Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 4,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Die Arche: Thriller von [Morrison, Boyd]
Anzeige für Kindle-App

Die Arche: Thriller Kindle Edition

3.7 von 5 Sternen 33 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 4,99

Boy in the Park – Wem kannst du trauen?
Der Debütroman von A. J. Grayson Hier klicken.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Sieben Tage, um die Welt zu retten – und nur eine Chance - Der sensationellste Fund der Geschichte könnte zur größten Katastrophe seit der Sintflut führen ...


Könnte der Fund der Arche Noah das Ende der Menschheit bedeuten? Der Archäologin Dilara Kenner und dem Ingenieur Tyler Locke bleiben nur sieben Tage, um ein uraltes Geheimnis ans Licht zu bringen und den teuflischen Plan eines religiösen Fanatikers zu durchkreuzen. Denn dieser hat einen biologischen Wirkstoff in seine Gewalt gebracht, der die Menschheit schon einmal in den Untergang gestürzt hat – als vor vielen tausend Jahren die Welt in den Fluten versank ...


Über den Autor und weitere Mitwirkende

Boyd Morrison ist promovierter Ingenieur. Er arbeitete unter anderem für die NASA und Microsoft und hat zahlreiche Patente entwickelt. 2005 verwirklichte er seinen lange gehegten Traum vom Schreiben und stellte seinen Roman Die Arche zunächst als Gratis-Download zur Verfügung. Die einhellige Begeisterung der Leser machte Die Arche schließlich zum "virtuellen" Bestseller, der Auftakt zur Tyler-Locke-Serie erschien daraufhin in vielen Ländern auch in Buchform. Inzwischen hat Boyd Morrison erfolgreich vier weitere Thriller publiziert und schreibt an dem nächsten Tyler-Locke-Band. Er lebt mit seiner Frau in Seattle.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 996 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 447 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (27. Juli 2010)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004P1JC6I
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 33 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #109.020 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Das Leben schreibt die besten Geschichten. Denn tatsächlich scheint es Leser zu geben, die beim Kauf dieses Buches fundierte wissenschaftliche, historische und religiöse Informationen erwarten - und dann enttäuscht sind, weil die Handlung fiktiv, die Charaktere eindimensional und die religiös angehauchte Kernfragendebatte sinnentleert ist. Schade, denn damit verkennen sie das wahre Potenzial dieses Buches: es IST fiktiv, eindimensional und sinnentleert! Und damit erfüllt es voll und ganz meine Erwartungshaltung, wenn ich mir ein solches Buch kaufe.

Warum? Ganz klar: es strotzt vor kultigen Klischees. Der breitschultrige, schlaue und stets coole Held, der seine dramatische Familientragödie im Hinterkopf mit sich herum trägt ... die blutjunge, wahnsinnig gut aussehende Wissenschaftlerin, die in sämtlichen Fragen der Historie mehr als beschlagen ist ... der bärenstarke Sidekick, der mit schlagkräftigen Argumenten und lässigen Sprüchen alle Schurken das Fürchten lehrt ... der skrupellose, steinreiche und am Rande des Wahnsinns wandelnde Superbösewicht, der nicht mehr und nicht weniger als die Vernichtung der gesamten Menschheit plant ... dazu Waffen, riesige Fahrzeuge, Ölbohrlinseln, apokalyptische Seuchen, abstürzende Flugzeuge, unterirdische Hauptquartiere und seit Jahrtausenden verborgene Geheimnisse ... herrlich! Ich liebe dieses Buch aus demselben Grund, weshalb ich Dirk Pitt, James Bond und Aloysius Pendergast liebe: sie sind einfach zu cool, um real zu sein. Und genau deshalb gibt es Bücher!

Mein Fazit: wer hochfliegende Literatur, historische Diskussionen oder wissenschaftliche Tatsachenberichte erwartet, sollte sich in der Buchhandlung ein anderes Regal suchen. Wer kultige Klischees mag, der darf beherzt zugreifen.
2 Kommentare 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Nicole W. - lilstar.de TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 17. Februar 2011
Format: Taschenbuch
Wie gut, dass ich mich von den doch eher negativen Kritik nicht habe abschrecken lassen und mir das Buch dennoch gekauft habe. Erwartet habe ich natürlich kein literarisches Meisterwerk oder etwas total Neues, erwartet habe ich lediglich gute Unterhaltung. Und die habe ich bekommen, aber hallo!

Boyd Morrison entwickelt in diesem Buch seine ganz eigene Theorie wie sich die Geschichte rund um die Noah und seine Arche seinerzeit abgespielt haben könnte und zieht eine Verbindung in unsere heutige Zeit, die den Hauptcharakter des Buches Tyler Locke in ein gewaltiges Abenteuer verwickelt, denn Tyler muss nicht nur die Arche Noah finden, sonden auch noch nebenbei die Welt retten. Und dieses lockere 'nebenbei' wird auch im Buch so vermittelt. Realistisch geht natürlich anders, aber das erwarte ich bei so einer Geschichte ja auch gar nicht. Einmal auf die Story eingelassen macht sie dann auch Spaß. Auch die Charaktere sind nicht sehr tiefgründig, sondern allesamt sehr stereotypisch, aber irgendwie war gerade dies das Element, was das Buch wirklich actionreich und spassig werden ließ.
Zu keinem Zeitpunkt fühlte ich mich nicht gut unterhalten oder langweilte ich mich und als ich schon dachte, dass es dass jetzt eigentlich gewesen sein muss, kam doch noch mal etwas großes, so dass ich den Eindruck hatte, dass das Buch eigentlich mehrere Höhepunkte zu bieten hatte.

Insgesamt also ein wirklich unterhaltsamer Roman, actionreich, fantasievoll, aber trotz alledem nichts Neues.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
„Die Arche“ von Boyd Morrison ist ein klasse Thriller, der mich von der ersten Seite an begeistert hat. Was man bei diesem Buch allerdings nicht erwarten darf sind historisch belegte Fakten und wissenschaftliche Informationen. Dafür ist es ein Roman und kein Sachbuch, was der Spannung aber überhaupt keinen Abbruch tut, sofern man über solche Spekulationen hinweg lesen kann.

Tyler Locke, einer der Hauptcharaktere, und Dilara Kenner, der weibliche Counterpart, müssen das Vermächtnis des Vaters von Kenner antreten und die Arche Noah finden, denn ansonsten könnte die Menschheit, wie damals mit der große Flut, wieder quasi ausgerottet werden. Ja, realistisch ist das vielleicht nicht – aber spannend, und darauf kommt es bei so einem Buch doch an. Die Charaktere sind zum Teil sehr übertrieben dargestellt, Locke und Kenner überleben jedes Abenteuer mit relativ geringen Blessuren. Auch hier wieder: Macht mir nix, es geht um die Spannung.

Die Sprache und Ausdrucksweise Morrisons ist ziemlich leicht und oberflächlich. Genauso, wie ich es mag: Man liest quasi darüber hinweg und es stört die Geschichte nicht. Sehr gut! Bei reiner Unterhaltungsliteratur erwarte ich keine tollen geschliffenen Sätze – lieber etwas realistischer, was hier gut gelungen ist.

Fazit: Ein gutes Buch, was einen über die gesamte Länge mit einer unglaublichen Spannung unterhält. Wer wissenschaftliche Informationen sucht, sollte die Finger von diesem Buch lassen. Sonst ist es hervorragende Unterhaltung.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ein nett aufgemachtes Cover und ein zugegebenermaßen sehr kurz gehaltener Teaser-Text auf dem Rückcover veranlassten mich, dieses Buch zu kaufen. Was genau ich mir vorstellte kann ich gar nicht sagen - wahrscheinlich hatte ich einen Thriller mit deutlich erkennbaren historischen Bezügen erwartet.
Was der Autor mit dem Buch vorlegt ist jedoch eher ein größtenteils kurzweiliger aber leider sehr vorhersehbarer und klischeehafter Thriller, in dem die Arche Noah zwar eine Rolle spielt, aber nicht den Platz einnimmt, den man dem Titel nach erwartet hätte.
Es ist jedoch nicht alles schlecht - auch wenn die Charaktere sehr streotypisch aufgebaut sind und die Handlung wenig Überraschungen bietet, läßt sich das Buch durchaus als Zeitvertreib lesen und vermag einen aufgrund der recht hoch gehaltenen Action-Quote und der mal positiv formuliert 'sehr leicht verdaulichen' Schreibweise des Autors zu unterhalten.
Es gibt sicherlich deutlich schlechtere aber eben auch deutlich bessere Bücher in diesem Genre, daher gibts von mir mit drei Sternen eine Mittelklassewertung für nette aber recht anspruchslose Unterhaltung.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover