Facebook Twitter Pinterest
EUR 13,31
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch MEDIMOPS. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 13,31 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 17,64
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Fulton DS Europe
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Deutschland im Jahre Null (Berlin Edition)

4.4 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 13,31
EUR 13,31 EUR 8,98
Verkauf und Versand durch MEDIMOPS. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Edmund Meschke, Ernst Pittschau, Ingetraud Hinze, Erich Gühne
  • Komponist: Renzo Rossellini
  • Künstler: Robert Suillard, Roberto Rossellini, Piero Filippone, Eraldo Da Roma, Carlo Lizzani, Max Kolpé
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (DD 1.0 Mono)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 15. März 2012
  • Produktionsjahr: 1948
  • Spieldauer: 70 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen
  • ASIN: B006P9RKC6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 119.862 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

s/w
Deutschland, 1945: Der Krieg ist beendet, doch Hunger, Ungewissheit und katastrophale Verhältnisse bestimmen den Alltag der Menschen. Der 12jährige Edmund muss sich im zerstörten Berlin um die Versorgung seiner Familie kümmern. Sein Vater ist schwer krank, seine Schwester besorgt den Haushalt und sein Bruder hält sich als Ex-Wehrmachtssoldat aus Angst vor einer Gefangennahme durch die Alliierten versteckt. Auf einem seiner Streifzüge trifft Edmund auf seinen ehemaligen Lehrer, der nach wie vor die Nazi-Ideologien propagiert.

VideoMarkt

Der Zweite Weltkrieg ist zu Ende, Berlin liegt in Trümmern. Der zwölfjährige Edmund Meschke muss sich um seinen kranken Vater und seine Geschwister kümmern. Er selbst hat außer einem homosexuellen Lehrer keine Bezugsperson, doch anstatt zu helfen, suggeriert ihm der Lehrer die zweifelhafte, von den Nazis propagierte Philosophie über den notwendigen Sieg der Stärkeren über ihre schwachen Mitmenschen. Edmund greift zu Taten und bringt seinen Vater um, doch mit der Gewissheit, ein Mörder zu sein, kann er nicht leben. Er begeht Selbstmord.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
wer die Zeit des damaligen Zusammenbruchs noch erlebt hat, der spürt beim Anblick dieser Filmkulisse noch den Staub von Mörtel
auf der Zunge und hat noch den überall präsenten Brandgeruch in der Nase.
Nur diese Kulisse ist keine Kulisse sondern es sind echte Bilder aus Berlin. Für den historisch interessierten ist es ein Erlebnis
besonderer Art - Hitlers neue Reichskanzlei in mehreren Einstellungen im Original und nach damaligen Maßstäben,- nur wenig
beschädigt erblicken zu können.
Aber auch sonst bietet dieser Film ausserordentliches - was sonst in anderen Filmen über diese Zeit nicht oder nur ungenügend
in dieser Präzesion enthalten ist!
Die Echtheit, bzw. das Stimmungsbild der damaligen hungernden Bevölkerung,die Wohnungsnot und die Behelfseinrichtungen.
Das Einsetzen der Kinder zum "Organisieren" von Dingen wie Essen, Kohle oder Zigaretten.
Die Unfähigkeit mancher Erwachsener mit den herrschenden Verhältnissen zurecht zu kommen und sich deshalb halbflügger
Kinder bedienen. Diese Kinder, deren Lebenszeit zur Hälfte von Krieg, daß heißt auch fürchterliche Luftangriffe, Feuerstürme,
Entbehrungen geprägt waren, hatten gelernt sich auch den allerschlimmsten Lebensumständen anzupassen und so zu reagieren
wie es die Umstände erfordern. Ängste und Traumata? dafür war keine Zeit, man tat das was erforderlich war!

Die Authentisität der gezeigten Personen ist schlicht perfekt. Der Futterneid untereinander der mit heutigem Neid auf den
Anderen nichts zu tun hat.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
"Deutschland im Jahre Null", der 1948 Abschluss von Roberto Rossellinis "Kriegs Trilogie". Die vorangegangenen Filme, "Rom, offene Stadt" und "Paisa" sind Meisterwerke, unbestritten. Glanzstuecke des italienischen Neorealismus. Aber dieser in Deutschland gedrehte Film reicht da leider nicht 'ran, ist kein Meisterwerk und erstaunlich schwach.

Warum ist das so? Zunaechst mal fehlt die Intensitaet, die vorangegangene Filme hatten. Der Film laesst den Zuschauer kuehl, man ist nicht "mittendrin". Das liegt vor allem daran, das Rossellini hier fast nichts an Originalschauplaetzen drehte. Das zerbombte Berlin kommt von Leinwaenden im Hintergrund, fast alle Szenen des Films wurden im Studio gedreht. Aber das groesste Problem ist das haarstraeubende Drehbuch, die Handlung ist so realitaetsfern das sie den "Neorealismus" fast beschimpft. Nun ein paar Spoiler, Achtung!! Also, im Mittelpunkt steht dieser 13 jaehrige Junge, der versucht, seine Familie zu unterstuezen. Als der kranke Vater im Krankenhaus ein paar mal vor sich hinmurmelt, das er besser tot waere, beschliesst der Sohn sogleich, diesem Wunsch nachzukommen. Passend dazu kommt auch gerade die Krankenschwester, und da Krankenschwestern ja immer Flaschen mit dem Etikett "Gift" zur Visite bringen, nimmt er sich das Flaeschchen gleich mit, und vergiftet den Vater dann kurz darauf. Danach merkt er, das die andern eher traurig als froh sind und bringt sich auch um. Oh, Roberto, was hast du dir da nur gedacht? Das ist schlimmstes B-Film Krimi-Drama! Vielleicht haetts mit mehr psychologischer Tiefe geklappt, besseren Charakteren, aber so rasselt das alles nur am Betrachter vorbei und ein jeder denkt sich: Hm, irgendwie komisch. Sollte ich hier nicht ein Meisterwerk gucken?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Deutschland im Jahre null ist ein echter Trümmerfilm aber das Ende für mich ist zu traurig und hoffnungslos. Der Vergleich mit Deutschland im Jahre 2012 ist so bemerkenswert! Happy New Year.
4 Kommentare Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Deutschland im Jahre Null.

Der Film war qualitativ gut. Da ich diese Zeit selbst erlebt habe, fand ich die Art, das Thema anzugehen, einseitig. Es mag solche Fälle gegeben haben, wenn sie aber in einem solchen Film dargestellt werden, wird damit ja eine gewisse Verallgemeinerung verursacht , die ich nicht gut finde. Es gab in dieser Zeit auch so viel Menschlich Positives, das durch solche Filme zu sehr "unter den Tisch gekehrt" wird.
Erika Meissner, Jahrgang 1933
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Diese Version dauert auch nur 70 min.
aber die Original-Tonspur hat eine gute
Qualität. Das Bild ist schön hell und gut
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden