Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 7,96
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Auflage 2.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Designing Web Usability Sondereinband – 15. September 2001

2.9 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Sondereinband, 15. September 2001
"Bitte wiederholen"
EUR 3,23
7 gebraucht ab EUR 3,23

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Umschlagtext

Usability regiert das Web

Sehen Sie das Web, wie Sie es noch nie zuvor gesehen haben: aus der Perspektive des durchschnittlichen Anwenders.

Das Erste, was dem Anwender beim Besuch einer Website auffällt, ist, ob sie benutzerfreundlich ist oder nicht. Wenn die Site übersichtlich und nachvollziehbar aufgebaut ist, wird er etwas mit ihr anfangen können und im besten Fall wird der Betreiber einen neuen Kunden oder regelmäßigen Besucher gewonnen haben. Das Web verleiht Macht und derjenige, der an den Maustasten sitzt, entscheidet.

Auf der Grundlage umfassender Untersuchungen und der ständigen Zusammenarbeit mit Internet-Nutzern kam Jakob Nielsen zu zwei einfachen, aber nichtsdestoweniger wegweisenden Erkenntnissen:
1. Ein Web-Anwender möchte möglichst schnell das finden, was er sucht und
2. wenn die Besucher nicht wissen, was sie suchen, möchten sie trotzdem schnell browsen können und Informationen in logischer Struktur vorfinden.

Mit diesem wegweisenden Webdesign-Standardwerk halten Sie den gesamten Wissens- und Erfahrungsschatz der weltweit anerkannten Autorität auf dem Gebiet der Web-Usability - Jakob Nielsen - in Händen. Vom Content- über das Seitendesign bis hin zur Gestaltung einfacher Navigationsstrukturen zeigt Ihnen Jakob Nielsen, wie Sie zu jedem Web-Anwender, in jeder Situation eine Verbindung bekommen. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Kundenrezensionen

2.9 von 5 Sternen

Top-Kundenrezensionen

Inhaltlich bietet dieses Buch was man sich davon erwartet. Die Qualität der Übersetzung macht es aber schwierig dem Text zu folgen. Man hat den Eindruck der/die Übersetzer haben von der Materie keine Ahnung. Ich würde dieses Buch nicht mehr in deutscher Sprache kaufen.
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Auch wenn die Usabilty dieses Buches an einigen Stellen zu wünschen übrig lässt, wer beim Thema Usabilty mitreden möchte, muss das Buch auf jeden Fall gelesen haben.
Das sehr umfangreiche Werk richtet sich an alle Leserschichten. Der Profi kann sich an Nielsen's Thesen reiben, ihm zustimmen oder widersprechen. Er wird dieses auf jeden Fall genießen und nebenbei seinen eigenen Horizont erweitern können. Aber auch der Anfänger profitiert von diesem Werk, er bekommt Einblicke in die Weite und Komplexität des Themas und kann sich mit Nielsens Regeln die Basis für sein zukünftiges benutzerfreundliches Verhalten legen.
Für Künstler und Design-Akrobaten müsste das Buch zur Zwangslektüre gemacht werden, gelangen sie nach seinem Konsum vielleicht doch wieder auf den Boden der Tatsachen. Dem Techniker mag das Buch die Bestätigung vermitteln, dass seine Vorstellungen von gutem Design doch gar nicht so falsch waren. Und Entscheidern müsste dieses Buch zum Geschenk gemacht werden, damit sie nicht blindlings den Empfehlungen designwütiger Agenturen vertrauen, und so ihr e-Business ins Abseits befördern.
Wollte man mit möglichst wenigen Worten die Idee hinter Nielsens Thesen beschreiben, so ließe sich diese am einfachsten mit dem Satz „Der Kunde ist König" umschreiben. Und so lautet dann seine Empfehlung auch: „Stellen sie die Bedürfnisse ihrer Kunden ins Zentrum". Dem ist nichts hinzuzufügen.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 6. Februar 2004
Achtung: Dieses Buch verkauft Banaliäten als neu erfundene Wahrheit. Ist Ihnen klar, dass Sie möglichst viel Platz Ihrer Web-Site dem Inhalt spendieren sollten? Ist Ihnen klar, dass Werbung ein nötiges Übel ist, aber auf keinen Fall die Seite dominieren sollte? Ist Ihnen auch klar, dass man seine Site generell nicht mit den neusten Spielerein vollstopfen sollte, für die der User garantiert noch nicht da passende Plugin hat? Sind Sie ein Fan von selbstgeschriebenen, validen HTML, CSS und wenig Bildern?
Dann: Vergessen Sie dieses Buch.
Sind diese Dinge alles noch unbestellte Felder für Sie, dann kann Ihnen dieses Buch vielleicht weiter Helfen. Es ist vielleicht auch mal dringend nötig, eine Neuauflage zu erstellen. Die Beispiele und Statisken greifen auf 1999 oder noch früher zurück. Wir haben jetzt 2004, dass ist für das Internet eine Ewigkeit!
Am Ende bleibt die Erkenntnis: Ich bin schwer Enttäuscht, gutes Buch für Flash-Jünger, oder totale Anfänger.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 28. Mai 2005
mir wurde dieses buch im rahmen meiner diplomarbeit zum thema web-usability als absolutes "muss" empfohlen. ich bin jedoch schwer enttäuscht von diesem buch. nicht nur, dass viele aussagen heute einfach so nicht mehr gültig sind (das buch erschien 2001 in 2. auflage), auch ist die übersetzung des buches schlichtweg eine katastrophe. das - vermutlich verwendete - übersetzungsprogramm produziert grammatikfehler in einer reihe und auch sonst wurde das buch nicht ordentlich korrektur gelesen.
darüber könnte man vielleicht noch hinwegsehen, wenn der inhalt wirklich neues bringen würde - tut er aber leider nicht. ich persönliche empfehle statt dessen: "don't make me think" von steve krug.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden