find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. September 2017
Einer der besten Filme, die ich kenne. Grandios inszeniert, tolle Schauspieler, klasse Schauplätze und eine Handlung, die einen in ihren Bann zieht. Grade weil/obwohl der Erzähler (Benjamin) eigentlich banale Ereignisse beschreibt, die er durch seinen Rückwärts-Alterungsprozess anders erlebt. So ist er äußerlich ein Jugendlicher, gibt aber durch sein tatsächliches Alter dinge von sich, die man so von jungen Leuten noch nicht erwarten kann. Die Geschichte ist dadurch sehr spannend und glaubwürdig.
Das ist kein Film, zum kurz-mal-anschauen, sie geht ganz schön unter die Haut und beschäftigt einen noch lange danach- wenn man sich darauf einläßt. Beim Anschauen unbedingt Zeit nehmen und jede Störung ausschalten. Es lohnt sich.
Ein Wahnsinns-Film mit viel Tiefgang und Gefühl. Großes Kino- so muß es sein.

Daher von mir begeisterte volle Punktzahl.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2016
Einer der schönsten Filme, den ich je gesehen habe.
Es ist eine Erzählung aus einem Tagebuch von einem, der alt geboren wurde und - während alle anderen immer älter werden - Jahr um Jahr jünger wird. Auch eine Geschichte über Menschen und ihre Schicksale.
Benjamin führt ein bewegtes Leben und stets begleitet von den Menschen, die er liebt. Eine bewegende Geschichte voller Stimmungen, voller Gefühle.
Ich habe ihn mehrmals gesehen und die Musik zum Film (von Alexandre Desplat) ebenfalls erworben , er untermalt und kennzeichnet Personen und Situationen sehr gut.
Das Ende wirkt traurig, jedoch weiß man, eine ganz besondere Geschichte erlebt zu haben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2015
Ich habe den Film soeben das erste Mail gesehen und er hat mich unglaublich berührt.... eine Geschichte wie man sie sich kaum in Realität vorstellen kann und dennoch so lebensnah erzählt, dass man unweigerlich darin versinkt.... Für jemanden, der gerne Filme mit Inhalt sieht, ist dieser absolut zu empfehlen....
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 14. Februar 2014
Zunächst scheint es eine groteske Idee zu sein, als alter Mensch geboren zu werden und als Säugling zu sterben. Diese Romanidee wird aber so voller Menschlichkeit erzählt und ist filmisch so überzeugend realisiert worden, dass dies einer der besten Filme überhaupt geworden ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2013
Egal zu welchem Thema finde ich immer bei Amazon den gesuchten Artikel !
Völlig problemlos kann man in kurzer Zeit die Bestellung aufgeben !
Heute will ich endlich mal bewerten, leider wird so viel Text verlangt , dabei wäre doch auch eine kurze Bewertung aussagekräftig .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2015
Bild und Ton waren sehr gut. Und über den Film muss ich wohl nicht viel sagen.
Sollte man gesehen haben...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2016
GRANDIOSER FILM - TEMPO-ALARM!!! Der Hauptdarsteller alleine sagt schon alles... :o)
Absolut sehenswert!!! TOP, auf jeden Fall ausleihen! Auch mehrfach sehenswert
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2017
Dieses Fantasydrama beeindruckt weil es Dinge beschreibt, die unvorstellbar bleiben - daran erinnert, dass man in jedem Moment seines Lebens die Chance hat, etwas daran zu verbessern - und Dialogen voll bittersüsser Melancholie, dass es manchmal fast die Kehle zuschnürt.
Eine umfangreiche Illustration und Fabel über das Älter werden und die Vergänglichkeit.
Der Zuschauer begleitet zwei Menschen und deren Liebe durch ihr gesamtes Leben - erlebt, wie Daisy langsam ihre Makellosigkeit verliert, wie sie älter wird - erlebt, wie Benjamin einen rückwärtsgerichteten Alterungsprozess durchlebt, wie er jünger wird. Mit Brad Pitt und Cate Blanchett in den Hauptrollen ist eine überzeugende und sehr beeindruckende Besetzung gelungen.
Diese Verfilmung ist die erste Adaption dieser Kurzgeschichte von F.Scott Fitzgerald, an die sich zuvor niemand gewagt hatte. Eine glänzende Inszenierung von David Fincher und zudem eine filmische Meisterleistung hinsichtlich dieser schwierigen technischen Hürden in Bezug auf den Alterungsprozess. Aber man fand die perfekte Lösung: Das Gesicht des Benjamin wurde digital gealtert und dann auf den Körper eines Kindes animiert. Hervorragend gelungen.
Trotz der Langatmigkeit im Szenenaufbau, wenig Höhen und Tiefen im Spielgeschehen verliert man nie das Interesse.
Ein überraschender Film aus dem Jahr 2008 der einige Denkanreize bietet - keine leichte Unterhaltung - wirklich sehr sehenswert.
3535 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2017
Es ist eine sehr schöne Geschichte, die uns in "Der seltsame Fall des Benjamin Button" erzählt wird. Die Inszenierung ist sehr gut gelungen. Die Grundidee, auf dem der Film aufbaut, ist sehr interessant und fabelhaft umgesetzt worden. Zum Teil fühlt man sich an "Forrest Gump" erinnert, was ich nicht schlimm finde, da es zu der Geschichte sehr gut passt. Der Story-Verlauf ist gut und nachvollziehbar. Er ist ziemlich lang und ruhig erzählt, aber wenn die Story erzählt worden ist, weiß man, dass man die vielen Informationen brauchte, um sich an die Figur zu binden. Die schauspielerische Leistung ist hervorragend und alleine an der Mimik kann man erkennen, wie sich die Figur in den einzelnen Szenen fühlt. Des Weiteren hat mir die Symbolik sehr gut gefallen. Was positiv heraussticht, dass dieses Werk eine Botschaft vermitteln möchte, was wichtig ist und ich für gut heiße. Die Musik passt in allen Momenten zueinander und spielt eher im Hintergrund zur Begleitung.

Ich kann Ihnen "Der seltsame Fall des Benjamin Button" ans Herz legen. Man sollte Zeit mitbringen, um diesen Streifen in vollen Zügen zu genießen. Ich wünsche einen schönen und unterhaltsamen Kinoabend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2011
Ich verstehe das genörgel derer nicht, die hier so schlechte Bewertungen abgeben, weil die Handlung des Film auch in 5 Minuten erzählt hätte werden können. Zitat: "Wird als Opa geboren und stirbt als Säugling - mehr passiert nicht." Ganz ehrlich Freunde, bei welchem Film ist das nicht so? Ich könnte bei jedem noch so aktiongeladenen Film die Handlung derart auf das wesentliche reduzieren:
Alien - Aliens töten alle, bis auf eine. Terminator - Eine menschlich aussehende Maschine tötet bis zur Vernichtung. Butterflyefekt - Ein Typ verändert durch Zeitreisen die Gegenwart. ... Star Wars - Eine Gruppe von Widerstandskämpfern kämpft gegen das böse Imperium.
Ich könnte das endlos so fortführen.

Ich habe mal von jemanden ein Kommentar zu solchen Nörglern gelesen, dass immer wieder alles aussagt, was es dazu zu sagen gibt. Wenn ich weder Pizza noch Spagetti mag, gehe ich nicht zum Italiener, und rege mich dann übers Essen auf.

Ich kann den Film an sich nur empfehlen. Wer ständig Blut, Terror oder schnelle aktiongeladene Streifen braucht, dem sei gesagt, dass er sich hier im falschen Film befindet.

Der Film erzählt das Leben des Benjamin Button logischerweise in Kurzform. Es wird aus einem Tagebuch erzählt, und in einem Tagebuch steht nun mal das, was einen Menschen bewegt. Und hier war es eben die Liebesgeschichte.

Ich würde Ihn wieder kaufen.
88 Kommentare| 127 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken