Facebook Twitter Pinterest
  • Statt: EUR 19,49
  • Sie sparen: EUR 4,78 (25%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Deutschlandlied [2 DVDs] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Deutschlandlied [2 DVDs]

3.9 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 14,71
EUR 11,70 EUR 9,76
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Deutschlandlied [2 DVDs]
  • +
  • Grosse Geschichten - Goldene Zeiten, bittere Zeiten (5 DVDs)
  • +
  • Wengler & Söhne - Eine Legende
Gesamtpreis: EUR 46,19
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Matthias Habich, Katja Riemann, Heino Ferch, Mathias Gnädinger, Ulli Phillip
  • Regisseur(e): Tom Toelle
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Mono)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Studio Hamburg Enterprises
  • Erscheinungstermin: 7. März 2014
  • Produktionsjahr: 1995
  • Spieldauer: 270 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00H85MXF0
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.756 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Deutschland 1945: Für die Bewohner des fiktiven Städtchens Königsbruck bringt das Kriegsende Freud und Leid: Für den Widerständler Konrad Schuhbeck ist es die Rettung. Er hatte sich versteckt gehalten und nur mit Hilfe der mutigen Witwe Anna Mahlmann und ihrer Tochter Betty überlebt. Für den Nazi Hermann Sternke und seine Frau dagegen bedeutet das Ende der Nazi-Diktatur den totalen Zusammenbruch. Lisa hat ganz andere Sorgen: Sie erwartet ein Kind von Schreiner Hanno - dem Bruder ihres in Russland vermissten Ehemannes.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Poldis Hörspielseite TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 22. April 2014
Kurz nach dem Krieg liegt auch das kleine Städtchen Königsbruck in Trümmern. Und während sich die Bevölkerung langsam an die amerikanischen Soldaten gewöhnt, der Schwarzmarkt mit Kaugummis und Morphium blüht und die Trümmerfrauen den Wiederaufbau vorantreiben, sind es auch ganz persönliche Schicksale, die sich inmitten der zerstörten Stadt ereignen…

1994 hat Regisseur Tom Toelle ein Nachkriegsdrama in drei abendfüllenden Filmen produziert, das im ZDF ausgestrahlt wurde. 20 Jahre später bringt Studio Hamburg die Produktion erstmals auf DVD in den Handel. Es ist kein leichter Stoff, der einem da präsentiert wird, was auch an der Darstellung des in Trümmern liegenden Deutschlands liegt. Die Not, das Elend und das Leid der Menschen werden hier nicht ausgespart, sowohl in dem Hauptsträngen des Filmes als auch in kleinen Nebenepisoden wird dies sehr deutlich dargestellt und somit greifbar gemacht. Doch auch der Mut und der Wille, die Stadt wieder aufzubauen, sind sehr gut thematisiert, die allgemeine Stimmung, die man sonst aus den Geschichtsunterricht kennt, wird hier greifbar und erlebbar gemacht. Darin verwoben sind zahlreiche Einzelschicksale, die episodenartig betrachtet werden, aber auch durchaus Parallelen aufweisen und sich kreuzen. Von der schwangeren Witwe eines gefallenen Soldaten über einen Widerständler bis hin zu einem Nazi, für den eine Welt zusammenbricht – die Vielfalt der Themen und der verschiedenen Charaktere ist beeindruckend und treffend geschildert. Tragisch, melancholisch, mutig, mal voller Hoffnung, mal voll tiefster Trauer, ganz verschiedene Stimmungen werden vermittelt, sind aber trotz des Konstruktes eines fiktionalen Filmes sehr glaubwürdig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Ich habe die Reihe in den 90ern im TV gesehen und damals auf VHS aufgezeichnet. Irgendwann gingen die Bänder verloren oder wurden überspielt, und seit dem habe ich die Filme nicht mehr gesehen. Sie wurden seit den 90ern auch nicht mehr im TV wiederholt, laut fernsehserien.de mit einer einzigen Ausnahme 2005. Ich habe nie verstanden, warum es dieses tolle Drama nirgends mehr gab und hatte eine Benachrichtigung für den Fall einer DVD-Veröffentlichung abonniert und war freudig überrascht, als ich eben diese im Januar erhielt. Die DVD habe ich direkt vorbestellt und nun gleich angeschaut.

Die Schauspieler sind durch die Bank allesamt absolut begnadet, allen voran Ulli Philipp, die der Figur der Anna eine ungeheure Tiefe und Komplexität verleiht. Trotz allen Sorgen und obwohl vieles sehr Ernstes thematisiert wird, gibt es genügend heitere Szenen, zum Beispiel die Verständigungsschwierigkeiten zwischen Anna und dem amerikanischen Love Interest ihrer Tochter Betty. Da kommt es zu einigen herrlich peinlichen und unterhaltsamen Situationen.

Die Charaktere sind sehr vielfältig, es wird alles abgedeckt, was man mit der Nachkriegszeit verbindet - überhaupt kommen alle Themen vor, die man erwarten würde: Schwarzmarkt mit Nylons und Kaugummi, Flüchtlinge und Einquartierungen, Entnazifizierungsprobleme, Fraternisierung zwischen amerikanischen Soldaten und deutschen "Fräuleins", ein feister Obernazi, eine Dreiecksgeschichte mit einem Kriegsheimkehrer, seiner Frau und seinem Bruder, Lebensmittelknappheit und Schlangestehen. Dass es dennoch nicht langweilig wird, ist der liebevollen Erzählweise zu verdanken.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Um den achten Mai 1995 wurde im deutschen Fernsehen in Dokumentationen und fiktiven Filmen in großer Ausführlichkeit der Befreiung vom Nazi-Terror vor 50 Jahren gedacht. Ein interessanter Beitrag des ZDF war der sehenswerte Dreiteiler „Deutschlandlied“, den Studio Hamburg jetzt erstmals auf DVD herausbringt. Zum Ende der Nazi-Diktatur war der größte Teil Deutschlands bestimmt durch Rauch und Trümmer, Flüchtlinge und Verfolgte, Leichen, Vergewaltigungen, weiße Fahnen, Besatzerarmeen, aber auch Kaugummis, Jazz-Musik und andere US-amerikanische Mitbringsel.
Neben rund 200 Dokumentationen standen besonders zwei aufwändig inszenierte TV-Mehrteiler im Mittelpunkt der Gedenksendungen, die vor allem für die Jugend eine Mahnung sein sollten. Neben „Drei Tage im April“ von Oliver Storz in der ARD, ebenfalls bei Studio Hamburg in der Reihe „Große Geschichten“ erhältlich, gefällt besonders der 288-minütige ZDF-Dreiteiler „Deutschlandlied“ von Tom Toelle mit der Darstellung von Nachkriegsschicksalen. Beide stammen aus der Feder von erfahrenen Altmeistern der Fernsehkunst, sind hervorragend inszeniert und mit erstklassigen Schauspielern besetzt und von ausgezeichneten Kameraleuten ins Bild gesetzt. Bezüglich der historischen Genauigkeit legt man Wert auf jedes noch so kleine Detail, von der Frisur der tüchtigen Trümmerfrauen bis zum tristen Inneren eines Luftschutzkellers. Die Fernsehbeiträge bilden damit eine wichtige Fortsetzung und Ergänzung früherer Produktionen wie „Die Bertinis“ von Egon Monk, „Die Brücke“ von Bernhard Wicki, „Die Ehe der Maria Braun“ von Rainer Werner Fassbinder oder Joseph Vilsmaiers „Rama dama“, die alle zu Zeiten eines zertrümmerten Deutschland spielen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden