Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Oktober 2016
Detective Robert Hunter hatte schon früher Jagd auf den Kruzifix-Killer gemacht - leider erfolglos. Nun mordet er erneut und wieder hinterlässt er keine Spuren und erschwert dem Morddezernat die Arbeit. Los geht alles mit einer brutal verstümmelten Frauenleiche und dem wohl bekannten Doppelkreuz im Nacken des Opfers. Hunter und sein neuer Kollege Garcia gehen an ihre Grenzen. Doch Hunter kennt den Killer und er ist im näher als er denkt.

"Der Kruzifix-Killer" ist der erste Band der "Hunter und Garcia Reihe" von Chris Carter. Nachdem ich schon länger auf der Suche nach einem guten Thriller war, fiel mir diese Reihe durch seine vielen positiven Rezensionen ins Auge.
Dieses Buch hatte ich binnen 2 Tagen durch, man kann einfach nicht mit dem Lesen aufhören. Und dieser Punkt ist mir bei einem Thriller enorm wichtig - Spannung pur! Chris Carter hat dies mehr als erfüllt.
Die Geschichte beginnt eigentlich mit dem Ende. Man liest sozusagen einen kurzen Abschnitt vom letzten Teil der Geschichte. Der Leser wird in eine Szene hineingeworfen mit der er eigentlich noch nicht wirklich viel anfangen kann. Etwas verwirrt habe ich also weitergelesen und konnte dann das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Die Mordopfer werden ziemlich gut beschrieben, so dass in meinem Kopf immer ein Bild von den Leichen war, was manchmal etwas beängstigend war. An vielen Stellen habe ich mich immer bei Robert Hunter gesehen, ich war also mittendrin und konnte auch die beschriebenen Gefühle gut miterleben. Außerdem waren die Dialoge zwischen Hunter und z.B. Garcia teilweise humorvoll und schlagfertig. Hunter ist nicht auf den Mund gefallen was ihn noch sympathischer wirken lässt.
Diese Reihe hat so gut begonnen, dass ich mir demnächst den zweiten Band holen werde. Ich kann euch diesen Thriller wärmstens empfehlen, er hat mich aus meiner Leseflaute gerettet!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2017
Chris Carter - Der Kuzifixkiller

Zu aller erst muss ich sagen das mich der Schreibstil und die Handlung gleichermaßen überzeugt haben.
Die kurzen Kapitel machen es einen schwer aufzuhören.
Detectiv Hunter und sein Partner Carlos Garcia sind in Los Angeles einen Serienmörder auf der Spur.
Die arbeit der Polizisten wird sehr detailliert beschrieben.
Die Leser können sich gut in die einzelnen Personen hinein versetzen.
Auch die einzelnen Morde sind sehr detailliert beschrieben und somit nichts für schwache nerven.
Für dieses Buch sollte man sich Zeit nehmen, weil man es garantiert nicht so schnell aus der Hand legen kann.
Ich kann nur sagen das es von Anfang bis Ende nicht an Spannung verliert und somit eine absolute Leseempfehlung ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2017
Ich schreibe selten Bewertungen, nur diesmal schien es mir wichtig um das verzerrte Bild zu korrigieren. Habe das Buch aufgrund der sehr guten Bewertungen gekauft. Und es hielt nicht, was es versprach.
Die gesamte Zeit wollte einfach keine Spannung aufkommen und ich habe mich surchgequält, um bei 82% meine lange vermutete Person als Täter bestätigt zu bekommen.... selten einen so langweiligen Krimi/Thriller gelesen. Die Dialoge sind wirklich platt, bei der Beschreibung der ersten Liebesszene musste ich sogar lachen so abgedroschen war es geschildert.
Schade, aber ich werde so schnell kein weiteres Buch dieser Reihe lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2016
Spannende Story, eiskalt und packend erzählt. Überraschende Wende und grausame Detailbeschreibung... ich empfehle das Buch gerne weiter. Ist noch Luft nach oben daher freue ich mich auf die Fortsetzung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2017
Spannend - und z.T. ziemlich abgefahren. Wie immer Hochspannung mit sehr detaillierten "Morden" und bildhaften Beschreibungen. Sehr empfehlenswert, nicht nur für Carter-Fans
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2017
Das Buch kann ich sehr weiterempfehlen, super spannend und mit jeder Seite möchte man mehr das Geheimnis des Kruzifix Killers entlüften.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2017
Spannender Krimi, hat aber auch ziemlich harte Passagen. Nichts für empfindsame Gemüter. Unter dieser Voraussetzung durchaus empfehlenswert. Freue mich auf den nächsten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2017
Figuren ohne Tiefgang, harte Typen, oft formelhafte Schreibe. Story nicht so originell wie anfangs gedacht. Für mich endet die Reihe bereits nach Band 1.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2013
Der erste Roman von Chris Carter ist für jeden Fan von knallharten Serienmörder-Stories empfehlenswert. Trotz einiger Logiklücken (für mich persönlich), auf die ich nicht näher eingehen will um nichts zu verraten ein sehr gutes Buch !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2014
Dieses Buch ist total fesselnd und spannend. Ein tolles Buch, aber nichts für weiche Herzen. Das Buch ist gut zu lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden