Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Die Alchemie der Unsterbl... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Alchemie der Unsterblichkeit: Roman Taschenbuch – 21. Juni 2011

4.0 von 5 Sternen 87 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,00
EUR 12,00 EUR 1,05
57 neu ab EUR 12,00 14 gebraucht ab EUR 1,05

Neues von Harry Potter
Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition Script) Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Alchemie der Unsterblichkeit: Roman
  • +
  • Der Krähenturm: Roman
Gesamtpreis: EUR 24,00
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Interview mit der Autorin: Jetzt reinlesen! [400kb PDF]

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Wunderbar düster-phantastischer Roman." (Abenteuer & Phantastik)

"Eine düstere Atmosphäre, bestialische Morde und ein kurzweiliges Lesevergnügen." (leser-welt.de)

"Man darf gespannt sein, wie es mit dieser Mystery-Serie weitergeht." (büchereule.de)

"Hervorragend gelungener Spannungsbogen." (buchkritik.at)

"Erfrischend anders." (Dingolfinger Anzeiger)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kerstin Pflieger lernte schon früh durch Reisen an die Küsten Europas, Afrikas und Asiens unterschiedliche Kulturen und Denkweisen kennen und entdeckte so auch ihre Liebe zum Schreiben. Nach dem Abitur studierte sie Biologie in Heidelberg und arbeitet unter anderem für ein Institut zur biologischen Stechmückenbekämpfung. Für ihren Roman »Die Alchemie der Unsterblichkeit« wurde sie in der Kategorie »Bestes deutschsprachiges Debut« mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet. Kerstin Pflieger lebt mit ihren Hunden im Landkreis Heilbronn.



Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Lange habe ich überlegt, ob ich eine Rezension schreiben soll oder nicht. Das meiste wurde bereits gesagt. Da ich jedoch noch immer enttäuscht bin, habe ich mich zu dieser Kritik durchgerungen.
Die zahllosen Rechtschreib - und Zeichensetzungsfehler, die zuvor schon erwähnt wurden, haben auch mich extrem gestört. Ein oder zwei Fehler findet man in fast jedem Roman, doch derart gehäuft weckt das in mir das Gefühl, als würde ich ein selbstverlegtes Buch lesen und keines, dass ein anständiges Korrektorat durchlaufen hat.

Auch die Geschichte hat mich nicht gepackt. Zu sehr erinnerte sie mich an Sleepy Hollow gepaart mit Elementen von Bram Stokers Dracula. Dazu die einfache Sprache, oberflächliche Charaktere, zuviele übernatürliche Kreaturen und historische Ungenauigkeiten, die mich eigentlich nicht wirklich stören, vor allem da es sich um einen Fantasy Roman handelt, die in diesem Fall jedoch zum negativen Gesamteindruck beitrugen. Zu keiner Zeit fühlte ich mit irgendjemanden mit, schon gar nicht mit Icherios Ceihn. So habe ich mich durch das Buch gequält, ab der Mitte immer wieder Seiten übersprungen, um endlich zum wenig überraschenden Ende zu kommen.

Fazit: Eine vielversprechende Idee, die leider an der Umsetzung scheiterte. Jeweils einen Stern vergebe ich für das schöne Cover (das für mich den Kaufausschlag gegeben hat)und für die Leistung, das Buch überhaupt geschrieben zu haben.
1 Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich finde es immer interessant, wenn ein Fantasy-Roman in einer realen Umgebung spielt, besonders, wenn man die Gegend kennt. Das ist hier bei mir zwar nicht der Fall, aber falls ich demnächst mal in den Schwarzwald kommen sollte, werde ich sicher an das Buch denken und mich leicht gruseln.

Die Geschichte beginnt wie ein historischer Roman. Wir begleiten Icherios durch das Karlsruhe des Jahres 1771, sehen die die Armut und Hungersnot, den Dreck, den Gestank in den dunklen Gassen der damaligen Zeit. Das war gut erlebbar und erzeugte schon gleich eine düstere Stimmung, die sich nach und nach steigerte, als Icherios sich dann dem Dunklen Territorium näherte, dem Ziel seines Auftrags.

Dort soll er bestialische Morde an Werwölfen und Vampiren aufklären. Zartbesaitete Leser sind hier gleich gewarnt, denn die Autorin lässt den Leser am Anblick der übel zugerichteten Leichen teilhaben und geht auch sonst nicht zimperlich mit ihren Figuren um!

Toll erzählt wurde dann die Konfrontation zwischen dem realistischen und wissenschaftlich denkenden Icherios und den unterschiedlichen, nicht menschlichen Geschöpfen, die es eigentlich nur in Legenden geben sollte. Festgehalten an dem unheimlichen Ort, musste er sich nach und nach eingestehen, dass Vampire, Werwölfe, Irrlichter und einige andere Wesen tatsächlich existieren, was ihm anfangs sehr zu schaffen machte, ihn aber auch nach und nach veränderte.

Die Geschöpfe wurden meist sehr lebendig dargestellt. Der Vampirfürst und auch die Vampirfrauen wirkten in ihrem adligen Getue filmreif, die Werwölfe und Vampire hatten zudem eine spannungsgeladene Ausstrahlung und gerade die Verwandlungsszenen wirkten auf mich sehr ausdrucksstark.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Information vorab:
Diese Rezension bezieht die Meinungen aller fünf Mitglieder unseres Buchclubs ein. Im Schnitt haben
wir dem Titel 2,4 von 5 Sternen gegeben (2x 2,5; 1x 1; 2x 3). Unsere Rezension wird keine Spoiler
enthalten, d.h. wir gehen an keiner Stelle auf die genaue Handlung ein.

1)Idee und Umsetzung/Handlung
Schon einmal vorweg: »Die Alchemie der Unsterblichkeit« ist unserer Meinung nach ein Buch, das nicht
ganz ausgereift ist. Sowohl die Eigenständigkeit des Plots als auch die handwerkliche Ausführung
scheitern am Vergleich mit anderen Büchern.

Anfangs wird schnell klar, dass die Autorin sich hier sehr von einem gewissen Film hat beeinflussen
lassen. Die Atmosphäre, das Setting (jedoch nach Deutschland verlagert), der Protagonist (auch sein
Name) - selbst ganze Szenen - erinnern stark an die cineastische Adaption von »Sleepy Hollow« durch
den großartigen Tim Burton.
Schon die Ausgangssituation ist sehr ähnlich aufgebaut. Der Protagonist sieht sich in einem fremden
Dorf am Ende der Welt mit einer Reihe von mysteriösen Morden konfrontiert die er aufdecken soll.
Jedoch handelt es sich bei den Opfern nicht um Menschen sondern um Vampire und Werwölfe.
Hier beginnt die Autorin sich klar von ihrem Inspirationswerk zu distanzieren und sucht eigene Wege
die Atmosphäre aufrecht zu erhalten ohne einfach nur den Film nachzuschreiben.
Dies gelingt ihr stellenweise ganz gut, da sie bisherige Parallelen bewusst in andere Richtungen
lenkt. Im Verlauf der Geschichte gewinnt das Buch an Eigenständigkeit, auch wenn es sich nie ganz
lösen kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden