Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
30
4,2 von 5 Sternen
Preis:5,47 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Ich habe mir die DVD hauptsächlich gekauft, weil ich an diesen Film nur brchstückhafte Erinnerungen aus der Kindheit hatte. Fand diese geschichte damals ziemlich unheimlich und hatte ein mulmiges Gefühl im Magen. Vor allem die Szenen, in denen das außerirdische riesenmädchen den Jungen als Spielpuppe benutzt und mittels "Magnethalsband" an der Flucht hindert, während dieser verzweifelt versucht, wegzukrabbeln, haben sich ins Gedächtnis eingeprägt.

Beim Wieder-sehen im zeitlichen Abstand von knapp 30 Jahren wirkt der Film an vielen Stellen zwar anders und harmloser, aber durch seine "expressionistisch-avantgardistische Art" und seiner teils drastischen Darstellung nach wie vor "verstörend". Da wird schon mal ein "fliegendes Fabelwesen" abgestochen und die Leute baden in seinem Blut. Als Kind habe ich dies aber gar nicht so wahrgenommen, ebenso wenig wie die erotische Komponente des Films (es kommen viele nackige Zeichentrickfiguren vor und auch das außerirdische Teenagermädchen hat ein Kleid an, bei dem die Brüste stets entblöst sind). Viel mehr hat mich die "psychologische Komponente" beschäftigt, die der Idee zu grunde liegt: der Mensch hält hier keine Haustiere, sondern wird selbst zum hilflosen Haustier einer überlegenen außerirdischen Art.

Von der Animationstechnik ist der Film heute natürlich überholt, sie wirkt oft sehr "ruckelig" - vom künsterlischen Standpunkt ist er aber nach wie vor sehenswert.
22 Kommentare| 55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 25. Januar 2013
Ich glaube, ich war höchstens 10 oder 11 als ich diesen Film gesehen, habe. Er hat mich dermaßen fasziniert - es war weniger die Story, als die grafische Umsetzung - dass er mir nie aus der Erinnerung geschubst wurde. Und dabei habe ich ihn nur ein einziges Mal gesehen. Tiefgehend, erschütternd und immer aktuell vom Thema her: Wann gilt ein Lebewesen als dummes Tier und man "darf" mit ihm machen was man will, wie einige arrogante "Evolutionsgewinner" in naiver Engstirnigkeit glauben - denn manchmal dreht sich der Spieß um:

Auf einem fremden Planeten wird eine menschenartige, kleinwüchsige Rasse, von den riesigen, ebenfalls humanoiden Draks wie bei uns Kleintiere gehalten. Nachdem ein junger Winzling seine Mutter durch die Grausamkeit von Drak-Kindern verloren hat, wird er von einem Drak-Mädchen als Haustier aufgenommen. Damit der kleine Mann nicht wegläuft, muss er eine Art Sklavenring um den Hals tragen, der eine Flucht verhindert und wie eine Art Fangmagnet wirkt.
Die Draks lernen ihren Schulstoff über gewisse thelepatische Geräte und der kleine Mensch gerät zufällig in den Wirkungsbereich, als das Drak-Mädchen ihren Stoff paukt...Er sammelt Wissen an und es gelingt ihm schließlich die Flucht, samt Lerngerät. Im Laufe der Geschichte entfesselt sich ein grausamer Krieg gegen die Drak-Riesen und am Ende gelingt es den jetzt gebildeten Menschlein die Riesenrasse zum Frieden zu zwingen...

Der Film hat manch groteske Szene und ist nicht frei von Grausamkeiten an die ich mich erinnern kann..so wird etwa ein Drak, ähnlich wie dereinst Gulliver, von den Winzlingen überwältigt und getötet. Die Draks beginnen hernach, die Menschen zum Teil wie Ungeziefer etwa zu vergasen...

...La Planète sauvage", so hieß der Originaltitel, ist eine französisch-tschechoslowakische Koproduktion, die Zeichnungen entstanden komplett im heutigen Tschechien.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2012
Hätte ich diesen Film als Kind gesehen wäre ich heute noch traumatisiert. Der Film geht in die Eingeweide. Ich bin froh das es Filme wie diesen gibt. Er macht die Farbpalette aller Dinge die so existieren um einiges bunter! Ich hatte den Film schon einmal auf DVD. Damals blieb der Film unentwegt stecken während die Tonspur weiterlief. Der Fehler ist behoben. Die neue Pressung funktioniert tadellos!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2011
Ein sehr ungewöhnlicher Film.

Ich finde diesen Film sehr interessant, er führt nicht nur in eine totale Andersartigkeit ein, sonder in auch eine Sichtweise, die für viele Menschen doch verstörend wirken kann.
Ich finde nicht, dass der Film für Kinder geeignet ist, da Elemente, Symbole usw. vorkommen, die ein Kind evtl. nicht versteht und evtl. verwirrend empfinden könnte. Daher würde ich raten, den Film erst vorher selber anzusehen, oder mit den Kinder zusammen anzuschauen, um Fragen beantworten zu können.

Die benutzte Zeichendarstellung und Optik ist so ungewöhnlich, dass genau die Andersartigkeit unterstrichen wird.

Das selbe gilt für die Geschichte die erzählt wird.
Dem Zuschauer wird ein Spiegel unseres eigenen Verhaltens gegenüber anderen Lebewesen ungeschminkt, schonungslos und unverblümt vorgehalten.Dabei werden verschiedene Gefühle mit Absicht angesprochen.
Der Film regt zum Nachdenken an und läßt evtl. einen die Welt mit anderen Augen sehen.

Fazit:
"Sehenswert für Erwachsene"
Wer einen ungewöhnlichen, philosophischwirkenden und interessanten Film sehen möchte, sollte sich diese DVD zulegen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2009
... leider macht macht Laser Paradise seinem schlechten Ruf wieder alle Ehre.

Ich möchte mich was die inhaltliche Bewertung meines Vorredners angeht gern anschließen: der Film ist wirklich gute alte Zeichentrick-Handarbeit mit unglaublich viel Phantasie und Ausstrahlung weit weg vom Mainstream à la Disney & Co. Dafür von mir volle 5 Sterne.

Doch leider gibt es einen großen Wermutstropfen: Auf meinen zwei DVD-Playern läuft die Disc nur mit starken Rucklern. Ich konnte mir das gute Stück nur an meinem Rechner ansehen. In diversen Foren wird eine Inkompatibilität zu sehr vielen Playern bemängelt. Offenbar ein Codec-Fehler seitens Laser Paradise. Mein Tipp: VORSICHT beim Kauf und sicherheitshalber googeln...
88 Kommentare| 56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2008
Eine Warnung:
Wer hinter dem "Phantastischen Planeten" einen der üblichen Animes erwartet, wird enttäuscht, ja schockiert sein. Selbst "Zeichentrickfilm" trifft es nicht ganz. Denn dieser Film ist Bild für Bild mit Tusche und Buntstift-Kolorierung - also einfachsten Mitteln - entstanden. Die Zeichnungen sind alles andere als zeitgemäß, weit entfernt von Perfektion, manchmal sogar schonungslos (z.B. die hängenden nackten Brüste einer alten Frau). Ob man ihn seinen Kindern zeigt, sollten die Eltern nach einem "Probeschauen" entscheiden.

Eine Empfehlung:
Warum also 4 Sterne? Ganz einfach: Wer die Machart des Films als die Kunst mühsamer, liebevoller Handarbeit erkennt, sich von der märchenhaften Handlung im Stil einer Gulliver-Erzählung und der außergewöhnlichen Musik- und Sounduntermalung gefangen nehmen lässt, erlebt einen Phantastik-Film ganz eigener Art. Was René Laloux hier geschaffen hat, offenbart überbordende Phantasie - vor allem in Flora und Fauna des fremden Planeten - und eine humanistische Botschaft (fast) ohne moralischen Zeigefinger. Wer sich auf dieses visuelle Experiment einlässt, wird überrascht sein - aber er soll nicht behaupten, man hätte ihn nicht gewarnt (s.o.)!

Also: Ein toller Film, aber sicher nicht jedermanns Geschmack. Ein Science-Fiction-Märchen, das man - trotz der Darstellung von Nacktheit - auch Kindern (ab ca. 12 Jahre) zeigen kann und sollte, denn die Botschaft hinter den Bildern ist lehrreich und intensiv. Nebenbei: Ich habe den Film vor drei Jahrzehnten als Teen gesehen, und er hat mich so beeindruckt, dass ich jetzt um den DVD-Kauf nicht herum kam. Ebenfalls von Regisseur Laloux zu empfehlen: "Herrscher der Zeit".
44 Kommentare| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2014
Ich erinnere mich diesen Film als kleiner Junge gesehen zu haben. Ich saß mit großen Augen an einem Sonntag morgen vor unserem schwarz/weiß Fernseher und war gebannt von der Geschichte. Nach langen Jahren habe ich dann den Titel herausgefunden und letzendlich auch den Film erwerben können. Was soll ich sagen, mir gefällt der Film immer noch ausnehmend gut. Ein SF der anderen Art.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2014
Auch wenn nicht ganz zeitgemäß ist dieser Film ein interessanter SF-Trickfilm und kann als Klassiker bezeichnet werden. Er unterscheidet sich wohltuend von ähnlichen Filmen
und bietet deshalb ein einzigartiges Erlebnis, auch wenn die Story und die Gestaltung gewisse Ansprüche an den Zuschauer stellen. Trotzdem sehr faszinierend.

Zur technischen Qualität: in Frankreich gibt es ihn auch als Bluray, aber ohne deutschen Ton. Da die DVD mit deutschem Ton recht günstig war, habe ich zugeschlagen. Erfreulicherweise
ist die Bildqualität sehr gut und entgegen den Angaben liegt der Film im moderneren 16:9 Format vor, was ein absoluter Vorteil ist. Nur die Kurzfilme sind in 4:3. Für Fans sicher
empfehlenswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2012
Der Film ist echt der Hammer. Ein Klassiker des Surrealismus schlechthin. Dieser Film ist eigentlich ein Kunstgegenstand, kein Film mehr. Trotz seines Alters (über 30 Jahre) und unserer (mittlerweile durch Film und Fernsehen) abgestumpften Hemmschwelle fesselt er noch immer. Farben und Filmfluß sind in Ordnung, akzeptabel.

Der Mensch als Haustierchen zum Spielen, Dressieren und als lästige "Schabe", als Plage... Der evolutionäre Lernprozess (die Menschwerdung, also die Weiterentwicklung zu dem, was den Menschen ausmacht/unterscheidet) ist super dargestellt. Sehr gut gezeichnete, nachvollziehbare Story, bewegend und auch sehr nachdenklich stimmend.
Bin sogar mit dem Happyend einverstanden! Danke, dass er jetzt endlich auf DVD gepresst wurde!

Das Bonusmaterial ist allerdings gewöhnungsbedürftiger. Ausschnitte aus anderen Schaffensdokumenten des Künstlers -> sind mir allerdings zu etwas blutig, zu viel, zu hart... aber, die Geschmäcker sind ja gottseidank verschieden!

Gute Unterhaltung!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2012
Ich kenne den Film schon sehr lange, ich besitze Ihn auf Laserdisc. Ich habe Ihn mir immer gerne Angeschaut, ein Preis gekrönter Zeichentrick Film. Die DVD Umsetzung ist gut obwohl man beim Ton das ALter schon ein bischen merkt. Dennoch kommt er gut und kräftig rüber. Für Fantasy Fans mal was ganz anderes, mir gefiel es sehr gut, meine Empfehlung.....
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken