flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive



am 29. Dezember 2012
War Teil 1 der Trilogie um die Suche nach dem verlorenen Schatz der Tempelritter noch ein echter Hingucker, so blieb Teil 2, jedenfalls was meine Sicht der Dinge angeht, hinter den Erwartungen zurück. Regisseur Giacomo Campeotto hat das Handlungsgerüst von Teil 1 komplett übernommen und hier und da noch ein paar Handlungs- und Logiklöcher eingebaut. So gerät die flotte Story um unserer vier Schatz suchenden Freunde hier und da ein wenig hanebüchen; selbst für einen Kinder- und Jugendfilm.

Katrine(Julie Grundtvig Wester), Nis(Christian Heldbo Wienberg), Mathias(Nicklas Svale Andersen) und Fie(Frederikke Thomassen) sind unterwegs nach Visby. Dort vermuten sie einen weiteren Schatz der Tempelritter. Nach der Bundeslade kann es dabei, logischerweise, nur um den Heiligen Gral gehen. In Visby quartiert sich das Kleeblatt bei Katrines Cousin Sven(David Owe) ein. Der nimmt gerade an einem mittelalterlichen Markt teil, der die ganze Stadt einbezogen hat. Zum Höhepunkt des Festes soll eine Jungfrau in der Burg eingemauert werden. So, wie es im 13.Jahrhundert tatsächlich auf Visby geschah. Natürlich hat das Spektakel mit den Templern zu tun. Klar, dass die Schwarze Bruderschaft nicht weit entfernt ist. Und als dann auch noch Katrines Vater(Peter Gantzler) entführt wird, spitzt sich die Lage zu...

Das Auffinden der Reliquie, die Rolle der Schwarzen Bruderschaft und der Charakter Sven sind wohl die größten Schwächen im zweiten Teil der Tempelritter-Trilogie. Da können sich Katrine, Nis, Fie und Mathias die Seele aus dem Leib spielen, das Drehbuch und dessen Umsetzung sind bei weitem nicht so gut gelungen wie in Teil 1. Übrig bleibt eine schöne Abenteuergeschichte, die ganz sicher deutlich mehr Potential gehabt hätte. Aber mit hätte, wenn und aber ist es halt so, wie mit der Geschichte der Tempelritter. Man weiß nicht so recht, was man davon zu halten hat. Ich hätte -Der verlorene Schatz der Tempelritter- mit 3,5 Sternen bewertet. Da das nicht geht, sind es vier geworden. Sie dürfen und müssen wieder einmal selbst entscheiden, was sie von dem Film halten. Viel Spaß dabei.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. März 2017
Ich (Minka 13 J.) habe diesen Film bei Amazon geschaut,
ich hatte schon die anderen Teile geschaut und war echt gespannt auf diesen, auch wenn ich schon den 3. kannte.
Was soll ich sagen ich finde den Film toll.
Die Szene als sie die Rolle der Siegrid in den Turm gemauert wurde fand ich besonderst interessant. Wie ist sie wohl herausgekommen ?

Schaut euch den Film wie wir an einem veregnetem Sonntag an.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. April 2014
Meinen Kindern hatte bereits Teil 1 gut gefallen. Teil zwei ist ein wenig nach demselben Strickmuster, was nicht unbedingt schlecht ist. Die Filme haben etwas historischen Hintergrund im Gegensatz zu einer reinen Fantasiegeschichte - wie fundiert, habe ich nicht untersucht - aber weckt sicherlich Interesse bei der Jugend. Die Schauspieler sind sympathisch, jeder auf seine Art. Wer Teil 1 besitzt, dem kann ich auch Teil 2 empfehlen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. Januar 2017
Es ist nun schon der zweite Teil, den wir gesehen haben, aber er hat nichts von Spannung verloren. Wir werden uns auch den dritten Teil ansehen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. Oktober 2013
Ok es ist eine nette Fortsetzung. Durchaus ein schöner Abend, wenn man sich den Film mit seinen Kindern ansieht und dann über Ritter etc. plaudern kann. Der FIlm regt die Phantasie an und ist tw. auch spannend.
Leider merkt man den Teil-2. Soll heissen es ist alles ein wenig aufgewärmt. Macht aber nix.
Ansehen ist OK
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. Oktober 2014
Die Reihe ist die absolute Lieblings-Film-Reihe unserer Tochter (9). Auch wir finden die Filme sehr sehenswert und schauen gerne mit! Bislang immer über Amazon-Prime geschaut, doch auf dem Weihnachts-Wunschzettel ganz oben standen nun die DVD's!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. Juli 2016
Der Film ist aufbauend auf Tempel Ritter I, genauso spannend, packend für die gesamte Familie. Hier würde ich immer wieder gerne einkaufen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. August 2017
Ein toller Abenteuerfilm für Kinder. Er bringt kleine Einblicke in das Mittelalter und die Geschichte. Spannende Geschichte und schöne Drehorte.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. August 2017
Sehr gute und spannende Handlung. Ein prima Film, den ich jederzeit wieder schauen würde. Auch die anderen Teile sind super.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. April 2017
der film ist total empfehlens wert,da er sehr spannend, cool, witzig, unvorhersebar und einfach toll ist. der filmist passend für jedes alter.
|0Kommentar|Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken