Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 4,28
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Seelenbrecher Gebundene Ausgabe

4.0 von 5 Sternen 986 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 3,79
Gebundene Ausgabe
EUR 4,28
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 2,92
8 gebraucht ab EUR 4,28

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Andrea Koßmann TOP 500 REZENSENT am 1. September 2008
Format: Taschenbuch
Ein Professor, dessen Name hier nichts zur Sache tut, lädt zu einem ungewöhnlichen Experiment ein. Seine Probanten sollen eine Krankenakte lesen, die man im Nachlass eines Psychiaters gefunden hat. Vier Männer und zwei Frauen entscheiden sich zunächst, an dem Experiment teilzunehmen, doch nach dem Lesen der Einführung bekommen einige von ihnen Angst und so bleiben nur Patrick und Lydia übrig, welche sich auf das psychologische Experiments des Professors einlassen.

Sie erhalten nun Einblick in die komplette Patientenakte, die, geschrieben wie ein Roman, die Vorkommnisse einer ungeheuerlichen Nacht vor zig Jahren beschreibt. In dieser Nacht herrschte der ,Seelenbrecher' über den Tod und das Leben von Patienten der Teufelsbergklinik.

Drei Frauen werden verschleppt und tauchen irgendwann wieder auf. Doch sind sie alles andere als normal. Sie sind nicht ansprechbar, reagieren aber dennoch auf gewisse Reize. Was ist mit ihnen geschehen? Was hat der Seelenbrecher mit ihnen getan? Aufgrund eines Schneesturms sind die Insassen der Klinik auf einmal von der Außenwelt abgeschlossen und eine Verfolgungsjagd der Superlative beginnt. Bei allen Opfern des Seelenbrechers werden kleine Zettel gefunden, auf denen Rätsel stehen, die es zu lösen gilt. Hauptanführer des Aufklärungskommandos wird Caspar, der eigentlich als Patient in der Klinik ist, weil er sein Gedächtnis verlor und eigentlich selber nicht weiß, wer er überhaupt ist. Er und die anderen Patienten versuchen, dem Seelenbrecher auf die Spur zu kommen. Werden sie es schaffen? Und was wird passieren, wenn sie ihm Auge in Auge gegenüberstehen?
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 129 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Wie viele Vorbestellungen liegen einem Verlag vor, wenn bereits am Erscheinungstag der Thriller einen Aufkleber 'Bestseller' trägt? Fitzek katapultierte bereits ausnahmslos alle seiner bisherigen Veröffentlichungen in die Top-Positionen der Bestseller-Listen und auch 'Der Seelenbrecher' beweist das Potential, sich dort einzunisten, doch gestatten Sie mir vorab einige Worte zum Inhalt, da der offizielle Klappentext nur einen Teilbereich dieses fantastischen Thrillers erläutert:

im Rahmen eines Experiments lädt ein Universitäts-Professor einige Probanden - Psychologie-Studenten - in eine frühere Klinik ein. Die Teilnehmer erhalten eine Aufwandsentschädigung, obwohl der Versuch nur darin besteht, in Begleitung des Professors eine Patienten-Akte zu lesen. Ebendiese Akte trägt merkwürdigerweise alle Züge eines unheimlichen Thrillers und liest sich wie ein Roman. Allen Probanden ist dieser Versuch suspekt, lediglich ein Pärchen bleibt über und beginnt, die Geschichte zu lesen. Die Geschichte des Seelenbrechers, der einige Menschen zu einem seelischen Wrack werden ließ und in einer nahezu verlassenen, aufgrund eines Sturms von der Aussenwelt abgeschnittenen, psychatrischen Klinik sein letztes Opfer sucht...

Fitzeks Art und Weise, wie er psychologische Thriller konstruiert, scheint einzigartig.
Lesen Sie weiter... ›
16 Kommentare 231 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Lang gefackelt wird hier ja nicht. Man beginnt das Buch und ist sofort mittendrin. Es geht gleich mit der Handlung los und man muss schon konzentriert sein beim Lesen, um alldem folgen zu können.

Ich erlebte die Handlung und auch das Geschriebene als sehr komplex.

Die Handlung aus dem Grund, weil ich einfach sofort das Gefühl hatte, hier sollte ich nichts übersehen, hier ist einfach jedes Detail wichtig. Das ist keins der Bücher, bei dem man mal so eben ein paar Zeilen "blabla" überfliegen kann, wo es unnötige Wiederholungen oder Verzögerungen geben wird - hier hat jedes Wort seinen Sinn, seine Berechtigung und ist maßgeblich!
Langatmige Strecken gibt es hier nicht, hier bleibt man am Ball und genau so ist es mit der Spannung: man ist das ganze Buch über auf High Level! Umso weniger überraschte es mich, dass ich das Buch in 24Stunden beendet hatte, ich konnte es kaum aus den Händen legen, was sich ja auch mit einem Teil der Handlung überschneidet, man "soll" es ja möglichst "ohne Pausen lesen" ;-)

Fitzek's Sprache ist im Grunde Umgangssprache, ich habe keine großen Fremdwörter oder Begriffe entdeckt, die ich nicht verstanden hätte. Dennoch war sein Schreibstil für mich schon anspruchsvoll. Er verwendet oft Schachtel- bzw. allgemein längere Sätze und ich habe den Eindruck, durch das rasante Tempo des Buches wird die Konzentration bis aufs äußerste auf Trab gehalten, was alles schon auf eine höhere Ebene hebt. Für mich ein sehr gelungener Schachzug, den Leser so in den Bann zu ziehen, denn bei mir hat es gewirkt: ich war gefangen, konnte das Buch kaum weglegen, rätselte mit, war voll bei der Sache.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden