Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Der Pakt der Wölfe 2001 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99¤ (Prime-Kunden zahlen nur 8,99¤).

Der Pakt der Wölfe sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih

Eine Bestie fordert in einer französischen Provinz ein Opfer nach dem anderen. Haudegen Fronsac soll im Namen des Königs ermitteln, stößt aber auf eine Mauer des Schweigens und muss an diversen Fronten kämpfen: gegen die Bestie, gegen die Oberen der Region, gegen bewaffnete Tunichtgute, gegen das Militär - und den eigenen Auftraggeber.

Darsteller:
Monica Bellucci, Samuel Le Bihan
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 2 Stunden 17 Minuten
Darsteller Monica Bellucci, Samuel Le Bihan, Johan Leysen, Hans Meyer, Bernard Farcy, Jérémie Renier, Jean Yanne, Virginie Darmon, Émilie Dequenne, Emilie Dequenne, Edith Scob, Jacques Perrin, Philippe Nahon, Jean-François Stévenin, Moni, Vincent Cassel, Mark Dacascos
Regisseur Christophe Gans
Genres Horror
Studio SONY Pictures Home Entertainment
Veröffentlichungsdatum 17. September 2002
Sprache Deutsch, Französisch
Untertitel Deutsch, Französisch
Originaltitel Le pacte des loups
Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 2 Stunden 17 Minuten
Darsteller Monica Bellucci, Samuel Le Bihan, Johan Leysen, Hans Meyer, Bernard Farcy, Jérémie Renier, Jean Yanne, Virginie Darmon, Émilie Dequenne, Emilie Dequenne, Edith Scob, Jacques Perrin, Philippe Nahon, Jean-François Stévenin, Moni, Vincent Cassel, Mark Dacascos
Regisseur Christophe Gans
Genres Horror
Studio Planet Media Home Entertainment
Veröffentlichungsdatum 15. November 2011
Sprache Deutsch, Englisch, Französisch
Untertitel Deutsch
Originaltitel Le pacte des loups

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Das ist doch fürwahr eine aufregende Mischung.
Und so muß man Regisseur Christophe Gans wirklich loben, daß er über weite Strecken des 145 minütigen Abenteuerstreifens diese unglaublich abwechslungsreiche Mischung auch perfekt und ausgewogen inszeniert.
Übervoll ist die Themen- und Genrevielfalt.
Die Geschichte um die Bestie von Gevaudan, die in der kleinen abgelegenen französischen Provinz blutig wütete und das Frankreich des Jahres 1766 in Angst und Schrecken versetzte, ist historisch belegt.
Niemals wurden die Vorgänge wirklich aufgeklärt und so ranken sich zahllose Werwolfmythen um diese Ereignissse, die seit jeher Literaten und Filmemacher beflügelten.
Christophe Gans Auflösung und Erklärung der Vorgänge ist zum Schluß eine gar nicht so weit hergeholte These, daß sehr wohl politische ,vor allem kirchliche Machenschaften dort die Strippenzieher waren.
Ähnlich wie in Conan Doyles "Hund von Baskerville" stecken also Menschen mit ihren finsteren Absichten dahinter.
Aber das ist nur die Spitze des Eisbergs in dem packenden Wolfstanz.
Denn auf hemmungslos, fabulierfreudige und vor allem mutige Weise vermischt Gans hier die krudesten Filmgenres zu einem bissfreudigen und magisch träumerischen, dann wieder blutig, gruselnden und mit irren Kamerafahrten aufwartenden Spannungskino.
Ein historischer Mysterythriller, der einfach große Freude macht und in exzentrischer Weise Kinomagie pur entstehen läßt.
Es erwarten Sie Kameraeinstellungen in Zeitlupe, in wunderbaren Breitwandpanoramen ,in rasender Schnelligkeit, dann wieder kreisend sogartig ,den Betrachter in eine ganz eigene Märchenwelt entführend.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Über den Film möchte ich mich hier nicht weiter äußern - das wurde schon zu genüge getan. Fazit: Der Film ist einfach genial.
Die Blu-ray gefällt mir ebenso sehr gut. Natürlich erwarte ich hier keine Referenz, wie es zb. bei "Avatar" der Fall ist. Dennoch können Bild und Ton einfach nur begeistern. Feine Details kommen bei weitem besser zur Geltung, als es die DVD-Ausgabe vermag und der Film bekommt mit dem besseren Bild eine ganz andere Tiefe. Von meiner Seite aus kann ich nur eine klare Empfehlung aussprechen.
Extras habe ich noch nicht gesichtet, deswegen keine Stellungsnahme dazu.
1 Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Wer die DVD noch hat, wird merken das für die Blu-Ray sehr viel rausgeholt wurde.

Christophe Gans versammelt eine gute Schaar an französischen Schauspieleren für sein Werk.
Ich kenn den Film jetzt seit ca. 2003.
Damals wie heute bin ich nach wie vor der Meihnung, das die Bestie schlecht aussieht.
Zum Glück wird sie erst sehr spät im ganzen gezeigt, sonst hätte der Film sicher um einiges an Qualität einbüsen müssen.
Mit einfachen Worten ausgedrückt, war ich ziemlich enttäuscht wo ich sie das erste mal gesehen habe.

Story, Bild und Ton sind gut.
Extras sind ok, aber nicht für jedermann ausreichend.

Zur Blu-Ray selbst:
Ich besitze die limitierte Edition mit 3D Hologram-Schuber.
Sieht recht cool aus.
Auf der Rückseite erwartet uns kein FSK Logo und die normale Blu-Ray hat ein freundliches Wendecover.
Was will man mehr?

Story: 5/5
Bild: 5/5
Bild: 5/5
Extras: 4/5
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 9. September 2002
Format: DVD
Eine blutrünstige Bestie mordet in einem französischen Dorf Frauen und Kinder, aber kein Mensch bekommt sie je zu Gesicht. Der zur Aufklärung geschickte Adlige ahnt schnell, dass es nicht die zu hunderten erlegten Wölfe sind, die die Opfer fordern. Gemeinsam mit seinem indianischen Freund kämpft er gegen die Vorurteile von Kirche und weltlichen Herrschern.
Der Film ist ein toller Mix aus Western - der Fremde, der das Dorf befreien soll, Fantasy, Krimi und Martial Arts Film. Das ganze wird mit dem klassischen "Hauptdarsteller kann sich nicht zwischen 2 Frauen entscheiden" garniert. Die Kung Fu-Einlagen des Indianers (!?!) sind manchmal ein wenig lang, die Story bleibt jedoch die ganze Zeit über spannend. Monica Bellucci ist gewohnt verführerisch und die zahlreichen unverbrauchten Gesichter tun sehr gut.
Allerdings nimmt der Film einige Anleihen bei Sleepy Hollow und anderen Filmen. Die Bilder sind prächtig und grandios fotografiert. Herrliche Landschaften wechseln mit düsteren Innenaufnahmen ab.
Der Sound ist über jeden Zweifel erhaben. Der deutsche DTS-Ton ist für mich absolute Referenz. Ideal, um Freunden vorzuführen, warum man sich eine Surroundanlage gekauft hat. Selten habe ich eine so gut abgemischte DVD gehört, der Center ist jedoch oft ein wenig blass - kleiner Tipp: virtuelle Entfernung am Receiver verstellen.
Das Bild ist ebenfalls ganz hervorragend, wie man es von einer 2002er DVD ja auch erwarten kann.
Neben den Audiokommentaren und weiteren Trailern befindet sich auch ein kompletter Director's Cut auf der DVD. Kaufen!
Kommentar 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Jens Scholz HALL OF FAME REZENSENT am 23. August 2002
Format: DVD
Europäische Filme sind etwas anders als amerikanische. Nicht daß ich amerikanische Filme nicht mag, aber die zum jeweiligen Zeitpunkt gültigen Trends in Schnitt, Kameraführung, Dialogregie und Musik werden in größeren US-Produktionen nie nennenswert strapaziert.
Daher ist es manchmal geradezu reinigend und erfrischend, eine völlig andere Art der Dramaturgie zu erleben. Ob damals beim Fünften Element oder bei den Purpurnen Flüssen, ob die wunderbare Welt der Amelie oder die sehr schräge Bildsprache bei Delicatessen oder Vidocq: Das Anschauen solcher Filme ist wieder so aufregend wie es damals als Kind war, als man wegen der fehlenden Erfahrung jeden noch so schlechten Film (wie man erst viel später feststellte) mit atemloser Faszination bestaunte.
Die angesprochenen Filme und auch Der Pakt der Wölfe, sind jedoch weit von schlecht entfernt sondern feinstes, spannendstes Unterhaltungskino. Man staunt über den historischen Detailreichtum, die Komplexität der Handlung, die grandiosen Sets und Kostüme, das Verständnis für Timing und Spannungsaufbau und die Fähigkeit, den Zuschauer ständig in falsche Schlüsse laufen zu lassen. Man erfreut sich über ungewöhnliche Musik von John deLuca (Xena, Armee der Finsternis) und freut sich an der Sorgfalt, mit der die hervorragende Kameraarbeit zusammengeschnitten wurde.
Die Schauspieler sind fabelhaft, der in US-Schnellproduktionen völlig verheizte Marc Dacascos zeigt was er wirklich draufhat, Monica Bellucci ist schmerzhaft schön.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen