Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Bibliothek der Schatt... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Stempel im Buchschnitt. Namenseintrag.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Bibliothek der Schatten: Roman Taschenbuch – 16. Mai 2011

3.6 von 5 Sternen 30 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 0,80
56 neu ab EUR 9,99 17 gebraucht ab EUR 0,80

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Bibliothek der Schatten: Roman
  • +
  • Buchland
Gesamtpreis: EUR 22,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein mysteriöser und mitreißender Pageturner." (Frankfurter Stadtkurier)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Mikkel Birkegaards Roman »Die Bibliothek der Schatten« wurde in Dänemark gleich nach Erscheinen zum Bestseller. Die Übersetzungsrechte wurden bis jetzt in 17 Länder verkauft, und die Filmrechte erwarb die renommierte Produktionsfirma Nordisk Film. Dabei hatte der Computerprogrammierer nicht einmal einen Agenten und hat sein Manuskript unverlangt an mehrere Verlagshäuser geschickt. Schnell sicherte sich daraufhin der dänische Verlag Aschehoug die Weltrechte an dem vielversprechenden Debüt. Mikkel Birkegaard lebt in Kopenhagen, wo er bereits an seinem nächsten Roman arbeitet.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Nur zwei Sterne bekommt "Die Bibliothek der Schatten" von mir. Die sind dafür, dass ich die Grundidee der Geschichte sehr gut finde.
Aber das war's dann auch schon.
Ich verstehe nicht, warum das Buch in vielen Rezensionen so hoch gelobt wurde. Die Handlung ist zwar ganz nett, aber viele Ereignisse sind vorhersehbar und auch nicht wirklich spannend. Die Charaktere finde ich sehr einseitig. Normalerweise fiebere ich mit den Protagonisten mit und habe auch 1-2 Lieblinge. Aber hier waren sie alle so glanzlos, dass sie auch jeder Zeit hätten ausgetauscht werden können.
Besonders zum Ende des Buchs hin (auf den ersten 300 Seiten passiert gefühlt gar nichts), als es endlich spannender werden könnte, wird der Schreibstil erheblich schlechter. Es liest sich holpriger, Gedanken, Formulierungen und Verhaltensmuster wiederholen sich immer mehr.
Auch die schlichte Einteilung in Gut und Böse ist nicht sehr reizvoll.
Zu Ende gelesen habe ich das Buch eigentlich nur, weil ich gehofft habe, dass auf viele Kernfragen noch eine Antwort gegeben wird. Aber Pustekuchen.
Schade. Ich hatte von dem Buch sehr viel mehr erwartet.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
"Was wäre, wenn es Menschen gäbe, die die Gedanken und Gefühle eines jeden beeinflussen können, der gerade etwas liest? Was wäre, wenn diese Menschen mit unglaublichen Geschichten verführen, fast greifbare Welten vor jedem Auge erscheinen lassen könnten? Und wenn sie zugleich die Gabe besäßen, jeden das denken zu lassen, was sie wollen?"

Als Luca Campelli auf tragische Weise in seinem geliebten Antiquariat "Libri di Luca" in Kopenhagen an einem Herzinfarkt stirbt, erbt sein Sohn Jon, ein Anwalt, das Geschäft ' und zugleich ein Geheimnis, von dem er sein Leben lang keine Ahnung hatte. Seinen Vater hatte er seit 15 Jahren nicht mehr gesehen, genauso wenig das "Libri di Luca" betreten und erst jetzt, nach dem Tod seines Vaters beginnen sich die Schlieren der Vergangenheit langsam zu lösen.

Mit Hilfe von Iversen, dem langjährigen Freund seines Vaters, und Katherina, die gelegentlich im "Libri di Luca" arbeitet obwohl sie Legasthenikerin ist, eröffnet sich Jon Campelli eine völlig unbegreifliche Welt in der es eine Bibliophile Gesellschaft gibt, gebildet von sogenannten Lettori. Iversen und Katherina sind selbst Lettori, wenn sie auch völlig unterschiedliche Fähigkeiten haben. Und so sehr sich Jon gegen die Behauptungen der beiden wehrt, kann er doch nicht abstreiten, dass er selbst Teil der Bibliophilen Gesellschaft ist.

Überzeugt davon, dass Luca Campelli keines natürlichen Todes gestorben ist, machen sich Jon und Katherina auf die Suche nach der Wahrheit und stoßen dabei auf eine Schattenorganisation, deren Ziel es offensichtlich ist, die Lettori zu spalten. Dabei schrecken sie nicht einmal vor Mord zurück.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
'Die Bibliothek der Schatten' darf im Regal ruhig neben den Bestsellern 'Der Name der Rose' und auch 'Schatten der Winde' stehen. Das erstgenannte Buch kann zwar nicht ganz mit den anderen beiden Bestsellern mithalten. Aber ein spannender Bücherkrimi ist es allemal.
Hier geht es de facto um eine Gruppe Bücherfanatiker, die besondere Eigenschaften aufweisen und sich in Sender und Empfänger einteilen. Menschen, deren Lese-und Hörfähigkeiten über denen der 'normal Sterblichen Leser' hinausgehen.
Luca Campelli, Buchantiquariatsbesitzer, stirbt inmitten seiner geliebten Bücher. Ein durchaus schöner Tod und ein für mich gelungener Einstieg in diesen Roman, der mich sehr schnell fesseln konnte. In einer angenehmen Kürze erfährt der Leser alles Wichtige. In diesem Fall, dass Jon Campelli, Sohn von Luca, ein erfolgreicher Anwalt ist und der keinen Kontakt zu seinem Vater hatte, jedenfalls nicht in den letzten Jahren. Nicht sehr ungewöhnlich.
Sukzessive erfährt man als Leser mehr und mehr, was es mit der Bibliophilen Gesellschaft, den Sendern und Empfängern auf sich hat. Eine interessante Idee übrigens, die mir sehr gefallen hat.
Während Jon nach dem Tod seines Vaters fürs Erste den Buchladen erbt und so langsam mit der Bibliophilen Gesellschaft in Berührung kommt, erhält er auf Arbeit den Fall Remer. Was natürlich nicht zufällig ist, ist dieser Punkt doch noch sehr bedeutend für den Verlauf des Romans.
Ich möchte auch nicht zu sehr ausholen und detailliert auf den Roman eingehen. Die Konstellationen sind sehr gelungen und auch die Figuren sind deutlich gezeichnet worden. Den alten Freund Iversen kann ich mir genauso gut vorstellen wie zum Beispiel auch Katherina.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Zuerst mal möchte ich die Frage klären, die wohl allen auf der Zunge brennt, bevor sie dieses Buch bestellen und die der Hauptgrund dafür sein mag, warum man sich diese Rezension durchliest: Ist das Buch empfehlenswert?
Meine Antwort: Auf jeden Fall!
Ich habe das Buch geschenkt bekommen und konnte mit dem Titel zunächst nichts anfangen. Es ist kein weltberühmtes Buch, um das sich alle streiten. "Die Bibliothek der Schatten"- Naja, es hörte sich ja ganz spannend an und nachdem ich den Buchdeckel gelesen hatte, erinnerte es mich ein wenig an "Tintenherz". Ich muss sagen: Von alleine im Geschäft hätte ich dieses Buch nicht ausgewählt. Doch mich fesselte der Satz "Für alle,die Bücher lieben, ein MUSS". Und so begann ich die ersten Seiten zu lesen. Ich musste mich erst in die Geschichte hineindenken und mir die Szene bildlich vorstellen, doch dann fing das Buch an, mich zu fesseln. Ich blätterte Seite für Seite um und war süchtig nach der Geschichte.
Mich faszinierte die Fantasie des Autors, denn die Handlung ist echt gut und einfallsreich. Sie ist nicht vorhersehbar (jedenfalls kann man sich nie sicher sein ;D)und mal etwas "Neues". Ein echter "Pageturner", wie es auch auf der Rückseite heißt.

Kurz zum Inhalt: Das Buch handelt von Jon, der das alte Bücherantiquariat "Libri di Luca" von seinem Vater Luca erbt und somit in die Geheimnisse der "Lettori" aufgenommen wird. Die Lettori sind eine Gesellschaft- gespalten in die 2 Arten "Sender" und "Empfänger"- die eine bestimmte Gabe besitzen. Die Sender beeinflussen, während sie Vorlesen, die Gefühle und Meinungen über das Gelesene ihrer Zuhörer.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden