Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,03
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von coolbooks-4y
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: leichte Gebrauchs - und Lagerspuren, nachgedunkelt, ansonsten gut erhalten. Versand erfolgt sofort ! ! !
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Deutschland for Beginners: Meine abenteuerliche Reise ins Land von Weltschmerz und Sauerkraut Gebundene Ausgabe – 22. September 2008

3.5 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 4,95 EUR 0,02
1 neu ab EUR 4,95 17 gebraucht ab EUR 0,02

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Britischer Humor vom Feinsten, skurril und amüsant, informativ und überraschend." (NDR)

"Ein amüsanter Blick aufs Sauerkrautland – mit viel schwarzem Humor." (Schweriner Volkszeitung) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Klappentext

"Das derzeit wohl euphorischste und witzigste Deutschland-Buch"
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
...na, das kann ja heiter werden, dachte ich so bei mir und war auf das Äußerste gespannt, was Ben Donald denn von seinen Urlaubsreisen aus "good old Germany" zu berichten hat. Nun, da ich es wissen wollte, kaufte ich mir dieses Buch.

Zuerst einmal: das Buch ist sehr warmherzig, offen und angenehm locker geschrieben. Die Rahmenhandlung, in die die ganze Geschichte eingebettet ist, finde ich sehr gut gelungen: ein Reise-Therapeut, der sich "Manny Heimway" nennt und Ben Donald "Nachhilfeunterricht in Sachen Deutschland" erteilt und ihn mühsam davon zu überzeugen versucht, dass Deutschland doch nicht so ein schlechtes Land als Reiseziel ist, wie Ben immer geglaubt hatte. Manny versucht in seinen Therapiestunden Ben dazu zu bewegen, seine nächsten Urlaube in Deutschland zu verbringen (die Sache mit dem Reisetherapeuten Manny zieht sich wie ein roter Faden durch das ganze Buch und lockert die Story sehr auf).

Nach einigem Zögern entschließen sich der Autor und seine Familie schließlich doch, an dem Abenteuer "Urlaub in Germany" teil zu nehmen und werden von einem Deutschland-Aufenthalt zum nächsten mehr und mehr überrascht, was Deutschland alles zu bieten hat: Manny hatte ihnen buchstäblich die Augen geöffnet!

Insgesamt 15-mal hat Ben Donald seinen Urlaub in Deutschland verbracht und immer wieder Neues und Spannendes hierzulande entdeckt. Auf seinen Reisen wird Ben natürlich auch mit allerlei Skurillem und Merkwürdigem des Deutschen und deren Eigenheiten konfrontiert: Nacktbaden (FKK) am Ostsee-Strand, Bierzeltstimmung und Lederhosen auf dem Oktoberfest in München, nächtliche Kneipenbesuche in der romantischen Studentenstadt Heidelberg und, und, und...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Thorsten Wiedau HALL OF FAME REZENSENTTOP 1000 REZENSENT am 27. Oktober 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Ben Donald hat es gewagt - eine Reise nach Deutschland und das als waschechter Engländer - shocking! Normalerweise hätte die Engländer auf den Reisewunsch und mögliche Reiseberichte nur geantwortet IŽm not amused" - doch Deutschland ist anders - besser, echter und authentischer als alle Vorurteile! Ben Donald beweist es in seinem Buch DEUTSCHLAND FOR BEGINNERS.

Was habe ich gelacht und das auch noch in der Öffentlichkeit, als ich das Buch las - ich scheine so gar nicht Deutsch gewirkt zu haben, zumindest nicht nach gängigen Vorurteilen unserer Nachbarn... doch DEUTSCHLAND FOR BEGINNERS von Ben Donald ist jede Lachfalte wert, welche es verursacht.

Danke an einen Britten der es wagte teutonischen Boden zu betreten und es auch noch gut gefunden hat hier bei uns zu sein. Meinen Respekt vor all den Erfahrungen, welche er machen musste um dem Deutschen nahe zu kommen: Saunabesuche, Lederhosen, Strandkörbe, die Reeperbahn (Hamburger Rotlichtviertel), Bierexzesse und des Deutschen liebster Sport dem Fußball.

Ich habe es genossen mich selbst über Ben Donald noch einmal kennen zu lernen und wer sagt da Deutsche hätten keinen Humor - seine Ansichten sind treffend und informativ zugleich.

Deutschland ist in der Tat ein schönes Reiseland und seine Bewohner wunderbare Menschen, die Pickelhaube scheint ganz weit weg, wobei der Hang zu Uniformen irgendwie geblieben ist...

Ben Donald zeigt uns so oder so ähnlich wie wir unseren Nachbarn erscheinen, schrullig aber liebenswürdig und wenn Humor grenzüberschreitend heilend ist, dann haben wir in dem Autor einen wahren Freund Deutscher Lebensart gefunden, welcher uns toleriert und nimmt wie wir sind.

Sehr empfehlenswert!
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Sorry to write in English - in my defence, I read the English version. It started well, I love travel books and I love Germany. What's not to like? and indeed the writing is very good.

But I very quickly established that it's not so much a book about Germany and the Germans - rather it is a book about the good ol' Britishers opinion and obsession with all things German. It starts with FKK which he never really leaves alone and soon wanders onto the usual tried and trusted German clichés: lederhosen, sausages and beer. And bread. But I think he really really missed the point about the relationship between Germans and Bread (he quotes the saying: "zur not essen wir die Wurst ohne Brot" and assumes it's about the sausage. Boing! It's about the bread. In an absolute emergency a German can do without his bread, but it would be an emergency.

And so it went on.

Probably what peeved me most was his dismissal of Köln, although he redeemed himself somewhat with his admiration (or was it a little bit sneering in tone?) of Bamberg.

All in all - if you are very familiar with the British (dare I say English - because, let's face it, that's what he is) and very familiar with Germany and the Germans it might be vaguely interesting. Other than that it was a bit of a disappointment I'm afraid.
1 Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
...na, das kann ja heiter werden, dachte ich so bei mir und war auf das Äußerste gespannt, was Ben Donald denn von seinen Urlaubsreisen aus "good old Germany" zu berichten hat. Nun, da ich es wissen wollte, kaufte ich mir dieses Buch.

Zuerst einmal: das Buch ist sehr warmherzig, offen und angenehm locker geschrieben. Die Rahmenhandlung, in die die ganze Geschichte eingebettet ist, finde ich sehr gut gelungen: ein Reise-Therapeut, der sich "Manny Heimway" nennt und Ben Donald "Nachhilfeunterricht in Sachen Deutschland" erteilt und ihn mühsam davon zu überzeugen versucht, dass Deutschland doch nicht so ein schlechtes Land als Reiseziel ist, wie Ben immer geglaubt hatte. Manny versucht in seinen Therapiestunden Ben dazu zu bewegen, seine nächsten Urlaube in Deutschland zu verbringen (die Sache mit dem Reisetherapeuten Manny zieht sich wie ein roter Faden durch das ganze Buch und lockert die Story sehr auf).

Nach einigem Zögern entschließen sich der Autor und seine Familie schließlich doch, an dem Abenteuer "Urlaub in Germany" teil zu nehmen und werden von einem Deutschland-Aufenthalt zum nächsten mehr und mehr überrascht, was Deutschland alles zu bieten hat: Manny hatte ihnen buchstäblich die Augen geöffnet!

Insgesamt 15-mal hat Ben Donald seinen Urlaub in Deutschland verbracht und immer wieder Neues und Spannendes hierzulande entdeckt. Auf seinen Reisen wird Ben natürlich auch mit allerlei Skurillem und Merkwürdigem des Deutschen und deren Eigenheiten konfrontiert: Nacktbaden (FKK) am Ostsee-Strand, Bierzeltstimmung und Lederhosen auf dem Oktoberfest in München, nächtliche Kneipenbesuche in der romantischen Studentenstadt Heidelberg und, und, und...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen