Facebook Twitter Pinterest
  • Statt: EUR 20,90
  • Sie sparen: EUR 3,21 (15%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
The Devil Drives: A Life ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von ---SuperBookDeals---
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 100% Geld zurueck Garantie. Zustand Wie neu. Schneller Versand, erlauben sie bitte 8 bis 18 Tage fuer Lieferung. Ueber 1,000,000 zufriedene Kunden. Wir bieten Kundenbetreuung in Deutsch.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

The Devil Drives: A Life of Sir Richard Burton (Englisch) Taschenbuch – 31. Januar 2003

3.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 17,69
EUR 13,47 EUR 14,87
18 neu ab EUR 13,47 5 gebraucht ab EUR 14,87
click to open popover

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"No one could fail to write a good life of Burton, but Fawn Brodie has written a brilliant one" J. H. Plumb, New York Times

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Fawn Brodie was born a Mormon in Ogden, Utah, in 1915. She attended the universities of Utah and Chicago. Her prize-winning No Man Knows My History, the life of the Mormon founder Joseph Smith, was published in 1945. Afterwards, at her own wish, she was excommunicated from the Mormon Church, but was nevertheless elected a Fellow of the Utah Historical Society in 1967. Her other works include a critical edition of Burton's The City of the Saints, a best-selling biography of Thomas Jefferson and an acclaimed study of Richard Nixon. She died in 1981.

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Die Biographie des englischen Abenteurers Burton umfasst etwa 322 eng bedruckte Seiten Haupttext, dazu Anmerkungen, Index und Bilder. Anders als etwa Burton-Biograf Edwin Rice legt Brodie mehr Wert auf Psychologie:

In den einführenden Kapiteln erwähnt sie Burtons bahnbrechende Reisen kaum, erklärt aber ausführlich die Beziehung zu Mutter, Vater und Blut. Zwar geht es hier auch um die Kindheit allgemein, aber Brodie möchte eher psychologisieren und den Menschen ausleuchten; seine Entdeckungen liefern ihr dafür das Anschauungsmaterial.

Hochinteressanter Mann:

Burton erforschte immer wieder unter Strapazen Landstriche, in denen Weiße kaum je auftauchten und wegen ihrer Hautfarbe oder Religion gefährdet waren: Sindh im heutigen südlichen Pakistan, Medina und Mekka (oft getarnt als Moslem), Zentralafrika auf der Suche nach den Nil-Quellen.

Burton ist aber nicht nur als Entdecker, sondern weit darüber hinaus lohnendes Ziel für eine Biografie - nicht einfach nur ein Draufgänger, sonst aber womöglich verklemmt und religiös beschränkt. Burton war so vielseitig und offen, dass ihm wohl mehr Biografien als T.E. Lawrence von Arabien gewidmet wurden (Übersichten und Links unten).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden