Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
20
3,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. März 2013
Der Fashion Rath hat mich mit wenigen Zeilen von einer gut gekleideten Frau zu einem einzigen Fashion-Faux-Pas degradiert.
Ich liebe Schwarz, es steht mir hervorragend und ich fühle mich superwohl darin. Schwarz-Hasser Rath erklärt uns Frauen jedoch, man könne auf keinen Fall schwarze blickdichte Strumpfhosen tragen (dadurch sind plötzlich mindestens 90 Prozent aller Frauen die ich kenne unmöglich gekleidet), schwarze Blazer gingen nicht (wieso?), ebenso schwarze Schuhe (!).
Zum Glück lasse ich mich auf keinerlei Modediktat ein, schon gar nicht auf ein derart alltagsuntaugliches...

Ganz nett ist die Aufmachung des Buches, positiv auch Raths Ermunterung an alle Damen zu ihren Pfunden zu stehen, mehr konnte ich aus diesem Buch leider nicht mitnehmen.
22 Kommentare| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2013
Ich habe das Buch sehr gerne und in einem Rutsch gelesen, es ist überaus unterhaltsam. Dass ich nur vier Punkte vergebe, liegt daran, dass ich alle Styling- und Fashionratgeber kenne, die in den letzten etwa zehn Jahren auf dem deutschen Markt erschienen sind. Deshalb habe ich bei Thomas Rath kaum noch etwas Neues erfahren oder etwas, das ich für mich zusätzlich umsetzen könnte. Den "Wenigerlesern" kann ich Rath durchaus empfehlen. In Vielem bin ich Raths Meinung, in Anderem nicht, und lasse mich da auch nicht beirren. Ich habe am meisten bei folgenden Autoren gelernt: Olivia Goldsmith, Anna von Griesheim, Brenda Kinsel, Katharina Starley und Linda Deslauriers von Nymphenburger. Und ja, auch von Tine Wittler, obwohl ich normalgewichtig bin. Diese Liste ist natürlich subjektiv und ich finde, es könnte ruhig noch mehr Bücher geben zum Thema: "Wie mache ich das Beste aus meinem Typ?". Ich lese sie aus Spaß, obwohl ich sie längst nicht mehr brauche.
22 Kommentare| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2013
...von meinen schwarzen Schuhen, meinem schwarzen Blazer und meinen schwarzen Rollis trenne ich mich nicht. In der richtigen Kombination sind diese Teile unverzichtbar und das kann auch die Fashion-Police nicht ändern.
Auch meine T-Shirts werde ich weiter tragen (gemeint sind hier keine Schlabber-Lappen, sondern richtig gute Teile). Mit einer guten Jeans und dem richtigen Blazer kann man hier eigentlich wenig falsch machen, natürlich kommt es immer auf den Anlass an.

Und eine dicke Vintage-Herrenuhr können auch nur große, sportliche Frauen tragen, zu mir (158cm und 55kg) passt die definitiv nicht. Auch die großen Pullover und Hemden meines Mannes könnten bei mir nur im absoluten Notfall punkten.
Zum Thema Strings und Tanga erhält Thomas Rath meine absolute Zustimmung, es wird Zeit, dass es es endlich jemand so deutlich ausspricht. Genauso ergeht es mir bei dreiviertellangen Hosen und Tattoos, auf welchen Körperteilen auch immer.

Das Buch habe ich an einem Tag gelesen (ausgeliehen von einer Freundin), es ist unterhaltsam aber beinhaltet eigentlich wenig neues. Leiht es euch von einer guten Freundin, man kann danach herrlich darüber schwatzen und deshalb ist es mir auch drei Punkte wert.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2014
Hr. Rath ist gut in dem was er tut!
Das Buch ist super unterhaltsam und ich bin mit einigen Tipps mehr als einverstanden.
Aber das schwarze blickdichte Strümpfe ein Fall für die Fashion Police sind ist ja wohl ein Tipp den man getrost ignorieren kann.
Ansonsten fand ich es echt gut.
Und dass eine Hose entweder lang oder kurz sein muss und es daszwischen GAR NICHTS geben darf ist ja wohl GESETZ
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2014
Wer bei einer Tasse entspannen möchte und etwas Unterhaltsames lesen möchte, für den ist dieses Buch richtig. Herr Rath plaudert lässig über Mode
und seine Erfahrungen damit. Man liest das Buch in einem Rutsch durch.

Wer allerdings viele kompetente Tipps und viel fachliches Knowhow sucht, um seine Gardrobe zu gestalten, sollte sich besser nach anderer Literatur umsehen.
Das Buch enthält wenig Fachwissen, ist vielleicht auch gar nicht beabsichtigt.
Nur sollte dann der Buchtitel anders formuliert sein.

Thomas Rath aktiviert bekanntes Allgemeinwissen.
Manches scheint mir auch eher seine ganz persönliche Meinung zu sein:
Statements, z.B. dass es keine Frau gibt, die Schwarz tragen kann oder dass allen ein kamelhaarfarbener Mantel steht...darüber konnte ich nur den Kopf schütteln.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2014
Aus dem Fernsehen ist mir Thomas Rath sympathisch, aber von seinem Buch bin ich echt enttäuscht. Tatsächlich werde ich, als "normale" Mittzwanzigerin gar nichts aus diesem Buch umsetzen und das finde ich schon schade.
Bei manchen Ratschlägen denke ich, dass sie eher für etwas ältere Frauen als ich zutreffen könnten.
Und manche Dinge, wie z.B. die Tatsache, dass ein klassischer Basic-Blazer ein Musthave für jede Frau ist, hat man vorher schon öfter gehört oder gelesen und sind sicher nicht von Thomas Rath erfunden worden.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 25. Februar 2013
Wer bewundert sie nicht, die superschlanken, eher dünnen Models auf den Laufstegen dieser Welt? Egal, welche Mode gerade gezeigt wird, sie können scheinbar alles tragen. Welche Frau träumt nicht davon, auch einmal so zu sein? Doch Thomas Rath öffnet Frau die Augen. Man soll die Mode gar nicht so tragen, wie sie da gezeigt wird. Die Mode, die wir dort sehen, ist Haute couture. Sie ist Kunst, extra für den Laufsteg, für die Show erstellt. Auch die Mode, die wir Leserinnen in den Zeitschriften sehen, muss so nicht kopiert werden. Die bunten Hochglanzprospekte sind fürs Kaffeetischchen gedacht. Man soll sich lediglich Anregungen holen. Egal ob groß, ob klein, ob dick, ob dünn, die Tipps von Thomas Rath kann jede Frau ganz einfach beherzigen. Und Mut soll Frau beweisen, Nicht immer German-Like, nicht immer brav, korrekt und streng daher laufen, sondern auch mal Mut zu ausgefallenen Beiwerk haben. Ein tolles Tuch, eine riesige Uhr und überhaupt, Tücher kann man nicht genug haben. Viele der Tipps hat jeder schon mal gehört oder gelesen, aber Herr Rath hat eine so offene Art und Weise, dass man wirklich Lust bekommt, mal etwas anderes auszuprobieren. Und er sagt den Frauen, sie sollen mehr Selbstvertrauen in Sachen Mode haben. Sie sollen zu ihrer Figur stehen.
Mir hat es unheimlich viel Spaß gemacht, diesen Fashion-Rath zu lesen. Die Kapitelunterteilungen in frischem Gelb und die hervorgehobenen Sätze in der selben Farbe, machen Lust auf die neue Frühjahrsmode. Ich habe einige Ratschläge direkt befolgt, habe meine ewig schwarzen Shirts in die Ecke verbannt und habe mir schicke helle Blusen gekauft. Und einen neuen Schirm in frechen und freundlichen Farben werde ich mir auch zulegen!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2013
habe das Buch in 2 Tagen verschlungen. Es ist sehr unterhaltsam geschrieben und ohne den Anspruch einer "Mode-Bibel" zu erheben. Daraus resultierend haben ich mir gleich ein paar schöne Seidenblusen und ein schickes Sommerkleid zugelegt. Für mich persönlich, hätte ich mir noch ein paar Tipps gewünscht, wie man als Mutter von 2 Söhnen, sich trotzdem schick UND praktisch anziehen kann, da ich "Jeans und T-Shirt" überdrüssig bin. Auf jeden Fall ein tolles Buch.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2013
Lieber das Buch von Ines de la Fressange kaufen, denn dieses Buch hat man sehr schnell durchgelesen und findet kaum neues darin.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2013
Endlich mal ein Buch, dass sich selbst nicht so ernst nimmt. Beim Lesen hatte ich die ganze Zeit das Gefühl ich höre den Thomas Rath mit seinem speziellen Zungenschlag reden, das macht es gleich doppelt amüsant. So unterhaltsam das Buch ist, so informativ ist es auch. Manche Dinge wusste ich schon, bei anderen finde ich es interessant, welche Positionen Thomas Rath einnimmt. Es ist kein Ratgeber sondern ein Rathgeber :-), keine Ansammlung von Regeln und Vorschriften, sondern Unterhaltung auf hohem Niveau bei der man auch noch etwas lernen kann. Ganz köstlich auch, wenn Rath den Stil-Papst spielt und seine "Fashion-Police" in die Spur schickt. Der Mann hat Ironie und Witz gepaart mit Herz und Verstand, dass ist im Modebetrieb ebenso selten wie im wahren Leben: Dieses Buch gehört auf jeden Nachttisch. Und wenn im Herbst das Pendant für den Mann erscheint, dann bekommt meiner das noch VOR Weinachten!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)