Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 17,96
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von DE_BUCHHAUS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: In guter Kondition. Schneller Versand. Ausgezeichneter Kundendienst
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Wolf im Hundepelz Taschenbuch

4.4 von 5 Sternen 116 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95 EUR 17,96
14 neu ab EUR 19,95 3 gebraucht ab EUR 17,96

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Sie lieben Tiere?
Unser Haustiershop bietet alles, was Sie für die Haltung, Pflege, Gesundheit und Ernährung Ihres Lieblings brauchen. Jetzt entdecken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Rangordnung, Alpha-Position, Dominanz ? das sind die heiß diskutierten Themen in der Hundeszene. Günther Bloch beobachtet seit über 20 Jahren frei lebende Wölfe in Kanada und Haushundegruppen und hat ihre Sprache und Familienstruktur genau studiert. Daraus konnte er viele Erkenntnisse für die Hundehaltung ableiten, insbesondere wie Kommunikation zwischen Mensch und Hund funktioniert. Seine Schlüssel zur Hundeerziehung sind Motivation, positive Verstärkung und die Formung von Verhalten. Aber er zeigt auch auf, dass klare Grenzen im Mensch-Hund-Rudel gesetzt werden müssen und es ohne eine stabile Hierarchie nicht geht. Der Kern des Buches stützt sich auf verhaltensbiologische und psychologische Erkenntnisse und behandelt ausführlich das Lernverhalten des Hundes.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
"Die Hundeszene hat keine Streitkultur" ein Ausspruch aus Günther Blochs Buch "Der Wolf im Hundepelz", den man leider bis heute bejahen muss. Wer es nicht glaubt, soll nur einen Blick auf die Rezensionen hier werfen...

Bloch und seine Werke haben schon immer stark polarisiert und wer "Der Wolf im Hundepelz" gelesen hat, weiß auch wieso. Bloch stellt verschiedene Ausbildungsmethoden, Sichtweisen auf den Hund und kleine Anekdoten aus seinem Alltag vor und weist dabei die Vorteile aber auch die Schwachstellen der einzelnen Erziehungsschulen auf. Das die Kritik von Seiten der extrem Fraktionen (Kuschelerziehung und Starkzwang) besonder laut sind ist verständlich, kommen diese beiden Einstellungen zur Hundeerziehung doch am Schlechtesten weg.

Das wohltuende, das Günther Bloch aus der Masse der Hundebücher hervorhebt, ist jedoch Blochs Fähigkeit zur Selbstkritik. So wird gleich ime rsten Kapitel darauf hingewiesen, dass auch er als Autor nicht perfekt ist und nach langjährigen Erfahrungen und Forschungen die ein oder andere Überzeugung oder Erziehungsmethode zu den Akten gelegt hat und sie heute für unsinnig hält. Ein Lernprozess, der bei Hundetrainern und Hundebuchschreibern leider viel zu selten vorkommt und alleine für diese Ehrlichkeit hätte das Buch eigentlich fünf Sterne verdient.

Leider hat Blochs Buch ein Manko, dass bei vielen Hundebüchern jedoch zu finden ist. Der Begriff "negative Verstärkung" wird synonym mit "Strafe" bzw. "Zufügen von aversiven Reizen" verwendet, was wissenschaftlich-terminologisch schlicht falsch ist.

Von der Kuschel-Erziehungsfraktion wird Bloch gern als ewig gestriger Hundetrainer mit Hang zu "Westernallüren" dargestellt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 127 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Günter Bloch legt mit seinem hundepelzigen Wolf eine sehr interessante Studie zum Thema Verhaltensbeobachtung von Hunden und Wölfen vor. Dem Untertitel "Hundeerziehung aus einer anderen Perspektive" wird das Buch jedoch weniger gerecht, denn es handelt sich hierbei um die Darlegung vieler wissenschaftlicher Fakten und nicht um eine Erziehungshilfe. Zum Einstieg in die Hundeerziehung für die Hundehalterfrischlinge ist dieses Buch nur als zusätzliche Literatur geeignet, da nur wenige praktische Tipps gegeben werden und diese dann zudem noch sehr knapp ausfallen. Ein/e hundeerfahrene/r Leser/in wird hingegen neue und sehr interessante Ansätze zur Aufklärung hundlichen Verhaltens in diesen Seiten finden. Positiv hervorzuheben ist auch die kritische Beleuchtung eingefleischter Erziehungsmethoden durch den Autor. Für Hundehalter, die sich kritisch reflektieren wollen und können gibt es hier einiges Wissenswertes zu entdecken und manchem Hundetrainer täte es sicher gut, dieses Buch zu lesen! Dem hundewilligen Neuling sei jedoch ein anderes Buch zuvor empfohlen: F. Rehage, eine tolle Verhaltenstherapeutin, die leider kürzlich verstarb, zeigt in ihrem Buch: "Lassie, Rex und Co" wie es geht - ganz einfach beschrieben und nachvollziehbar erläutert.
Kommentar 125 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ein zu 110% empfehlenswertes Buch, ich hoffe bald mal ein "Bloch-sches" Seminar besuchen zu können.

Veraltet? Nein, tut mir leid, aber meiner Meinung nach ist es eine Frechheit, dieses Buch veraltet zu nennen. Zumal "Alpha-" bzw. "Dominanz" immer in Gänsefüßchen gesetzt wird. (Buch nicht verstanden?) Wer so etwas sagt sollte noch einmal ganz von vorne anfangen und vielleicht selbst mal jahrelang nach Kanada fliegen. Denn mit Wattebäuschchen wird weder unter Wölfen noch unter Hunden geworfen, und es wird nicht einmal ausgelassen, dass bei besonderen "Problemhunden", die "einer besonderen Anwendung" (kein Zitat, eigene Ausdrucksweise) bedürfen, ein Trainer zur Beobachtung hinzugezogen werden sollte, da es eben "nur ein Buch" ist.

Ich gebe zu, dass es zum Teil etwas schwer zu lesen sein mag (aufgrund seiner Fachlichkeit), aber es ist auch immer mit netten und zum Schmunzeln anregenden Kommentaren versehen. Auch empfehlenswert für "Laien", die nicht (wie ich z. B.) den Beruf als "Hundetrainer" anstreben, selbst, wenn es vielleicht für den nicht 100%-ig Interessierten wirklich sehr tiefgründiges Wissen vermittelt.

Es hilft ungemein, die Hundeerziehung unterstützend zu beeinflussen - und nochmal: Veraltet sind Sachen wie Nackenschütteln etc. (erwiesen!!!), aber sicher nicht der Schnauzgriff o. ä.!!!

Ich habe dieses Buch allen meinen hundeinteressierten/hundehaltenden Bekannten weiterempfohlen, und das mit einem absolut "reinem Gewissen".
Kommentar 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Verglichen mit der ersten Auflage dieses Buches, ist die Neuauflage ein wahrer Genuss und ein nicht nur optisch wunderschönes Buch. Mehr als in der ersten Auflage geht Günther Bloch auf Wölfe und ihr Verhalten ein. Trotzdem bleibt die Erziehung des Haushundes das wichtigste Thema des Buches. Dem Leser werden viele Erziehungsmethoden vorgestellt und genau erläutert. Dennoch ist sich Günther Bloch nicht zu gut, um zu empfehlen, in schwierigen Fällen einen Experten aufzusuchen.
Unverständlich sind mir die negativen Kritiken an Günther Bloch. Mögen einige der Leser vielleicht ihre persönlichen Probleme mit dem Autor haben, so ist eine derartige Kritik an der Fachkenntnis von Bloch absolut nicht angebracht. Bloch IST ein Wolfsexperte, mehr als jeder "studierte" Biologe, der einen Wolf vielleicht nur aus Gehegehaltung kennt! Günther Bloch hat über mehr als ein Jahrzehnt hinweg Wölfe in der Wildnis beobachtet - und dabei nie seine Herkunft als Hundetrainer vergessen. Diese Kombination ist von unschätzbarem Vorteil für die Beurteilung des Verhaltens eines Hundes. Seine Erfahrung ist für uns alle unverzichtbar.
1 Kommentar 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen