Hörprobe
Wird gespielt …
Wird geladen...
Angehalten

Die Ankunft (Cassia & Ky 3) Hörbuch-Download – Ungekürzte Ausgabe

3.6 von 5 Sternen 150 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,00
Gratis im Audible-Probemonat

Kostenlos als Hörbuch-Download von Audible

Amazon und Audible schenken Ihnen einen Hörbuch-Download Ihrer Wahl.
Im Probemonat von Audible können Sie ein Hörbuch Ihrer Wahl kostenlos testen.

Mehr erfahren

Hören Sie Ihre Hörbücher bequem über Ihren Kindle Fire, über die Audible-App für Smartphone und Tablet oder am Computer.


Facebook Twitter Pinterest
GRATIS im
Audible-Probemonat
EUR 0,00
Mit 1-Click kaufen
EUR 13,00

Verkauf und Bereitstellung durch Audible, ein Amazon Unternehmen


Produktinformation

  • Hörbuch-Download
  • Spieldauer: 13 Stunden und 25 Minuten
  • Format: Hörbuch-Download
  • Version: Ungekürzte Ausgabe
  • Verlag: Argon Verlag
  • Audible.de Erscheinungsdatum: 20. Januar 2013
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00B3KQA6E
  • Amazon Bestseller-Rang:
  •  Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Calista am 3. Februar 2013
Format: Gebundene Ausgabe
"Die Auswahl" war für mich etwas Besonderes, sowohl von der Idee der Utopie in der Dystopie her als auch vom Schreibstil und den gut ausgearbeiteten Charakteren. Für diesen ersten Band hätte ich volle 5 Sterne vergeben.

"Die Flucht" fand ich schon weitaus weniger interessant. Cassia und Ky haben sich kaum weiterentwickelt, die sogenannte Erhebung, die sich gegen die Gesellschaft auflehnt, war kaum spürbar. Rebellentum, Revolution ...??? Nee, das sieht für mich anders aus. Die Berge und der Fluss, alles Drumherum erschienen mir wie eine Kulisse aus Pappmaché, den Sinn des Ganzen konnte ich kaum erfassen.

"Die Ankunft" habe ich dann als verwirrend, spannungslos, beinahe nichtssagend empfunden. Ich hatte den Eindruck, dass die Autorin streckenweise den roten Faden verloren hat. Es passierte nichts, was auch nur ansatzweise spannend war. Cassia und Ky und auch Xander haben mich kaum berührt. Mir fehlten die Emotionen, das Brennen für die Liebe, die FReundschaft, die Revolution, die Freiheit, vor allem aber Trauer und VErzweiflung, die die vielen Toten und damit verbundenen Schicksalschläge nach sich hätten ziehen müssen. Stattdessen blubberte alles in einem Topf aus trägem Brei vor sich hin. Niemand hebt sich hervor (der Steuermann - ein Witz! Cassia mit ihren nicht enden wollenden schwülstigen Reflexionen), alle sind gut, sogar die, die Böses tun, sind im Grunde gut oder zumindest zu verstehen. ZU keiner Zeit gibt es einen echten Gegenspieler, keinen Feind, gegen den man kämpfen kann. Und dass die Seuche besiegt werden würde, weiß man von Anfang an. Ansonsten hätte dieses Buch nämlich überhaupt keinen Sinn gemacht.

Warum vergebe ich trotzdem 2 Sterne?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Diese Reihe von Ally Condie war für mich von Anfang an kein Highlight, dennoch fand ich Teil 1 recht gut gelungen und die Idee war nett und ausbaubar. Leider ist dann „Die Flucht“ (Band 2) absolut daneben gegangen. Ich habe mich damals schon wirklich durch das Buch gequält, daher ist der Grund für das Lesen von „Die Ankunft“ und somit dem letzten Teil der „Cassia&Ky“-Trilogie, ausschließlich meiner Neugier zuzuschreiben.

Der Schreibstil ist recht einfach und flüssig, fast ein wenig zu subtil. Es gibt also wieder einige Beschreibungen, die man sich hätte sparen können. Dieses Ausschmücken unnötiger Details hat die ohnehin schon eher schlecht umgesetzte Idee noch um einiges langatmiger gemacht. Daher habe ich mich auch in diesem Band schnell gelangweilt. Das Hineinfinden in die Geschichte war einfach, ich konnte mich zügig an viele Details erinnern, allerdings war Teil 2 Story technisch schon nicht wirklich umfangreich, dass dies keine große Hürde darstellte.

Die Geschichte ist überschaubar und mit wenig Umfang. Auf den ersten 250 Seiten passiert fast nichts. Man liest aus drei Perspektiven – Cassia, Ky und Xander. Jeder hat seine Aufgabe in der Erhebung erhalten und alle drei Protagonisten verbringen scheinbar endlose Stunden damit, sich Gedanken über das „Was wäre wenn?“ oder „Was wohl der jeweils andere gerade macht/ ob es ihm/ihr gut geht?“ besteht. Man schaut also in das langweilige Alltagsleben und fragt sich, wohin das wohl alles führen mag.
Es ist eine schreckliche Seuche ausgebrochen, die es zu besiegen gilt, ein Heilmittel muss gefunden werden und dazu trägt jeder der Drei einen Teil bei.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Begeisterung für ein Buch ist leider anders....und irgendwie fällt mir eine Rezension zum dritten Teil der Trilogie rund um Cassia & Ky (&Xander) gar nicht so einfach.

Der erste Band der Reihe hat mir noch wirklich gut gefallen. Das Einzige das mir damals gefehlt hat war ein bisschen mehr ..nennen wir es Aktion. Aber da es ja der erste Teil war, hatte ich erhofft das diese dann im 2. Teil auftaucht. Die Ansätze dafür waren dann bei "Die Flucht" auch da, aber leider wurden diese nicht ausgebaut und das Buch irgendwie dann doch langweiliger als erwartet.

Meine Erwartungen an "Die Ankunft" waren also von Anfang an nicht wirklich hoch. Dennoch hatte ich die Hoffnung das mir dCassia und Kyer letzte Band dann doch nochmal gut gefällt. Leider leider leider wurde ich nicht positiv überrascht.

Der Aufstand hat begonnen, der Steuermann erhebt sich.
Eine Seuche hat sich ausgebreitet, welche Menschen versinken lässt. Die Erhebung glänzt damit ein Heilmittel zu haben. Doch dann mutiert das Virus und wird zu einem großen Problem. Wird die Erhebung ein neues Heilmittel finden?

Das würde ich sagen ist der Grundkern des Plots und für mich das Einzige das ein bisschen Spannung in das Buch bringt. Denn auch wenn eigentlich die Dreiecksbeziehung der Protagonisten im Mittelpunkt steht, hat diese mich nicht berührt und dadurch auch nicht wirklich wahnsinnig interessiert bzw. konnte ich nicht richtig mitfühlen

Beim lesen habe ich gemerkt das ich trotz des durchaus flüssigen Schreibstils während des Lesens oft mit den Gedanken abgeschweift bin. Die Autorin hat es einfach nicht geschafft mich mit zu reißen. Nach den ersten ca.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden