Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Deutschland im Ersten Wel... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Deutschland im Ersten Weltkrieg Gebundene Ausgabe – 23. Oktober 2013

3.2 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,99
EUR 24,99 EUR 8,28
62 neu ab EUR 24,99 10 gebraucht ab EUR 8,28 1 Sammlerstück ab EUR 24,00

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Deutschland im Ersten Weltkrieg
  • +
  • Die Schlafwandler: Wie Europa in den ersten Weltkrieg zog
Gesamtpreis: EUR 44,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Klar und anschaulich geschrieben, ergänzt durch Augenzeugenberichte, Briefe, Fotos, Plakate und anderes Quellenmaterial. So wünscht man sich historische Lektüre! (Wolfgang Stenke WDR3 - Mosaik 2014-03-07)

eine wissenschaftlich fundierte und doch allgemein verständliche Gesamtdarstellung (Ralf-Peter Märtin Focus (Buchmesse Special) 2013-10-07)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gerhard Hirschfeld, geboren 1946, ist Professor am Institut für Geschichte der Universität Stuttgart. Bis 2011 war er Direktor der Bibliothek für Zeitgeschichte in Stuttgart.

Gerd Krumeich, geboren 1945, lehrte bis 2010 Neuere Geschichte an der Heinrich Heine Universität in Düsseldorf. Er ist Vizepräsident des internationalen Forschungszentrums des Historial de la Grande Guerre (Péronne¿/Somme).

Beide zählen zu den renommiertesten Historikern des Ersten Weltkriegs. Zusammen mit Irina Renz haben sie die große ›Enzyklopädie Erster Weltkrieg‹ herausgegeben (erschienen 2003, Neuauflage 2014).


Kundenrezensionen

3.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Habe das Buch nicht bei Amazon gekauft, möchte aber trotzdem einen Kommentar dazu schreiben. Warum?
Dieses Buch hat mich absolut begeistert!
Für alle historisch interessierten Leser bietet dieses Buch einen leichten Einstieg in diese komplexe Materie.
Auf gut 300 Seiten gelingt es den beiden Autoren den Leser von Anfang an zu fesseln und durch einen flüssigen Schreibstiel bei der Stange zu halten.

Es wird ein umfassendes Bild des ersten Weltkrieges aus deutscher Sicht gezeichnet, welches dem Leser ein Vielzahl von unterschiedlichen Themen näherbringt, ohne sich allzusehr in Details zu verheddern.
Die Bandbreite reicht dabei von den Jahren vor dem Krieg, der Julikrise, Kriegsbeginn im August, bis hin zum Gemetzel des Stellungskrieges, Propaganda, Heimatfront, Industriealisierung, Antisemitismus, Politik im totalen Krieg und vieles mehr bis hin zum Ende des Krieges und noch darüber hinaus.

Das Buch ist gut strukturiert und wird aufgelockert durch diverse Fotos und Grafiken, sowie Feldpostbriefen und anderen Dokumenten. Am Ende eines jeden Kapitels findet sich ein Literaturanhang zum Thema des jeweiligen Kapitels.
Eine Chronologie mit den wichtigsten Ereignissen schließt das Buch ab. Dem Leser wird nochmal das enorme Ausmaß dieses Weltenbrandes vor Augen geführt. Wer weis beispielsweise heute noch, dass China Deutschland den Krieg erklärt hat?

Fazit:
Wer sich dieser Materie annähern will, wird z.Zt. im Buchhandel vor die Qual der Wahl gestellt. Mein persönlicher Kaufentscheid war zunächst die Bekanntheit von Herrn Krumeich aus einer Fernsehdokumentation zum Thema.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Der hundertste Jahrestag des Kriegsausbruchs im Jahre 1914 nähert sich mit großen Schritten. Dies ist den Feuilletons, Konzeptionen von Museen, Ausstellungen und Buchverlagen deutlich anzumerken. Gerhard Hirschfeld und Gerd Krumeich legen mit ihrem Buch über Deutschland im Ersten Weltkrieg eine allgemein verständliche und sehr flüssig zu lesende Darstellung vor, die auch für einen breiteren Leserkreis gedacht ist. Dabei konzentrieren sich die Autoren auf die deutsche Sicht der Ereignisse, ohne in Revisionismus zu verfallen. Dieser Ansatz erscheint vor allem deshalb notwendig, weil der Erste Weltkrieg im Gegensatz zur Erinnerungskultur der früheren westalliierten Länder in Deutschland noch immer im Schatten des Zweiten Weltkrieges steht.

Die Autoren beschränken sich nicht auf eine Darstellung der militärischen Ereignisse. Es wird vielmehr deutlich, dass Deutschland den Ersten Weltkrieg nicht allein aufgrund seiner Unterlegenheit an Menschen und Material verlor, sondern wohl auch aufgrund seiner politischen Verfasstheit. Während in den westalliierten Ländern das Heft des Handelns stehts auf Seiten demokratischer Regierungen lag, war im Deutschen Reich ein stetig wachsender Einfluss der Obersten Heeresleitung und extrem nationalistischer Kräfte zu verzeichnen. Dies führte zu entscheidenden Entwicklungen, die sich für Deutschland negativ auswirkten (uneingeschränkter U-Boot-Krieg, Kriegseintritt der USA) und die moralische Entschlossenheit der Kriegsgegner stärkten (maßlose deutsche Annexionsforderungen, brutale Behandlung der belgischen Zivilbevölkerung vor allem zu Kriegsbeginn, erster Einsatz von Giftgas durch deutsche Truppen).
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Openuser TOP 1000 REZENSENT am 14. Dezember 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Auf 330 Seiten wird der Erste Weltkrieg einfach,klar und schnörkellos abgehandelt. Zwar liegt auch bei diesem Buch der Schwerpunkt auf dem politischen und militärischen Bereich. Aber es gibt auch Kapitel mit den Themen "Propaganda", "Heimatfront", oder "Industrialisierung". Immer wieder eingestreut werden Dokumente jeglicher Art, z.B. Briefe oder Tagebuchaufzeichnungen. Das Buch liest sich herrlich leicht.
Für jeden, der sich keinen Klotz ans Bein binden will wie z.B. mit den Wälzern von Clark oder Münkler, mit denen man auch überwintern könnte, wenn man sie gewissenhaft lesen wollte, ist dieses Buch ein Geheimtipp. Hinzukommt, dass Krumeich eine andere Meinung vertritt als Clark und Münkler, so dass sich das Lesen auf jeden Fall lohnt.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden