Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 3,00
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Deutsche Kriegsmarine Gebundene Ausgabe – 2002

2.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,99
Gebundene Ausgabe, 2002
EUR 3,00
13 gebraucht ab EUR 3,00

Alles muss raus - Kalender 2017 stark reduziert
Sparen Sie bei ausgewählten Kalender, Timer und Planer für 2017. Jetzt entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Kundenrezensionen

2.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Robert Jackson liefert mit seiner reich bebilderten Geschichte der deutschen Kriegsmarine zwischen 1939 und 1945 oberflächlich betrachtet einen für Einsteiger in die Materie geeigneten Band. Die zahlreichen Fotos sind durchaus beeindruckend. Auch der Begleittext scheint bei aller Kürze informativ und um Objektivität bemüht. Gleichwohl haben sich in den Text zahlreiche Fehler eingeschlichen, die den Kenner der Seekriegsgeschichte den Kopf schütteln lassen. Im folgenden seien einige Beispiele für diese vermeidbaren Unkorrektheiten angeführt. Fangen wir bei Personen an. Auf S. 35 ist Engelbert Endrass, nicht "Endress", und auf S. 71 Günther Gumprich (nicht "Gümprich") abgebildet. Die SPD ist nicht die "Sozialistische Partei Deutschlands" (S. 17), sondern die Sozialdemokratische Partei Deutschlands. Die "Hessen" und die "Schleswig Holstein" waren sogenannte Linienschiffe, keine "Schlachtschiffe" (S. 14). Was hat man unter "ausführenden Offizieren" (S. 110) zu verstehen und was sind "kapitulierte deutsche U-Boote" (S. 56). Statt "Offiziers der Späher" (S. 128) müßte es korrekt "Offiziers der Aufklärungsstreitkräfte" heißen. Statt S-Boot-Flottillen ist im Text wiederholt von "Flotten" (S. 79ff.) die Rede. Weiß jemand, was ein "knapper Treffer" (S. 147) ist? Schiffe wie die "Atlantis" oder "Thor" wurden als Hilfskreuzer und nicht "Behelfskreuzer" (S. 67) bezeichnet. Und wenn es von den Zerstörern der Leberecht Maaß-Klasse heißt, sie seien "nicht für den Seekrieg gebaut" worden (S. 27), fragt sich der Leser, für was denn sonst. Gemeint ist vermutlich Hochseekrieg. Die Typ IX U-Boote waren alles andere als Versorgungs-U-Boote, auch "Milchkühe" genannt (vgl. S.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden