Facebook Twitter Pinterest
EUR 18,73
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Die Ökonomie der Liebe

4.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
1-Disc Version
EUR 18,73
EUR 15,37 EUR 19,73
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Berenice Bejo, Cedric Kahn, Marthe Keller
  • Regisseur(e): Joachim Lafosse
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 2.0), Französisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Indigo
  • Erscheinungstermin: 19. Mai 2017
  • Spieldauer: 97 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • ASIN: B01M6W7SLV
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 43.897 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Was bleibt übrig, wenn die Liebe von zwei Menschen sich aufgelöst hat? Bei Marie und Boris ein gemeinsames Haus, bezahlt von ihr, aufwändig renoviert von ihm – und zwei Töchter. Weil das Einkommen von Boris nicht für eine eigene Wohnung ausreicht, zieht er auf die Couch. 15 Jahre lang sind mal Zuneigung, mal Zorn, mal Bitterkeit gewachsen in den Partnern, und irgendwo müssen sich diese wilden Gefühle nun entladen, irgendwo in dem Seelengefängnis, zu dem das gemeinsame Heim geworden ist. (Quelle: Filmfest M.)Boris und Marie versuchen zwar bei der Abwicklung ihrer Beziehung wie vernünftige Erwachsene auszusehen. Doch es gelingt ihnen nicht. Denn wenn zwei sich nach 15 Jahren trennen, werden sie nicht einfach wieder zwei Einzelne. Sie bleiben die Hälften eines Ganzen, das zerbrochen ist. Bérénice Bejo und Cédric Kahn spielen das angespannte Ex-Paar sehr überzeugend. Verlassen Sie doch einmal das Haus, bedeutet das kein Happyend. Und damit ist der Film ziemlich nah dran am Leben.


Bonusmaterial:
Trailer;

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Dieser Film könnte Menschen gefallen, die folgende Filme mochten:
-"Sodbrennen" (mit Jack Nicholson und Meryl Streep von Nora Ephron)
-"Kramer gegen Kramer" (mit Dustin Hoffman und Meryl Streep)

Natürlich gibt es weitaus erbaulichere Themen als eine Trennung bzw. Scheidung. Doch, wie Berenice Bejo (Oscar-Nominierung für "The Artist") und Cédrik Kahn diese leise Verzweiflung einer abhanden gekommenen Liebe spielen, ist wirklich grandios. Im Gegensatz zu vielen Hollywood-Filmen wirkt hier alles sehr echt. Es gibt keine Affäre und niemand hat etwas Gravierendes falsch gemacht. Es sind andere Dinge, die schließlich zum Bruch führen. Sie hat längst den Respekt vor ihm verloren, fühlt sich von ihm als "Ernährer"/Beschützer der Familie im Stich gelassen. Er hingegen ignoriert ihre Unmuts-Bekundungen, möglicherweise aus Mangel an Alternativen oder Bequemlichkeit. Keiner ist der/die Böse. Man kann einfach nur verfolgen, wie schnell das Kräftegleichgewicht in einer Ehe aus der Balance geraten kann. Vielleicht ist es am einfachsten, wenn beide etwa gleich vermögend sind (was es ja selten gibt). Ein Film, der sehr gut gemacht ist, aber natürlich kein Popcorn-Kino!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Die Wohnung gehört Marie, doch Ex Thierry will einfach nicht ausziehen. Sie zanken sich um die zwei Töchter, um Entschädigung für Thierrys Renovierungsleistungen und um die Zukunft.
Bérénice Bejo überzeugt als junge, beherrschte Frau, die alles kopfgesteuert regeln und nie die Beherrschung verlieren will und kaum damit zurecht kommt, wie ihr doch die Kontrolle entgleitet. Cédric Kahn gibt den unsympathischen Macho, der immer erst im letzten Moment Einsicht und Gefühle zeigt – ohne allzu groteske Übertreibungen.
Ein beklemmender, genauer Film (Regie Joachim Lafosse), der fad konventionell endet. Die Handlung spielt allerdings zum großen Teil in ein einer einzigen Wohnung – so erlesen geschmackvoll wie die Kleidung der Hauptfiguren – und wirkt deshalb wie ein Theaterstück.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Ähnliche Artikel finden