Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 14 auf Lager
Verkauf durch Celynox und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Die Band von nebenan ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,87
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,79
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Online-Versand-Grafenau GmbH
In den Einkaufswagen
EUR 12,49
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cook29
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Die Band von nebenan

3.9 von 5 Sternen 18 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 8,85
EUR 5,69 EUR 1,93
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf durch Celynox und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Band von nebenan
  • +
  • Lemon Tree
Gesamtpreis: EUR 18,64
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Sasson Gabai, Ronit Elkabetz, Khalifa Natour, Saleh Bakri, Shlomi Avraham
  • Komponist: Habib Shadah
  • Künstler: Itai Elohev, Doron Ashkenazi, Eitan Levi, Orit Azoulay, Arik Lahav-Leibovitz, Eran Kolirin, Ehud Bleiberg, Shai Goldman, Koby Gal-Raday, Eilon Ratzkovsky, Yossi Uzrad
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS), Hebräisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Concorde Video
  • Erscheinungstermin: 2. Juli 2008
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 84 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 18 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0015EXGV0
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 56.041 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Eigentlich sollte das ägyptische Polizeiorchester in einem arabischen Kulturzentrum in Israel spielen. Doch Bürokratie, Pech und dumme Zufälle lassen die Truppe bereits am Flughafen stranden. Sie versuchen sich auf eigene Faust durchzuschlagen und finden sich schließlich in einem gottverlassenen Nest mitten in der israelischen Wüste wieder. Und da es in diesem trostlosen Örtchen auch kein Hotel gibt, muss die schüchterne Gruppe private Quartiere für die Nacht finden. Ägypten und Israel sind sich schon lange nicht mehr so nahe gekommen...

Amazon.de

Ein kleines Polizeiorchester aus Alexandria strandet in der israelischen Provinz. Unter der Leitung von Oberst Tewfik Zacharya soll das Orchester bei der Einweihung eines arabischen Kulturzentrums spielen. Aber durch ein sprachliches Missverständnis landen sie im falschen Ort – einem kleinen verlorenen Nest mitten in der Wüste, in dem es laut Auskunft der Restaurant-Besitzerin Dina gar keine Kultur gibt: weder israelische, noch arabische. Der richtige Bus wird erst am nächsten Tag fahren und ohne israelisches Geld sind die Musiker vollständig auf die Hilfe und das Verständnis der örtlichen Bevölkerung angewiesen. Allmählich und sehr behutsam kommen sich die beiden Gruppen näher.

Völkerverständigung der ganzen anderen Art zeigt der Israeli Eran Kolirin in seinem mehrfach preisgekrönten Kinodebüt. Die Oscar-Nominierung für den besten fremdsprachigen Film wurde der Band von nebenan leider mit der Begründung vorenthalten, dass über 50 Prozent des Dialogs auf Englisch und nicht auf Hebräisch bzw. Arabisch seien. Gerade dies zeigt aber, wie groß die Kluft – trotz der geografischen Nähe – noch immer zwischen den beiden Ländern ist. Nur in gebrochenem Englisch können sich die ägyptischen Musiker und die Israelis miteinander verständigen. Zunächst mutet es etwas surreal an, wenn die Musiker in ihren blauen Polizeiuniformen verlassen in der Wüste stehen. Doch nach und nach entfaltet sich eine Geschichte voller leiser, anrührender Melancholie und mit viel Gespür für die einzelnen Charaktere und deren Lebenswege und Schicksale. In einfühlsame, ruhige Bilder gefasst zeigt Kolirins Tragikomödie viel von der Mentalität der arabischen Welt und des Nahen Ostens. Die große Politik scheint auf einmal ganz weit zu sein, vom Hass der beiden Völker ist nichts zu spüren. So macht Die Band von nebenan zumindest Hoffnung auf Verständigung, wenn nicht gar Frieden. Denn ob arabische oder israelische Kultur – die Sorgen und Nöte der Menschen sind überall gleich. Es empfiehlt sich, den Film im Original mit Untertiteln anzuschauen, denn in der deutschen Synchronfasssung bleibt nichts von den Verständigungsschwierigkeiten übrig und auch das Gefühl für die Welt des Nahen Ostens geht größtenteils verloren. -- Birgit Schwenger

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Joroka TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 22. Juni 2008
Format: DVD
Die kleine Musikkapelle der Polizei von Alexandria/Ägypten strandet durch Nachlässigkeit und Namensverwechslung in einem völlig verschlafenen Nest in der israelischen Wüste. Dort regiert eine Tristesse, wie an den meisten ähnlichen Orten rund um den Globus. Zunächst wie Fremdkörper bewegen sich die Mitglieder in ihren grotesken hellblauen Uniformen durch die Szenerie, bis sie Menschen begegnen, die ihnen ohne Vorbehalte ihre Gastfreundschaft anbieten. Man lernt sich kennen, verhält sich aber immer noch mit einer gewissen Restvorsicht, der fremden Kultur gegenüber.

Mit wenigen cineastischen Ausschmückungen und gänzlich unspektakulär kommt dieser Film daher. Mitunter ist er sehr, sehr ruhig und möchte durch lange Einstellungen auf einzelne Gesichter beeindrucken. Ich tue mich schwer, ihn als "Komödie" zu bezeichnen. Eigentlich ist es vielmehr eine gesellschaftskritische Betrachtung eines kleinstädtischen Milieus und dessen Umgang mit Fremden, egal wo auch immer auf der Welt. Die besonders Variante ist im vorliegenden Film selbstverständlich, dass Israelis und Ägypter sich aufgrund ihrer gemeinsamen leidvollen Vergangenheit nochmals mit besonderem Misstrauen betrachten.

Ich empfehle, den Film im Original mit Untertiteln anzuschauen.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
...kaum jemand erinnert sich daran. Es war nicht weiter wichtig. So beginnt der israelisch, französische Film Die Band von Nebenan. Regiseur Eran Kolirin weiß vermutlich genau, wie falsch dieser Satz ist. Sein Film wird von vielen Zuschauern als überaus wichtig empfunden werden. Nicht umsonst hat er etliche Preise eingeheimst. Und das nicht, weil er ein verqueres, avantgardistisches Kleinkunstwerk ist, sondern ganz im Gegenteil: Die Band von Nebenan menschelt an allen Ecken und Kanten, bietet uns Situationskomik, wunderbar fotografierte Bilder und eine Wagenladung voller Poesie, hinter der sich Machwerke bekannter und großer Filmemacher locker verstecken können. Dabei muss Globalisierung einfach als positiv empfunden werden, denn wie soll man es sich sonst erklären, dass ein kleiner israelischer Erstlingsfilm den Sprung auf den europäischen Markt geschafft hat.

Ein achtköpfiges ägyptisches Polizeiorchester soll bei der Eröffnungsfeier eines Kulturzentrums in Israel spielen. Leider erwischen die blaugewandeten Militärmusiker unter Führung ihres konservativen Dirigenten Tefik(Sasson Gabai) den falschen Bus und landen in einem fast ausgestorbenen israelischen Nest. Dort sind sie auf die Hilfe der Imbissbesitzerin Dina(Ronit Elkabetz) angwiesen, die ihnen Essen und Unterkunft bietet. So werden die Musiker auf verschiedene Familien aufgeteilt und verbringen eine Nacht in der Fremde. Eine magische Nacht. Tefik und sein Musiker Khaled landen in Dinas Wohnung. Dina führt den steifen, disziplinierten Tefik aus und zeigt ihm die Stadt. Währenddessen lässt sich der lockere Khaled von einem Bekannten Dinas ins Nachtleben des kleinen Ortes einweihen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Es ist gerade die ungeheure Stärke des Films, dass er wohl mit einem geringen Budget und ohne Spezialeffekte gedreht wurde.
Es wird eine witzige, skurrile Geschichte erzählt, die von einer tiefen Beobachtungsgabe menschlicher Zwischentöne zeugt. Absurd weit weg scheint die Welt der Politik, welche den Hass zwischen Arabern und Israelis schürt. Die kleinen Leute und ihre Sorgen und Freuden sind jedoch überall ähnlich. Dieser Film zeigt viel von der gefühlvollen Mentalität der Ägypter, die ein Reisender so nicht mitbekommt. Wer die arabische Welt und den Nahen Osten liebt, kommt voll auf seine Kosten, schaut sich den Film gewiss mehrmals an. Und auch wer kein Wort Arabisch versteht, sollte sich den Film ruhig einmal im Original ansehen, damit das Feeling noch besser rüberkommt(es gibt ja auch herrliche Dialoge in holprigem Englisch)
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Es ist eigentlich selten, dass ein Film nicht für sich in Anspruch nimmt, etwas Besonderes zu erzählen, und sei diese Geschichte auch nur etwas Besonderes für die Charaktere, die sie erleben. 'Die Band von Nebenan' leitet bereits mit der Aussage ein, dass an dem Besuch der Ägypter in der kleinen israelischen Stadt nichts ist, woran sich irgend jemand erinnert hätte. Und doch erzählt der Film eine Geschichte darüber, die es verdient, erzählt zu werden. Das Gelingen dieses Vorhabens ist in großen Teilen den vier Hauptdarstellern Sasson Gabai, Ronit Elkabetz, Saleh Bakri und Khalifa Natour geschuldet, die ihren Charakteren, die man gerade mal ein wenig über 24 Stunden begleitet, eine hohe Dreidimensionalität verleihen. Hinter diesen Gesichtern, diesen Gesten und vorsichtig vorgetragenen Dialogen kann man ganze Geschichten spüren. An einigen von ihnen wird man im Laufe des Abends auch teilhaben.

Herausragend ist dabei natürlich die Figur von Tewfiq, dem korrekten, stets höflichen und doch merkwürdig distanzierten Anführer des Orchesters, der eine besonders seltsame Beziehung zu dem ungestümen Khaled pflegt. In seinen Dialogen mit der jüngeren, aufgeschlossenen Dina spricht seine Zurückhaltung, seine Unfähigkeit, aus sich herauszugehen, Bände. Die Israelin bildet dazu einen natürlichen Gegenpol, doch auch ihr merkt man eine innere Sehnsucht an, eine Hingezogenheit zu diesem älteren Herrn, die angesichts der Einöde Bet Hatikvas in bloßer Langeweile begründet sein mag oder vielleicht in noch mehr. Und dann sind da noch Khaled und Simon, die ihre eigenen Erlebnisse in dem kleinen Kaff haben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden