wenn es schon vor 10 Jahren erschienen ist, wärmstens empfehlen. Carroll gelingt in nur 10 Kapiteln eine wunderbare Einführung in die Welt der Evolution. An Hand einer Reihe von Beispielen führt er anschaulich in die Gedankenwelt der Evolution, dem Survival of the fittest ein, wobei sich dahinter ein komplexer, immer wieder gleicher Ablauf verbirgt: zufällige Mutation, Selektion und Zeit. Bei allen Beschreibungen von makroskopischen Veränderungen und den Erklärungen dahinter auf molekularer Ebene in Bezug auf Genveränderungen und Abweichungen in Proteinen oder Junk-DNA ist es dieses Prinzip, das immer wieder auftaucht und uns ins Gedächtnis zurückgerufen wird. Lohnende Lektüre für einen guten Überblick und einen eleganten Einstieg in die – in unsere - auch jetzt um uns herum stattfindende Evolution.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Diese Buch ist ein erstklassiges Werk für alle, die mal wissen wollen, was Evolution eigentlich ist. Sean B. Carroll beschreibt zunächst in einem Kapitel die Grundprinzipien der Evolution: Wie verschlüsselt die DNA die Merkmale der Lebewesen? Was sind Mutationen und welche Auswirkungen haben sie? Was bedeutet "Natürliche Selektion" und wie kann man mit ihr (als Herzstück der Evolutionstheorie) die Veränderung der Arten erklären? Nach diesen Grundlagen werden die wichtigsten Phänomene der Evolution in je einem Kapitel behandelt: Unsterbliche Gene, Zugewinn an Information, Fossile Gene, Konvergenz, Koevolution, Evolution von Komplexität. Anschliessend widmet sich Carroll noch in einem Kapitel dem Kreationismus und greift ihn argumentativ an. Im letzten Kapitel geht Carroll auf die unnatürliche Selektion ein, also die Beeinflussung der Evolution durch den Menschen – denn auch der Mensch bewirkt die evolutionäre Veränderung von Tierarten.

Carroll bleibt bei seinen Erläuterungen immer ganz nah an konkreten Beispielen; es ist keineswegs ein abstraktes Buch. Die gewählten Beispiele und auch sein Schreibstil sind sehr interessant und kurzweilig. Man lernt also nicht nur die theoretischen Grundzüge der Evolution, sondern auch, wie und warum es uns möglich ist, Farben wahrzunehmen (während andere Tiere nur schwarz-weiß sehen), warum die Sichelzellanomalie von roten Blutkörperchen im Hinblick auf Malaria-Resistenz auch Vorteile haben kann, wie unsere komplexen Augen evolviert sind, warum viele Fische in unseren Ozeanen immer kleiner werden und Vieles mehr.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von karin1910 TOP 1000 REZENSENT am 28. September 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Der Beweis für die Evolution liegt in unser aller DNA. Das ist die Kernaussage dieses Buches.

Sean B Carroll zeigt an Hand zahlreicher Beispiele, wie man die Entwicklung des Lebens nachvollziehen kann, wenn man die DNA unterschiedlicher Lebewesen betrachtet und miteinander vergleicht. Er befasst sich beispielsweise mit der Entstehung und dem Verlust des Farbensehens bei verschiedenen Tierarten, erzählt von unsterblichen Genen, die sich über Jahrmillionen kaum geändert haben, sowie fossilen Genen, die noch im Genom erkennbar sind, ihre ursprüngliche Funktion aber nicht mehr erfüllen, und zeigt, wie verschiedene Lebewesen sich immer wieder an ihre Umwelt anpassen und dabei oft erstaunlich ähnliche Lösungen finden.
Abgerundet wird dieses Werk durch zwei Kapiteln, in denen sich der Autor zunächst mit der Leugnung der Evolution (bzw von wissenschaftlichen Erkenntnissen generell) beschäftigt. Sehr schön wird dabei herausgearbeitet, welcher Strategien sich die Leugner regelmäßig bedienen. Dann befasst er sich mit dem Einfluss des Menschen auf die Entwicklung wild lebender Arten und den Folgen dieser "unnatürlichen Selektion".

Insgesamt gibt dieses Buch einen interessanten Einblick in die Arbeitsweisen und Erkenntnisse der modernen Genforschung und es ist ein engagiertes Plädoyer für die Tatsache der Evolution. Allerdings ist für die Lektüre eine gewisse Konzentration nötig, da der Text ziemlich sachlich geschrieben ist.
1 Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen