Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Weihnachtsradio BundesligaLive wint17



am 1. Dezember 2017
Das Buch ist sehr kurzweilig und sehr spannend zu lesen. Für Krimi- und Psycho-Thriller Liebhaber sehr geeignet. Ich kann es weiter empfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. August 2005
Hatte das Buch schon ein paar Monate Zuhause liegen. An einem entspannten Sonntagvormittag habe ich dann begonnen zu lesen und konnte es kaum noch aus der Hand legen. Innerhalb von zwei Tagen war ich mit dem Werk fertig.
Das Buch ist sehr spannend geschrieben, auch keine überzogenen Charaktere. Immer wieder wird auch aus der Sicht des Killers geschrieben. Durch winzige Details stellt man immer wieder Vermutungen an, wer der Unbekannte den sein könnte. Spannung pur! Dieses Rätsel wird aber von der Autorin erst kurz zum Schluss gelüftet.
Das Ende ist dann auch ein klein wenig enttäuschend, zwar nicht schlecht, aber bei diesem spannenden Buch hätte ich mir ein wenig mehr erwartet, als eine übliche Romanze zwischen den beiden Hauptfiguren.
Fazit: Wer Krimiromane wie z.B. "Der Knochenjäger" mag wird sehr viel Freude mit dem lesen dieses Buches haben.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. August 2004
Ein Thriller im wahrsten Sinn des Wortes, ein Buch, über welches man eigentlich nicht viel Worte verlieren kann, sondern das man gelesen haben muss. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite, so dass man es kaum aus der Hand legen will.
Hier schreibt eine Frau, die wirklich etwas vom Fach versteht, also Eine Chirugin.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. März 2017
Suchtpotential, wenn man einmal angefangen hat !
Sehr spannend und gut zu lesen.
Habe mir gleich die nächsten Bände bestellt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Dezember 2017
Während die sommerliche Hitze an den Nerven zerrt, geht in Boston ein brutaler Killer um, der es auf junge Frauen abgesehen hat. Dazu dringt er mitten in der Nacht in ihre Wohnungen ein, nimmt einen gynäkologischen Eingriff vor und tötet sie. Eine grausame Art zu morden, die bereits zwei Jahre zuvor in Savannah einige Opfer forderte. Nur, dass damals der Täter unvorsichtig war und von einer sich wehrenden Frau erschossen wurde. Plötzlich aber beginnt die Mordserie in Boston erneut und das Team der dortigen Mordkommission steht vor einem Rätsel.

"Die Chirurgin" ist der erste Fall für Detective Jane Rizzoli, die als einzige Frau in der Bostoner Mordkommission ihren Dienst versieht. Deshalb wundert es nicht, dass sie mit einer unnahbaren Aura umgeben knallhart zu Werke geht, um in der testosterongeschwängerten Männerdomäne zu bestehen. Doch ihre Kratzbürstigkeit führt schnell dazu, dass es Ärger mit den Kollegen gibt und sie im Verlaufe ihrer Ermittlungen ganz allein einem gefährlichen Killer gegenübersteht. Doch bis es so weit ist und Rizzoli um ihr Leben bangen muss, erlebt der Leser einen überaus wendungsreichen und extrem blutigen Fall, der nicht nur den Ermittlern an die Nieren geht.

Tess Gerritsen versteht es, mit einer Kombination aus atemberaubender Spannung, medizinischen Details und ungeschönten Einblicken in die Psyche eines kranken Gehirns eine Mordermittlung zu arrangieren, die nichts für zarte Gemüter ist. Denn nicht nur der Tatort wird in allen seinen grausamen Einzelheiten beschrieben, sondern auch die Qualen der Opfer werden in ihrer vollen Härte dargestellt. Kein Wunder war doch die Autorin selbst nach ihrem Medizinstudium als Internistin tätig und nutzte ihre erste Schwangerschaft dafür, um mit dem Schreiben zu beginnen. Eine Entscheidung, die dafür verantwortlich ist, dass mit Jane Rizzoli eine Ermittlerin ins Rampenlicht tritt, die nicht nur eine hervorragende Polizistin ist, sondern auch ein ganz besonderer Mensch.

Fazit:
"Die Chirurgin" überzeugt mit einem raffiniert konstruierten Plot, glaubwürdigen Figuren und authentischen Schilderungen und zieht den Leser bereits von der ersten Seite an in ihren Bann. Ein Buch, den sich kein Thrillerfan entgehen lassen sollte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. August 2017
Ich muss aber zugeben, dass ich froh bin, hier nach einem sehr spannenden Thriller gegriffen zu haben, da ich ja immer weniger Lust habe, mich in diesem Genre zu bewegen und mich seit einiger Zeit mehr und mehr nach Alternativen umschaue.

Wie gesagt: Sehr spannend. Aber auch sehr blutig und brutal. Daher vielleicht nicht für jeden Thriller-Fan geeignet.

Jedes Mal, wenn ich den Anfang von diesem Klappentext lese, erleichtert es mich irgendwie, dass ich nicht im Erdgeschoss oder im ersten Obergeschoss lebe. 😁

Allerdings frage ich mich zunehmend, was mir anfangs so sehr an Jane Rizzoli gefallen hat. Denn seitdem ich dieser Reihe mehr Beachtung schenke, wird sie mir von Band zu Band immer unsympathischer.
Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich mit dem 8. Band begonnen habe und Rizzoli bis dahin noch eine gewaltige Entwicklung durchmacht.
Ich weiß es nicht, aber ich werde es sehen. Habe ja noch ein paar Bände dieser Reihe hier.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Dezember 2015
Mein erstes Buch von Tess Gerritsen - und gewiss nicht mein letztes! ;)
"Die Chirurgin" gehört zur Rizzoli-und-Isles-Reihe und ist der erste Band.
Es ist faszinierend und detailgenau beschrieben - manchmal wollte ich gar nicht so viel wissen. ^^'
Tess Gerritsen weiß es, den Leser zu fesseln. Ihre Schreibweise ist klar und deutlich und leicht verständlich, sodass man völlig in die Geschichte eintauchen kann, ohne sich Gedanken um etwas anderes machen zu müssen.
Ich freu mich auf die folgenden Romane der Reihe.. :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Dezember 2017
Super Buch! Seit langem hat mich ein Buch endlich mal wieder so richtig gepackt.
Durch die Vorgeschichte der Autorin, die selbst Ärztin ist, sehr detailreich und wirklich gut beschrieben, dass man an manchen Stellen Gänsehaut bekommt.
Ich habe mir den nächsten Teil auch gleich noch dazugekauft und kann es kaum erwarten, weiterzulesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Juli 2017
Leider hatte ich übersehen, dass ich schon mal ein Buch dieser Autorin gekauft hatte und nie fertig gelesen habe. Bei diesem Werk habe ich es zwar bis zum Ende geschafft, aber wirklich gepackt hat es mich nie und ich hab so manches überflogen. Die Story selbst mag gar nicht so schlecht sein, aber die Figuren überzeugen mich kein bisschen, die bleiben über das gesamte Buch hinweg blass und von der anbahnende Liebesgeschichte kommt ncihts bei mir an.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. September 2017
Zum Inhalt ist ausreichend in den anderen Rezensionen geschrieben worden..
Klar geschrieben / Schreibstil sehr einfach.
Das Buch hat mit der Serie nicht viel gemeinsam.
Jane Rizzoli - spielt hier eine Nebenrolle.
Maura Isles - ist nicht dabei.
Ermittler Paar harmoniert nicht wirklich.
Sie - kein Selbstbewusstsein. Fühlt sich ausgeschlossen…
Ihr Partner Moore hängt an der Vergangenheit.
Und durchlebt ein Wechselbad der Gefühle.
Vorhersehbares Ende.

Hab ihr schon Mal ein Buch gelesen, das euch noch eine Woche später total beschäftigt hatte? Bei dem Buch ging es mir nicht so.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)