flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



TOP 500 REZENSENTam 7. August 2013
Der chronologisch dritte Band der Geschichten rund um den britischen Meisterdetektiv enthält die erste Sammlung von kriminalistisch spitzfindigen Kurzgeschichten. Diese präsentieren sich zumeist recht kurzweilig und machen es dem Leser naturgemäß leicht, nach der Lektüre auch eine passende und nicht störende Lesepause einzulegen. Im Folgenden sei kurz auf die enthaltenen Geschichten eingegangen:

1. Skandal in Böhmen: Der große Auftritt von Irene Adler, der einzigen Frau der gesamten Literaturreihe, der Holmes eine große Faszination entgegenbringt. Diese droht mit Hilfe kompromittierenden Materials die Hochzeit eines europäischen Adeligen zu sabotieren und der Meisterdetektiv macht sich auf die Suche nach dem belastenden Material.

2. Die Liga der Rotschöpfe: Ein seltsam eintöniger und gut bezahlter Job sorgt für einiges an Aufsehen. Steckt hinter dem simplen Treiben am Ende mehr?

3. Eine Frage der Identität: Eine junge Sekretärin, ihre neue Liebe und ihr Stiefvater sorgen für ein verwirrendes doppeltes Spiel.

4. Das Rätsel von Boscombe Valley: Die Leiche eines Farmers, die an einem romantischen Teich gefunden wird, sorgt für Aufsehen.

5. Die fünf Orangenkerne: Einige Verstorbene erhielten kurz vor ihrem Tod seltsamerweise Orangenkerne zugeschickt. Steckt mehr hinter dieser seltsamen Post?

6. Der Mann mit der entstellten Lippe: Holmes und Watson begeben sich auf die Suche nach einem vermissten Zeitungsreporter.

7. Der blaue Karfunkel: Ein wiedergefundener blauer Edelstein in einer Weihnachtsgans führt Holmes auf die Spur des Diebes.

8. Das gesprenkelte Band: Eine Tote in einem vollkommen abgeriegelten Zimmer stellt Holmes vor ein großes Rätsel.

9. Der Daumen des Ingenieurs: Ein junger Ingenieur verlor bei einem recht einfachen Reparatureinsatz gewaltsam seinen Daumen. Versuchten die Auftraggeber etwas zu verheimlichen?

10. Der adelige Junggeselle: Eine spurlos verschwundene Braut sorgt für Furore.

11. Die Beryll-Krone: Eine Krone von beträchtlichem Wert wird einem Bankier als Pfand für eine geliehene Summe Bargelds überlassen. Doch Teile der Krone verschwinden und der Bankier wendet sich in seiner Verzweiflung an Holmes.

12. Die Blutbuchen: Einem Kindermädchen wir eine horrende Summe an Gehalt geboten, wenn sie sich zu bestimmten zeiten auf eine bestimmte Art und Weise kleidet und sich so im Hause ihres Arbeitgebers aufhält. Watson und Holmes ermitteln die Hintergründe dieses seltsamen Wunsches.

Wie die anderen Bände der Reihe, ob zusammenhängende Romane oder eben die Kurzgeschichten-Sammlungen, schafft es der Übersetzer Haefs, den Meisterdetektiv auch in der heutigen Zeit nicht sonderlich altbacken wirken zu lassen. Ein angehängtes Glossar erklärt fein säuberlich etwaige unbekannte Begriffe, so dass man sich keine Sorgen machen muss, sich im Wust einiger Formulierungen nicht zurecht zu finden. Handwerklich überzeugt die stabile Bindung und die angenehm dezente und edle Umschlaggestaltung, auch wenn es "nur" eine Paperback-Ausgabe ist. Die Sammlung ist auch für Neueinsteiger ohne Kenntnisse der beiden vorangegangenen Romane ("Eine Studie in Scharlachrot", "Das Zeichen der Vier") zu empfehlen, da sie mit ihren vielen kleineren Appetithäppchen einfach gut zu dosieren ist und eine Menge Kurzweil verbreitet. Eine unterhaltsame Lektüre, auch für Zwischendurch.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. Juni 2017
Als Englaender kenne ich diese Erzahlungen natuerlich sehr gut. Ich bin der Ansicht, dass sie in diese Ausgabe sehr gut uebersetzt worden sind. Die Atmosphaere des alten Londons wird ziemlich stark herausgebracht. Der Beigeschmack von ein paar Ausdruecke, die Holmes nutzt, waere schwer zu uebertragen, zum Beispiel das Wort 'pray'. Das heutige englisches Wort ist 'please', waehrend 'pray' ist etwas ueberheblich (und heute laecherlich). Das deutsche Wort 'bitte' traegt den Sinn von 'pray' unzulaenglich. Alles in allem habe ich diese Ausgabe sehr genussreich gefunden.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. Oktober 2013
Dieser Text ist aus dem Englischen mit google übersetzt und daher weitgehend unverständlich. Andererseits muss man beim Lesen schmunzeln, weil sich Holmes teilweise wie Meister Yoda anhört.
16 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Januar 2013
Lieferung: 5 Sterne. Es war sehr schnell da.
Qualität: 5 Sterne. Sehr gut verarbeitet und es fällt nicht aus dem Einband heraus.
Inhalt: 5 Sterne. Wie jeder Sherlock Roman sehr schön geschrieben. Sehr knifflige Fälle wie immer. Der beste Roman, meiner Meinung nach, den es gibt (damit meine ich alle Sherlock Romane). Wer also gerne Krimis etc. liest und nach einem neuen Roman sucht dem empfehle ich alle Sherlock Romane, jedoch denke ich das jeder Krimi-Roman-Leser diese Bücher schon gelesen hat.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. April 2013
Ich frage mich immer wieder wie er das macht, mich mit jeder Geschichte die noch so sachlich ist mich immer wieder dermaßen packt. Ich freue mich über jedes bisher gelesene Sherlock-Holmes- Buch von Sir Arthur Conan Doyle. Das sind einige der wenigen Bücher, die mir die "Schlepperei" wert ist und die ich nur als richtiges Buch kaufe und nicht als eBook Version.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. September 2012
Eine hervorragende, anspruchsvolle und fantasievolle Sprache, wie sie heutzutage selten geworden ist. Rhetorische Höhenflüge, für Sprachpuristen ein El Dorado. Mit das Beste einer Übersetzung, was ich jemals gelesen habe. Ganz dickes Lob an Gisbert Haefs. Höchstleistung! Zeitlose spannende Top-Literatur zum kleinen Preis. Ein absoluter Volltreffer. Danke!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. Dezember 2016
Der Versand ging schnell und alles sauber Verpackt.
Das Buch musste ich unbedingt als Großer Sherlock Holmes Fan haben und ich bin froh das ich es auf diesem Weg bekommen konnte.

Vielen Dank

Daniela B.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. April 2013
Ein Klassiker der Literatur! Da ich bisher die Sharlock Holmes Romane noch nie gelesen habe, musste ich das nachholen und habe einige gute Lesestunden damit verbracht.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Januar 2013
Vor allem zu loben ist immer wieder die Übersetzung dieser Ausgabe und der verwendete Schreib- und Sprachstil.
Es lässt sich wirklich sehr gut lesen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. Oktober 2012
Moin moin, also ich find dieses Werk einfach nur super klasse. Das Buch fässelt ein vom ersten Wort an und man will immer weiterlesen. Normalerweise lese ich keine Bücher, aber dank diesem hier denke ich werde ich ma damit anfangen. Ich kann es nur jedem wärmstens empfehlen :)
|0Kommentar|Missbrauch melden