Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos yuneec Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
5
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Juli 2009
'Der Geist von Armenterola' ist ein etwas anderer Reisebericht. Das Buch verbindet die private Geschichte von Beate und Hans Christian Forsbach mit der Geschichte des Hotels Armentarola.

Die Autorin Beate Forsbach, die auch wissenschaftlich tätig ist und neuerdings als Life Coach arbeitet, war 2003 erstmals im Armentarola, dem Hotel mit dem besonderen Charme in den Dolomiten. Seit der Zeit findet sie dort immer wieder neue Begegnungen und Erfahrungen, Erholung, Freiheit und Geborgenheit. Sie versteht es in diesem Büchlein, diesen privaten und öffentlichen Geist von Armenterola einzufangen und wiederzugeben. Man kann dadurch förmlich das Glück spüren, das dieser Ort auf seine Gäste ausübt. Fotos der zauberhaften Landschaft sowie vom Hotel und von privaten Erinnerungen vervollständigen die Ausführungen. Wer die Dolomiten liebt, für den ist dieses Buch unbedingt zu empfehlen, und wer schon einmal in Armentarola war oder vorhat, dort hinzufahren, für den ist dieses Büchlein natürlich ein absolutes 'Muss'.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2009
Wie sehr der Geist von Armentarola wirkt, konnte ich bereits feststellen. Zuerst wollte ich nur mal kurz einen Blick in das kleine Buch werfen, doch die Seiten blätterten sich wie von selbst weiter und führten mich durch diese Liebeserklärung an diesen Ort, in dieses Hotel in den Dolomiten.
Ich kostete den Wein mit und erfreute mich an dem köstlichen Obstsalat, lernte die guten Geister des Hotels kennen - nicht nur durch die schönen Bilder - und spürte die Freude, die Wärme der Gemeinsamkeit, eben den Geist von Armentarola.
Dr. Beate Forsbach hat uns hier wieder ein Büchlein an die Hand gegeben, das miterleben lässt.
Danke Beate sagt
Flora von Bistram
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2009
Auf der Suche nach dem Wesentlichen im Leben sucht und findet man Traumziele, wie beispielsweise das Hotel Armentarola, in traumhafter Lage der Dolomiten gelegen. Ein Pol der Ruhe, der Langsamkeit, des Glücks.

Beate Forsbach beschreibt das Hotel in so wunderbarer Weise, dass man gleich losfahren möchte.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2009
Das Buch über das Hotel Armentarola von Dr. Beate Forsbach, anlässlich des 70jährigen Bestehens des Hotels geschrieben, lässt sich schnell und flüssig lesen. In der Jubiläumsschrift vermittelt die Autorin nicht nur die Bedeutung des Hotels allgemein für Reisende als Hort des Friedens, der Zurückgezogenheit, der Heiterkeit und fröhlichen Atmosphäre, sondern auch als wichtigen Ort für die Bedürfnisse der eigenen Person.
Als Autorin, die wissenschaftlich tätig ist (siehe andere Buchveröffentlichungen), und als Fotografin und Life-Coach arbeitet, ist es von besonderer Wichtigkeit, einen Rückzugsort mit oben beschriebenen Vorzügen zu finden.
In diesem Hotel spiegeln sich Lebenseinstellungen, nicht nur der Autorin, sondern auch anderer Gäste, die Jahr für Jahr anreisen, wider: Es ist eine Kombination aus Lebensfreude, Neugier auf Menschen und auch der Drang nach Freiheit. Lächeln und vorbehaltlose Freundlichkeit werden den Gästen entgegengebracht. Stress und zeitliche Reglementierungen wie das ständige Gliedern des Tages in Stunden und Minuten werden in Armentarola vergessen, dennoch kommt keine geistige Langeweile auf.
Mit diesem Buch verdeutlicht die Autorin, dass es überall auf unserem wunderschönen Planeten Ziele gibt, die reisewürdig sind, dass Armentarola aber immer ein besonderer Ferien- und Rückzugsort sein wird.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2009
Den Geist bekam ich beim Lesen durchaus zu spüren. Sehr informativ wurde ich durch Armentarola geführt, lernte das hervorragende Hotel kennen und erhielt eine Vorstellung davon, welche Möglichkeit gegeben sind, wie sensibel der Geist in diesem Hause zum Wohle aller wirkt.
Von Beginn ist der Erzählstil des Büchleins flüssig, entführt in den Süden über Venedig in die Dolomiten, macht Laune, die Koffer zu packen. Es stellt liebevoll die Bewohner, also Gäste, als auch Besitzer und Angestellte vor, die in einem schönen Zusammenspiel den Geist von Armentarola schaffen. Ja, ich kann mir gut vorstellen, dass dies ein Platz ist, an dem man immer wieder zurückkehren möchte.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden