Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
The Desert Spear: Book Tw... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von ausverkauf
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Wir versenden spätestens am folgenden Arbeitstag mit Rechnung und ausgewiesener Mehrwertsteuer.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

The Desert Spear: Book Two of The Demon Cycle (Englisch) Taschenbuch – 1. März 2011

4.1 von 5 Sternen 38 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99
EUR 4,44 EUR 0,96
72 neu ab EUR 4,44 18 gebraucht ab EUR 0,96 1 Sammlerstück ab EUR 29,90
click to open popover

Wird oft zusammen gekauft

  • The Desert Spear: Book Two of The Demon Cycle
  • +
  • The Daylight War: Book Three of The Demon Cycle
  • +
  • The Warded Man: Book One of The Demon Cycle
Gesamtpreis: EUR 22,50
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

“The most significant and cinematic fantasy epic since The Lord of the Rings. Inspired, compelling, and totally addictive!” —Paul W. S. Anderson, director of Resident Evil: Afterlife
 

“Peter V. Brett is one of my favorite new authors.”—Patrick Rothfuss, New York Times bestselling author of The Name of the Wind

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Peter V. Brett is the internationally bestselling author of The Warded Man, The Desert Spear, The Daylight War, and The Skull Throne. Raised on a steady diet of fantasy novels, comic books, and Dungeons & Dragons, Brett has been writing fantasy stories for as long as he can remember. He received a bachelor of arts degree in English literature and art history from the University at Buffalo in 1995, then spent more than a decade in pharmaceutical publishing before returning to his bliss. He lives in New York City.


From the Hardcover edition.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
333 Jahre nach der Rückkehr der Dämonen. Die Stämme Krassias haben sich unter einem gemeinsamen Anführer, dem Shar'Dama Ka Ahmann Jardir, versammelt und die Wüste gen Thesa durchquert, um alle Nordländer zu erobern und diese gewaltsam im heiligen Kampf gegen die Dämonen zu vereinen.
Aber auch die Menschen des Nordens haben ihrer eigenen "Deliverer" erkoren, Arlen den "warded man", der jedoch im Gegensatz zu Ahmann Jardir keinerlei Anspruch auf den Titel des "Deliverers", des gottgesandten Retters der Menschheit, erhebt.
Es kann nur einen "Deliverer" geben und Ahmann Jardir ist fest entschlossen Arlen, seinen ehemaligen Freund und Waffenbruder zu beseitigen, nachdem er die Länder des Nordens im Sharak Sun, dem Tageskrieg, erobert hat.
Aber diese neuen Entwicklungen sind den Dämonen nicht unbemerkt geblieben. Sie entsenden Prinzen der Hölle um die beiden neuen großen Führer der Menschheit, zu beseitigen.

Hier nun der zweite Band der großen Saga um den "Painted Man" Arlen. Während der erste Band der Reihe hauptsächlich die Geschichte Arlens und der Protagonisten der Nordländer im Kampf gegen die Dämonen schilderte, beginnt dieser Roman mit der Geschichte Ahmann Jardirs und erzählt in Einschüben wie er zum Shar'Dama Ka seines Volkes wurde. Ahmann Jardir ist derjenige, der im ersten Band Arlen den Speer stahl und ihn zum sterben in der Wüste zurück ließ. Während er damit im ersten Band also eindeutig ein Bösewicht war, lernt der Leser ihn nun näher kennen und verstehen. Auch die Geschichte Leeshas, Rojers und Rennas wird weitergesponnen.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Der zweite Teil fängt zunächst da an wo der erste Teil geendet hat. Doch begleitet man zunächst nicht Arlen weiter auf seiner Reise, sondern erfährt mehr über die Geschichte von Jardir, der sich selbst zum Deliverer erklärt hat. Neben seiner Geschichte erfährt man auch einige Dinge, welche sich in der Zeit des ersten Romanes abgespielt haben, doch bisher nicht erzählt worden waren.
Brett versteht es seine Leser bereits nach wenigen Seiten in seinen Bann zu ziehen. Allen die den ersten Teil gelesen haben und denen er gefallen hat, empfehle ich dieses Buch zu kaufen und die Geschichte selbst zu erleben.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Aufeinandertreffen unterschiedlicher Kulturen nimmt selten einen guten Verlauf und häufig werden dabei Freunde zu Feinden. Jeder meint, den einzig richtigen Weg einzuschlagen und die anderen Parteien notfalls auch mit Waffengewalt davon überzeugen zu können. Mit dem zweiten Teil der Demoncycle-Reihe hat Peter V. Brett ein Augenmerk auf Konflikte gelegt, die nur allzu vertraut wirken.

Krasia hat seinen Eroberungsfeldzug gegen den Norden begonnen. Unter der Führung Jardirs hat sich das gesamte krasianische Volk unter vereinten Bannern versammelt und folgt seinem Erlöser. Gleichzeitig hat das nördliche Volk seinen eigenen Erlöser ernannt: Arlen, der nun als der tätowierte Mann bekannt ist. Jardir ist der Ansicht, dass die Menschheit über die Dämonen nur siegen kann, wenn sie unter vereinten Bannern kämpft – diese Banner sind freilich seine eigenen. Während Arlens Freunde alles in ihrer Macht stehende zu tun, um allzu schlimme Folgen der krasianischen Invasion zu vermeiden, zieht Arlen selbst über die Dörfer und weiht die Menschen in die Geheimnisse der Siegel ein, die ihnen einen Kampf gegen die Dämonen ermöglichen sollen.

Wieder gibt Peter V. Brett viele neue Einblicke in seine Welt. Besonders hervorzuheben ist die krasianische Kultur, welche erstmals besonders im ersten Teil des Buches ausgiebiger beleuchtet wird. Sein Worldbuilding bleibt weiter weitestgehend solide und interessant.

Besonders lobend ist hier hervorzuheben, dass die kulturellen und standesmäßigen Unterschiede in der Sprache viel besser hervorkommen, als es in der deutschen Übersetzung transponiert wurde.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Der erste Teil der Serie konzentrierte sich stark auf die Entwicklung von Arlen, seiner Suche nach den verlorenen Siegeln, wodurch er schliesslich zum "Paintet Man" wurde. Im zweiten Teil wird die Kindheit von Ahmann Jardir, dem Führer der Krasianer beschrieben. Insbesondere kann man so einen Einblick in die Kultur der krasianischen Wüstenvölker bekommen.

Ansonsten schliesst das Buch zeitlich mehr oder weniger nahtlos an den ersten Teil an. Die Krasianer kommen aus der Wüste, um die Menschheit im Kampf gegen die Dämonen zu vereinigen. Ausserdem erfährt man andeutungsweise etwas über die Dämonen und wo sie herkommen. Der Heilerin Leesha und dem Jongleur Rojer wird ein größere Beitrag eingeräumt. Ebenso dem krasianischen Händler Abban.

Arlen, der als "Paintet Man" andere Menschen meidet, versucht seine Kampfsiegel an andere Menschen zu verteilen, damit sie nicht wieder verloren gehen können. Dabei muss er sich auch mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen, der Ersatzfamilie, die er in Miln zurückgelassen hat ebenso wie seinen Verwandten in Tibbets Bach. Es wird gegenüber den anderen "ahnungslosen" Charakteren, Leesha und Rojer, angedeutet, dass es eine offene Auseinandersetzung zwischen Arlen, dem "Par'Chin" und Ahmann Jardir gibt. Zu einer Begegnung kommt es aber nicht.

Das Buch ist gut lesbar geschrieben, ich hatte keine Probleme, die englischen Begriffe zu verstehen, nachdem ich den ersten Teil in deutscher Sprache gelesen hatte. Die Wechsel in der Erzählperspektive sind nachvollziehbar und stören den Erzählfluss wenig. Besonders positiv zu bemerkten, der Autor treibt sowohl die Geschichte vorwärts und entwicklet gleichzeitig seine Charaktere weiter. Meistens geht ja das eine auf Kosten des anderen. Spannende Kampfszenen gibt es als Bonus. Lesenswert.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen