Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
296
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Januar 2015
Spielbergs und Jacksons Interpretation von Tim & Struppi hat mich bereits als (2D) DVD begeistert, die 3D BluRay ist allerdings die Krönung! Die Verfolgungsjagd in der Hafenstadt in Marokko kann in 3D getrost als "legendär" bezeichnet werden. So muss 3D sein! Was mich immer wieder begeistert ist die Qualität der Animation, vor allem das LICHT! Hier wurde mit viel Liebe zum Detail gearbeitet und (wie ich finde) sehr respektvoll mit Herge's Figuren umgegangen. Ich hoffe sehr, dass es einen zweiten Teil geben wird.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2016
...die Machart ist einfach einzigartig. Gerade für Leute wie mich (Mittvierziger mit Comic-Hintergrund aus den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts) bietet dieser Abenteuer-Streifen unglaublich viel zu entdecken! Die liebevolle Detailtreue, mit der man immer wieder an die eigene Jugend erinnert wird, verleiht dem Film eine ganz besondere Aura. Da gibt es einfach nichts zu meckern. Für mich ein Alltime-Favourit, der in einer guten BluRay Sammlung keinesfalls fehlen darf.
Ich muss dennoch einen Stern abziehen - leider ist die 3D Umsetzung nicht so toll gelungen. Zu oft kämpft man mit Unschärfen und Ghostings, die mit 3D nichts zu tun haben, aber dafür das Auge anstrengen. Da gibt es einfach einige andere 3D Filme, die klar zeigen, wie es geht (z.B. Alice im Wunderland, Hugo Cabret oder die zwischenzeitlich schon in die Jahre gekommene Shrek-Trilogie)
Unterm Strich bleiben aber ganz solide 4 Sterne für ein tolles Filmerlebnis.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2015
Vorwort:
Ich war in meiner Kindheit ein großer Fan der Bücher (Hefte) habe alle bis auf einen gelesen (weil ich diese Ausgabe einfach nicht fand) und dachte einfach nur, dieser Film wird irgendwann gekauft, ich wollte dafür nie soviel Geld ausgeben, aus Angst, es würde sich nicht lohnen. Er wurde letzendlich nicht billiger, sodass ich mir dachte, scheiß drauf, kaufe ihn.

Kritik:
-Der Film ist super Animiert, man kann absolut nichts daran finden was schlecht animiert ist, jedes Detail ist passend, nichts wurde ausgelassen. Die deutschen stimmen sind sehr gut und überzeugend gemacht (was ich in den letzten Jahren nur noch sehr selten erlebe)
-Die Story selber ist jetzt nicht so arg spannend, aber ich glaube ich kenne einfach nur schon soviel das es für mich nicht mehr so mitreißend ist.
-Die OST's kann ich nur stimmig einstufen, sie bringen den Szenen was sie bringen müssen, aber besondere Highlights habe ich nicht enddeckt.
-Die FSK einstufung kann ich nicht verstehen. Der Captain mit seinem Alkohol Problem verherrlicht den Alkohol zu stark, so etwas zu lesen ist finde ich nicht schlimm, aber so gut zu animieren find ich ist FSK12 einstufung wert, da kleine Kinder einfach kein Verständnis haben für Alkohol und sehen wie er da total seine Fanatsien hat um Suff. Kinder ab 12 haben da heute schon mehr wissen über Alkohol und welche folgen der Konsum haben kann (was eigentlich auch schon traurig ist).
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2011
"Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn", Steven Spielbergs und Peter Jacksons Interpretation der Comic-Abenteuer des belgischen Zeichners Hergé, wird äusserst kontrovers betrachtet. Da gibt es einerseits die Enthusiasten, denen die Comic-Reihe wohl weniger bedeutet, und anderseits die Puristen, denen der Film aus dem Jahr 2011 als Frevel erscheint.

Also bin ich, als langjähriger Bewunderer der Comics, mit durchaus gemischten Gefühlen und einer nicht allzu hohen Erwartung in diesen Film gegangen - ich wusste ja, nachdem ich den Trailer gesehen hatte, dass ich keine werkgetreue Umsetzung des grafischen Universums Hergés erwarten durfte. Also was würden eine amerikanische und eine neuseeländische Regielegende aus diesem so europäischen Stoff machen? Die Antwort liegt nahe: Etwas eigenes. Dieser Film ist aus meiner Sicht eine "Variation zum Thema Tim und Struppi", eine Neuinterpretation, angelegt an etwas, das eigentlich nicht verfilmbar ist. Und damit ist dieser Film konsequenter und eigenständiger, als alle bisherigen Versuche, Tim und Struppi auf die große Leinwand zu bringen: Die Realverfilmungen aus den 60ern konnten filmisch den Vorlagen nicht annähernd das Wasser reichen und die Zeichentrickumsetzungen sind vom Design zwar dicht dran, aber technisch und vor allem im Timing nicht angemessen.

Das Team der Neuverfilmung ging den einzig möglichen Weg und schuf ein neues Tim-und-Struppi-Universum - etwas das übrigens in der Comic-Welt schon seit vielen Jahren praktiziert wird: Neudefinitionen bekannter Akteure in Parallel-Universen und "What-If?"-Szenarios. Das mag man kritisch betrachten und als "Verrat" am ursprünglichen Setting empfinden, doch ich denke, es ist legitim. Die Bewertung der Umsetzung der Charaktere in ein neues Design ist letztlich Geschmacksache, in ihren Funktionen sind sie letztlich getroffen: Tim ist der "Platzhalter" für den Betrachter, Kapitän Haddock das chaotische Moment, Struppi der Held der Kleinen, die Schulzes die Slapstick-Lieferanten. Für Tim und die Schulzes hätte ich mir persönlich ein anderes Design gewünscht - aber wie gesagt, das bleibt vom persönlichen Geschmack bestimmt.

Interessant finde ich die Kollaboration mit Simon Pegg, Nick Frost und Edgar Wright, die zusammen für Titel stehen wie "Shaun of the Dead" und "Hot Fuzz" - ganz famose Produktionen, die nicht nur durch anarchischen Humor bestechen, sondern auch - ganz im Sinne meiner Vorrede - für Neuinterpretationen stehen: "Shaun of the Dead" ist ein gutes Beispiel für eine humorvolle Neubelebung des Zombie-Genres.

Die Handlung ist angelehnt an drei Alben von Hergé; Timing und Tempo sind atemberaubend - manchmal etwas zu viel, aber weitaus besser als die betulichen Versuche aus früherer Zeit - hier zeigt Spielberg, das Indiana Jones und Tim Verwandte sind. Die Choreografie der Szenen bleibt aber im wesentlichen immer nachvollziehbar - im Gegensatz zu hyperaktiven Produktionen wie "Transformers" wo ich einfach innerlich abschalte.

Technisch zeigt sich "Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn" auf allerhöchsten Niveau. Was hier an CGI gezeigt wird, stellt alles bisherige deutlich in den Schatten. Hier wurde mit Liebe zum Detail gearbeitet: Texturen, Lichtbrechungen, Wasseranimationen, Staubpartikel in der Luft - das hat man so bisher nicht gesehen. Der 3D-Effekt ist sehr räumlich und selten nur auf Effekt ausgerichtet.

Der Score stammt von niemand geringerem als John Williams - wir kennen ihn alle aus Star Wars, Indiana Jones, Jurassic Park, Schindlers Liste und Harry Potter.

Mein persönliches Fazit: Dieser Film ist sehenswert. Hier wird eine bekannte Welt neu interpretiert, mit viel Liebe zum Detail und zum Sujet. Er ist eigenständig und äusserst unterhaltsam. Und wer die eigentliche Tim-und-Struppi-Welt liebt - so wie ich - dem bleiben die Comics des Altmeisters Hergé... sie bleiben unerreicht - auch von den Herren Spielberg und Jackson.

--------------------
Nachtrag vom 23.03.2012:

Seit dem 22.03.2012 besitze ich endlich auch die Blu Ray und werde nun - wie angekündigt - auf die Produktdetails eingehen. Ich hoffe, die folgenden Anmerkungen helfen bei der Gewinnung eines halbwegs vollständigen Bildes des Produkts.

Vorausgeschickt: Ich habe die 2D-Version, zur Qualität der 3D-Blu Ray kann ich also nichts sagen. Beim Auspacken der erste, jedoch einzige Kritikpunkt: Kein Wendecover - schade. Die Ladezeit ist - mit einer guten Minute bei meinem Sony - ok. Das Menü ist liebevoll gestaltet und funktional.

Die Bildqualität ist herausragend! Anders, als bei vielen anderen Animationsfilmen, wirkt das Bild jedoch nicht glatt und quietschbunt, sondern hat eher Realfilmcharakter. Das hat natürlich nichts mit der Umsetzung auf Blu Ray zu tun, sondern mit dem aussergewöhnlichen visuellen Konzept des Films. In der 3D-Kinovorstellung ist mir das jedoch nicht so stark aufgefallen, wie jetzt auf meinem TV in 2D. In bisher keinem Animationsfilm habe ich derartigen Detailreichtum gesehen - und die Disk bringt dies perfekt rüber - aus meiner Sicht: Referenz. (HD Widescreen 16:9, 1920 x 1080p)

Der Ton steht dem in nichts nach - ich höre allerdings bisher noch stereo ab (Sony Receiver mit Braun-Boxen) - also keine Bewertung des Surround-Mixes. Die Mischung ist vorbildlich: Jederzeit sehr gute Sprachverständlichkeit, großer Dynamikumfang, wuchtige Klangfülle bei absoluter Transparenz - und das, ohne dass man zur Fernbedienung greifen müsste um laute Passagen runter- und leise rauf zu regeln. So räumlich wie der Film visuell wirkt, so räumlich klingt er auch - ich kann nur jedem/er empfehlen, den Film mal bewusst zu "hören" - erste Sahne! Und das Sounddesign gehört für mich zum Besten, was ich seit langem gehört habe - jedes kleinste Geräusch musste ja entweder eigens erzeugt, aufgenommen oder aus Klang-Bibliotheken herausgesucht werden um dann zu einer riesigen Klangcollage zusammen gesetzt zu werden. Und das ist den Machern hervorragend gelungen - Bild und Ton harmonieren perfekt. Gleiches gilt für die Musik. Altmeister John Williams unterstreicht wunderbar die Zeit und die Orte der Handlung. Und seine Orchestermusiker spielen auf den Punkt.
Es gibt eine deutsche Tonspur (5.1 dts-HD Master Audio), eine türkische (5.1 Dolby Digital) und die englische Originaltonspur (7.1 dts-HD Master Audio), in diesen Sprachen sind auch die Untertitel wählbar.

Die Extras sind mit 90 Minuten üppig und gewähren interessante Einblicke in die Entwicklung und Produktion des Films sowie Interviews mit Cast und Crew, allerdings mit einem klaren Schwerpunkt auf dem verwendeten Motion-Capturing - andere Themen werde eher gestreift. Die Featurettes dokumentieren allerdings den Aufwand der bei der Herstellung des Films getrieben wurde - sehr beeindruckend. Alle Extras übrigens auch komplett in HD. Einen Audiokommentar gibt es leider nicht.

- - Fazit: "Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn" von Steven Spielberg und Peter Jackson - auch auf Blu Ray absolut sehens- und hörenswert!

Abspielgeräte:
Sony BDP-S760
Sharp Aquos LC-40LE700E
7373 Kommentare| 193 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2014
Wer Tim und Struppi kennt wird diesen Film lieben. Hatte doch zuerst große Bedenken, ob es gelingt die Comic-Figur in einem Film mit neuester Technik Leben einzuhauchen. Doch muss ich nach dem Gucken sagen, es ist ein großartiger Film für Kleine wie Erwachsene Zuschauer geworden. Rasante Action und die nötige Portion Humor machen diesen Klassiker zum Ereignis.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2014
Dieser Film ist eine angenehme Überraschung gewesen. Spritzig, witzig und perfekt in 3D umgesetzt. Die Kameraführung in der arabischen Küstenstadt ist einmalig, wenn die Protagonisten während der irrwitzigen minutenlangen Verfolgungsjagt ungeschnitten von allen Seiten aufgenommen werden.

Der Film hat auch ein paar platte Gags, aber die positiven Seiten überwiegen. Klare Empfehlung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2015
Ja, Tim und Struppi, da werden Kindheitserinnerungen wach.
Von jeher fand ich Tim und Struppi super, Steven Spielberg als super Produzent, was soll da schief gehen?
Ich hatte mir den Film bereits im Kino angesehen und fand ihn super.
Die vielen schlechten Bewertungen kann ich nicht verstehen, zwar entspricht er nicht ganz dem Original, ist aber durchaus eine Verbesserung und die Filmqualität ist einfach überragend.
Von mir auf jeden Fall 5 Sterne!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2015
Bewertung vor allem der technischen 3D-Qualität mit LG-Bluray-Player und
LG-Bildschirm (1920:1080=1,78) mit PolfilterTechnik, Diagonale=140 cm

+ Stärken:
+ Gute Staffelung in großer Raumtiefe
+ Bewegte Kamera
+ Entgegenkommendes

– Schwächen:
– Seitenverhältnis 2,35 nicht bildschirmfüllend, Schlitzbild
– TiefenUnschärfe verhunzt Raumeindruck – das ist kein 3D !
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2014
Ich muss vorweg sagen, dass ich kein anderen Film von "Tim und Struppi" gesehen habe oder irgendetwas darüber gelesen habe. Also, bin ich ziemlich neutral dem Film gegenüber rangegangen. Ich finde Tim zu kindlich wirkend von der Grafik her, dass ist aber das einzige Minus...........ansonsten bin ich erstaunt gewesen, was alles mit der heutigen Technik so möglich ist. Die grafische Darstellung ein WAU, die Geschichte war okay, vielleicht teils etwas langatmig aber ansonsten spritzig und spannend gemacht. Die Aufnahmen von Natur, Straße, Meer etc. einfach Wahnsinn. Im Großen und Ganzen ein wirklich toller Film, den man auf jeden Fall noch ein zweites oder drittes Mal sehen kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Der unverwüstliche Reporter Tim und sein cleverer Hund Struppi wachsen als klassische Comic-Helden über sich selbst hinaus und werden im Film lebendig. Über ein dreifach existierendes Schiffmodell des Seglers »Einhorn« gelangen sie an eine Schatzkarte, hinter der natürlich auch böse Mächte her sind. Dies gelingt Herr und Hund mit Hilfe des unverwüstlichen, versoffenen Kapitäns Haddock und der beiden Slapstick-Polizisten Schulze & Schulze.

Die beiden Spitzenregisseure Stephen Spielberg und Peter Jackson liefern glänzende Unterhaltung ab, die den Urgedanken des Tim-und-Struppi-Schöpfers Hergés meisterhaft fortführen und drei seiner Geschichten zu einem grandiosen Abenteuer zusammenstricken, das in seinen besten Schussfahrten und Verfolgungsjagden an die stärksten Stellen der Indiana-Jones-Trilogie erinnert.

Höhepunkt des Films ist für mich ein großartiger Kampf zwischen zwei Baukränen, die sich gegenseitig in Stück hacken. Allein die Idee und Ausführung dieser Szene sind mir fünf Sterne wert.

Die Animation der Schauspieler ist unglaublich detailliert und mit enormem Aufwand gefertigt. Beachtenswert ist auch der Soundteppich des Films, der besonders über eine 5.1-Anlage voll zur Geltung kommt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)