Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. November 2015
Ich fand dieses Buch sehr schön.
Genau nach meinem Geschmack.
Endet Gott sei Dank nicht mit einem Cliffhanger.
Leider gibt es die anderen Teile nicht auf deutsch.
Leider wird es vorerst auch keine weiteren Übersetzungen geben.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2017
Ich hätte mir was anderes erwartet, es war nicht nach meinem Geschmack. Vielleicht auch weil ich noch nicht so oft Fantasy-Texte gelesen habe. Der Prinz der Wölfe, Fane, ist mehr Tier als Mensch, er verhaltet sich sehr unzivilisiert. Auch Jaque war in ihrem Verhalten etwas komisch. Sie war meiner Meinung nach zu sarkastisch. Es ist es wirklich übertrieben, so ist es auch bei ihren beiden Freundinnen...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2017
Das ist mein erstes Buch von diesem Schriftsteller und ich muss sagen es war super geschrieben. Würde ich weiter empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2014
WoW es war echt klasse. Ich würde es sofort weiter empfehlen wenn mich jemand fragen würde. Bis zum Ende echt klasse nur leider war das Ende nicht noch etwas Informations reicher als ich es erwartet hatte. :/ egal ich fand es trotzdem echt super.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2017
Wann kommt endlich der zweite teil auf deutsch raus? Ich hatte vor nem jahr geschrieben und man sagte mir das sie es in erwägung setzen und jetz immer noch nix 😡 schade wär ein tolles buch
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2017
Ein tolles Buch. Ich habe viel gelacht. Jetzt hätte ich gerne noch die anderen Teile auf Deutsch. Wann ist das endlich so weit??
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2014
Ich bin vollkommen enttäuscht vom Prinz der Wölfe und weine um jeden Cent den ich bezahlt habe. Die Charaktere sind albern und nervig, es wird kein Gefühl vermittelt und das Lesen ermüdet geradezu.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 3. März 2015
Eigentlich ist es "Der Prinz der Wölfe" von Quinn Loftis gar nicht wert, die Zeit für eine Rezension zu opfern. Aber die Tatsache, dass dem Leser satte 4,99 Euro für das eBook abgeknöpft werden, das schlechter geschrieben ist als der Aufsatz eines Grundschülers und schon nach dem dritten Kapitel unglaublich nervt, ist es wert, dass ich Leseratten vorwarne. Ich hatte mir diesmal leider nicht die Leseprobe heruntergeladen, sondern gleich das ganze Buch, was ich jetzt im Nachhinein aber bitter bereue und in Zukunft wieder anders handhaben werde.

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Vielleicht bei der Handlung, die einfach nur 08/15 und absolut fantasielos ist? Die Geschichte ist absolut vorhersehbar, wenn man den Klappentext schon kennt und unglaublich langweilig. Schade, dass die Autorin die Handlung abwechselnd aus der Perspektive der beiden Protagonisten erzählt, denn so entsteht absolut gar keine Spannung. Hätte man die Geschichte nur aus Jaques (übrigens grauenhafter Name bzw. Spitzname) Sicht erzählt, dann wäre vielleicht noch etwas Spannung aufgekommen, aber so?

Ebenfalls schrecklich primitiv sind die Charaktere. Fane ist ein absolut wandelndes Klischee, wie es ein Auorenneuling nicht schlimmer hinbekommen hätte können. Natürlich erfährt man schon im ersten Kapitel, dass er unglaublich attraktiv (schwarze Haare, blaue Augen, Sixpack etc.) ist und natürlich - wie hätte es anders sein sollen - ein Werwolf. Diese Tatsache wird einem gleich am Anfang präsentiert, sodass jegliche aufkommende Spannung schon im Keim erstickt wird. Fane ist ein so glatter, klischeehafter und langweiliger Protagonist, dass ich nur noch den Kopf schütteln kann. Kommen wir zur weiblichen Protagonistin, ja die mit dem scheußlichen Namen, die sich beim Anblick von Fane in ein sabberndes, hirnloses und hormongesteuertes Etwas verwandelt. Ich lese wirklich viel, aber so genervt von einer Protagonistin war ich noch nie. Wie kann man nur so dumm und nervig sein? Sie hinterfragt ja gar nichts und nimmt alles hin. Und dazu ihre beidem furchtbaren Teenie-Freundinnen, die Jaque an Dummheit noch toppen können und mich beinahe in den Wahnsinn getrieben hätten.

Erwähnen möchte ich noch den Schreibstil, der an einen Aufsatz eines Grundschülers erinnert. Da es sich um eine Übersetzung handelt, mag das Versagen wohl bei der Übersetzerin liegen, aber selbst ein Meister seines Fachs hätte aus dieser Mistgeshcichte wohl nichts mehr herausholen können.

Es tut mir Leid, aber ich habe schon seit Jahren zu keinem so graupenhaften Flop mehr gegriffen und ich möchte alle warnen, sich zunächst die Leseprobe zu holen, bevor man knapp 5 Euro aus dem Fenster wirft. Diese Geschichte ist wohl nur zu ertragen, wenn man absolut keine Ansprüche an ein gutes Buch hat oder selbst gerade die hormonversuchte Pubertät durchlebt, sonst führt es nämlich dazu, dass man keinen armen Kindle beim Lesen würgt und an die nächste Wand werden möchte. Setzen, 6!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2015
Es geht verdammt schnell- man kann sagen 5 Minuten - bis der Werwolf und das Mädchen verliebt sind und heiraten wollen. Sie ist auch nur leicht erstaunt, dass sie nun einen Werwolf ehelichen soll. Aber egal, wo er doch sooo gut aussieht. Warum nicht? Ein anderer Werwolf hat sich auch gedacht, "Ui, die is ja niedlich, nehm ich" und so muss natürlich ein Kampf auf Leben und Tot her. Gähn. Am Schluss sind sie glücklich vereint und wenn sie nicht gestorben sind...
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2014
......der mich komplett von dem Socken gehauen hat.

Inhalt:

Die 17 jährige Jacquelyn Pierce konnte es gar nicht mehr erwarten endlich den ominösen Austauschschüler aus Rumänien zu Gesicht zu bekommen, der für 1 Jahr bei ihren Nachbarn den Henrys einziehen würde. Vor lauter Neugierde saß sie schon Stunden am Fenster und beobachtete das Nachbarhaus. Sie staunt nicht schlecht, als plötzlich eine schwarze Stretchlimo direkt vor dem Nachbarhaus zum stehen kommt, und daraus der süßeste Junge heraus sprang, den sie je gesehen hatte. Als ihre Gedanken wieder klar werden, fragt sie sich, welcher Austauschschüler bitte mit einer Limo vor fährt!? Während sie noch überlegt, hört sie plötzlich eine Stimme in ihrem Kopf, und Jacque erklärt sich Sekunden später, für völlig verrückt. Sofort ruft sie bei ihre Freundinnen Jen & Sally durch, um ihnen alles genau zu berichten. Am nächsten Tag begleiten alle Jacques Mom mit einem Willkommen Essen zu den Nachbarn. Der Austauschschüler stellt sich ihnen als der 17 jährige Fane Lupei vor und durchbohrt Jacque mit seinen Blicken. Das alleine scheint aber für die Gefühlslage von Jacque nicht zu reichen, denn als Fane sich ihren Freundinnen vorstellt, spürt sie plötzlich, dass sie fast vor Eifersucht geknurrt hätte. Wenn das alles nicht schon verrückt genug gewesen wäre, gibt ihr, ihre plötzliche Eifersucht definitiv den Rest. Während sie wenig später intensiv darüber nachdenkt was mit ihr los sei, outet sich währenddessen die Stimme in ihrem Kopf als Fane. Na toll, nun war sie komplett übergeschnappt, und eigentlich könnte sie sich auch gleich einliefern lassen, so wie es gerade um sie stand. Tage später und Stück für Stück wird aber das Rätsel gelöst, und Jacque erfährt dass Fane ein Gestaltenwandler ist, und sie seine Auserwählte von der es nur Eine auf der Welt für ihn gibt. Es werden auch noch mehrere Rätsel gelöst, aber bevor sie Fane überhaupt richtig kennenlernen kann, steht auf einmal ein anderer Alpha Gestaltenwandler da, und erhebt auf sie ebenfalls Anspruch. Nun muss Fane für sein Geburtsrecht kämpfen, und Jacque muss sich klar werden, was sie möchte und ob sie Fane auf seinem Weg begleiten kann, ohne dabei selbst auf der Strecke zu bleiben, oder ihm genug Stärke zukommen zu lassen, damit er sein Revier verteidigen kann......

Mein Eindruck:

Eine wirklich, wirklich absolut geniale Geschichte. Habe mich schon nach wenigen Seiten in das Buch und die Protagonisten verliebt. Hier gibt es fast auf jeder 3. Seite etwas zum lachen, Jacque beißender Sarkasmus gepaart mit ihren zwei Freundinnen Jen & Sally ist einfach nur göttlich. Aber auch die Gespräche zwischen Jacque und Fane sind einfach nur zum brüllen. Habe mich schon lange nicht mehr bei einem Teenager-Roman so amüsiert. Die Dialoge sind nicht plump oder oberflächlich, hier bekommt man einiges geboten, besonders natürlich Wortgefechte die alles beinhalten was einen belustigt oder einen sichtlich erstaunt. Die Charaktere Auswahl bzw Gestaltung fand ich grandios. Jacque ist kein Mädchen dass auf ihren Retter wartet, sie steht mit beiden Beinen im Leben, nimmt kein Blatt vor den Mund, und ist auf dem Stand, eines intelligenten jungen Mädchens bzw Frau. Toll fand ich, wie sie sich mit der ganzen Situation auseinander setzt, sie macht sich richtige Gedanken darüber, und lässt sich durch nichts und niemanden blenden. Fane ist auch ein toller Charakter, er ist offen und ehrlich, und besitzt einen wahnsinnig einprägsamen Humor. Auch er ist für sein junges Alter überaus selbstständig, und weiß genau was er möchte. Klischees wird man hier vergeblich suchen, ich habe zumindest keine gefunden die bei Jugendbüchern so gerne vorkommen. Hier wird nicht geschmachtet bis der Arzt kommt, und hier redet auch keiner nach 2 Stunden von der großen immer währenden Liebe. Klar man liest wie beide sich äußerlich finden, aber das in einem realistischen Rahmen, wie jeder es machen würde. Obwohl es sich hier um eine Fantasy Geschichte handelt, so wirkt doch das ganze Konstrukt auf mich sehr authentisch. Der Schreibstil ist wundervoll und erfrischend anders. Besonders hat mir hier gefallen, dass man die Geschichte immer abwechselnd von Jacque oder Fane erzählt bekommt, so kann man sich in beide noch besser hinein versetzen und verpasst nichts. Von mir bekommt die Geschichte 5/5 Sterne, denn sie ist All-Age, wundervoll geschrieben, und bringt einen wirklich oft zum lachen. Was ich nicht so toll fand, dass hier wieder mit keiner Silbe erwähnt worden ist, dass es sich hierbei anscheinend um einen Mehrteiler handelt. Dank dem, sitze ich jetzt wieder auf heißen Kohlen, und muss warten bis es weiter geht. :-(

Hier noch die chronologische Reihenfolge der Grey Wolves Reihe:

01. Der Prinz der Wölfe
02. Blood Rites
03. Just One Drop
04. Out Of The Dark
05. Beyond The Veil
06. Fate and Fury
07. Sacrifice of Love
08. Luna of Mine

Wann hier das nächste übersetzte Buch kommt, dazu konnte ich leider keine Informationen finden. Merkte leider erst beim Schluss, dass es sich hier anscheinend um einen Mehrteiler handelt, da das Ende mehr als nur offen ist. Zumindest gibt es keinen bösen Cliffhanger, sonst wäre ich vermutlich im Dreieck gesprungen. :-P
1414 Kommentare| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken