flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Selbstgemachtes verkaufen bei Amazon Handmade HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited FußballLiveAmazonMusic

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
11

am 18. September 2013
Dieses Hörbuch von Beatrice von Moreau ist im Eigenverlag samt Produktion entstanden. Neben der Schauspielerei schreibt sie seit 2003 eigene Theaterstücke und erfüllte sich mit der Vertonung dieses Hörspiels einen Traum.

Dieses moderne Märchen setzt den Buschwichtel und die Regenbraut in den Fokus der Geschichte. Der Wichtel ist seit Jahren unsterblich in die Regenbraut verliebt, diese sucht jedoch verzweifelt einen Regenbräutigam. Was sie an dem Buschwichtel gehabt hat, merkt sie viel zu spät, als dieser sich auf die Suche nach einer Buschwichtelfrau macht und die Braut allein im Wald zurücklässt.

Ein wunderbares Stück, an dem Klein und Groß gemeinsam Spaß haben. Die Geschichte wurde liebevoll vertont, die Autorin liest und singt selbst und daneben sind auch die anderen Sprecherstimmen hervorragend besetzt. Die Lesegeschwindigkeit ist angemessen, die Gesamtlänge von 40 min. ideal für die Aufmerksamkeitsspanne eines Kindes ab ca. 5 Jahren. Das beiliegende Booklet regt die Phantasie der Kinder zusätzlich an.

Ich habe das Hörspiel mit einer ersten Klasse gehört, inzwischen sogar mehrmals, und die Kinder können das Lied bereits auswendig. Die Kinder waren sich einig, dass „die Regenbraut ganz schön doof ist, den Buschwichtel gehen zu lassen“ und sie fanden es "ganz toll, dass der Buschwichtel alles zum Schuh für die Regenbraut gemacht hat“. Die dazwischen auftauchenden Bräutigame fanden sie doof, „die will die Regenbraut ja doch nicht“.

Eine uneingeschränkte Hörempfehlung für alle die wissen wollen, wo sich die wahre Liebe finden lässt.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 18. Oktober 2013
Der Titel dieses Hörspiels klang so niedlich, dass daran für mich kein Weg vorbei führte. Es dauert gar nicht lange, dann kennt man die beiden auch schon und die eigentliche Geschichte beginnt. Die Regenbraut wartet seit 50 Jahren auf einen Regenbräutigam, aber nie kommt einer vorbei. Der Buschwichtel würde sofort mit ihr wurzeln wollen, denn er liebt sie wirklich. Aber Prinzip ist eben Prinzip! So niedlich ich die beiden fand, aber zunächst fand ich die Regenbraut ganz schön gemein. Der arme Buschwichtel! So ein lieber Kerl! Als der dann wegzieht, wird es ganz schön traurig.
Allerdings geht es sher bald schon wieder ordentlich rund. Plötzlich macht ein Regenbräutigam nach dem anderen der Regenbraut seine Aufwartung. Allerdings ganz schon eigennützig. Kinder werden sich diese Frage nicht stellen, aber ich habe doch überlegt, ob es ein kleiner Seitenhieb auf die Männerwelt sein soll. So von der Erwartungshaltung her, die die drei Buschwichtelbräutigame zusammen mit ihren unverfrorenen Geschenken mitbringen! Für Kinder wir dieser Aufmarsch der heiratswilligen Regenbräutigame in erster Linie lustig sein, und auch ich habe dabei manches Mal grinsen müssen. Auch weil die Regenbraut sich bei der Aktion bemerkenswert emanzipiert und schließlich ordentlich auf den Tisch haut. Mädels, nehmt euch das zum Vorbild!
Weil ich finde, dass solch märchenhafte Geschichten für Kinder ein gutes Ende nehmen sollten, war ich mit dem Happy End hier sehr zufrieden. Erstens ist es einfach niedlich und schön anzuhören, zweitens aber auch, weil in diesem Ende eine ganz wichtige und sehr schöne Botschaft verbirgt. Die dürfte auch bei den jungen Hörern so schon ankommen. Und es schadet ganz sicher nicht, wenn auch ältere Hörer davon etwas für sich mitnehmen!

Autorin Beatrice von Moreau ist nicht nur die Autorin dieser Geschichte, sie ist auch als Sprecherin zu hören. Einmal übernimmt sie den Part der Erzählerin. Sie erzählt mit ruhiger und warmer Stimme, sodass man sich gleich wohlfühlt. Dafür darf sie als pfiffige Regenbraut auch mal so richtig auf den Putz hauen. So niedlich die Stimme der Regenbraut meist klingt, sie kann auch sehr energisch werden.
George Inci vermittelt einem mit leiser Stimme das Bild eines schüchternen Buschwichtels. So fällt es leicht, anfangs mit ihm zu fühlen. Matthias Deutelmoser, Annick Klug und Daniel Montoya geben drei sehr unterschiedliche Regenbräutigame. Der eine mit einem einschmeichelnden Ton, der andere so jovial, dass einem sofort Zweifel kommen, und der dritte mit unverkennbarem ausländischen Akzent.

Für “Musik” sorgen die Figuren hier selber. Die Regenbraut hat ohenhin ihr Liedchen, das sie immer mal wieder singt. Und die Regenbräutigame kennen es natürlich auch. Selbst der Buschwichtel hat es auf Lager. Es ist nicht lang und somit werden die jungen Hörer es bald mitsingen können. Die Geräuschkulisse beschränkt sich auf’s Nötigste. Selbstverständlich ist Regen zu hören, auch das Klappern und Stricknadeln und einem Topfdeckel, Schritte, Vogelgezwitscher und eine Reihe weiterer Geräusche. Für ein Kinderhörspiel ist das in meinen Ohren genau das richtige Maß. Nicht überladen, aber alles da um sich die Szenen vorstellen zu können. Und unüberhörbar liebevoll zusammengestellt.

Das Cover ist fröhlich bunt und die Regenbraut und der Buschwichtel sind wirklich goldig geraten. Ich mag vor allem ihre Wolke und seine Zweige. Das Booklet kann man wie ein Bilderbuch benutzen, denn darin befinden sich Zeichnungen von einigen Szenen der Geschichte. Eine schöne Idee, an der Kinder bestimmt ihre Freude haben.

Fazit: Diese niedliche und witzige Geschichte für junge Hörer hat eine Moral an Bord, die sich auch ältere Hörer gerne zu Herzen nehmen dürfen. Sehr schön und liebevoll gemacht.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. Oktober 2013
Im verwunschenen Zauberwald wartete die Regenbraut schon sehr sehr lange auf einen Regenbräutigam. Jahrelang hatte sie allein an diesem Platz gewohnt, nun hatte sie seit 50 Jahren aber einen Nachbarn: den Buschwichtel. Dieser ist verliebt in die Regenbraut, doch diese will auf den Regenbräutigam warten. Der Buschwichtel gibt ihr den Tipp doch in die Welt hinaus zu gehen, doch sie hat Angst, dass genau dann der Regenbräutigam kommt. Da beginnt der Buschwichtel zu überlegen, wie er ein Buschwichtelbräutigam werden kann. Doch da die Regenbraut nicht auf ihn hören will, beschließt er in die weite Welt hinauszugehen. Doch damit ist die Regenbraut gar nicht einverstanden und sie versucht ihn aufzuhalten. Ob der Buschwichtel bleiben wird?

Fazit

Sehr niedliche Stimmen, welche die Regenbraut und der Buschwichtel haben. Schön finde ich auch die Lieder, welche die Regenbraut immer wieder anstimmt. Auch sehr schön und kindlich, wie die beiden miteinander reden. Leider geht die Regenbraut gar nicht nett mit dem Buschwichtel um. Dieser ist so ein netter und versucht sie zu überzeugen. Letztlich ist die Regenbraut nicht einverstanden, dass der Buschwichtel gehen will und versucht ihn dazubehalten. Die Protagonisten sind sehr sympathisch und süß beschrieben. Man kann sie sich bildlich vorstellen.

Trotz Kinderbuch finde ich es teilweise ein wenig langweilig. Auch wenn die Regenbraut die ganze Zeit Regentänze für den Buschwichtel aufführt. Dann taucht ein richtiger Regenbräutigam auf, der ist allerdings ein wenig seltsam und sagt immer „also weißte“. Nun soll die Regenbraut kochen und ihn verwöhnen, doch das kann sie gar nicht. Der Regenbräutigam wird immer unsympathischer. Auch alle anderen Regenbräutigams machen sich nicht wirklich besser.

Außerdem flucht mir die Regenbraut ein wenig zu sehr :) Trotzdem ein schönes Hörspiel für die Kleinsten.
[...]
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. Oktober 2013
Es muss nicht immer nur das klassische Bilderbuch sein, wenn man ein Kind unterhalten möchte. Statt vorlesen darf es auch mal zuhören sein. Laut CD-Hülle handelt es sich bei der Geschichte rund um den Buschwichtel und die Regenbraut um ein sinnlich poetisches Märchen.

Das Cover:

Das CD-Cover ist recht einfach gehalten, was ja nicht negativ zu bewerten ist – weniger ist mitunter oft mehr. Auf einem einfarbigen grünen Hintergrund sieht man den Buschwichtel, samt seiner knorrigen Ast-Arme und den Blättern auf dem Kopf und einem Koffer in der Hand, sowie die Regenbraut. Deren Frisur besteht aus einer Wolke, aus der einige Regentropfen fallen. An den Füßen trägt sie gelbe Gummistiefel.

Die Handlung:

Die Regenbraut lebt auf einer Waldlichtung – ganz alleine. Doch seit fünfzig Jahren ist der Buschwichtel ihr Nachbar. Die Regenbraut wartet sehnsüchtig auf einen Regenbräutigam, doch es kommt keiner vorbei. Gerne wäre der Buschwichtel der Bräutigam der Regenbraut, liebt er sie doch von ganzem Herzen. Doch die Regenbraut hat so ihre Prinzipien (wie sie immer wieder betont) – sie wartet auf einen Regenbräutigam und nicht auf einen Buschwichtel.

Und so beschließt der Buschwichtel, in die Welt hinauszuziehen und sich eine Buschwichtelbraut zu suchen. Doch zuvor will die Regenbraut dem Buschwichtel eine Geschichte erzählen. Nachdem die Regenbraut den Buschwichtel mit allen möglichen Ausreden zum Bleiben bewegen versucht, reist der Buschwichtel schließlich ab. Und schon bald vermisst die Regenbraut ihn.

Und urplötzlich taucht dann doch tatsächlich ein vermeintlicher Regenbräutigam auf – einfach so. Und er hat sogar ein Geschenk für die Regenbraut dabei. Doch der Heiratskandidat reist weiter, es erscheinen so noch zwei weitere Heiratskandidaten. Doch keiner der Kandidaten bleibt, und so macht sich die Regenbraut schließlich selbst auf Wanderschaft. Wird sie in der großen weiten Welt doch noch ihr Glück finden?

Meine Meinung:

Eine kindgerechte Erzählung eines poetischen Märchens. Die Regenbraut wird mit hoher, sanfter Stimme erzählt und singt sehr häufig leise vor sich hin (gerne auch mal in Reimen), während der Buschwichtel einen ruhigen, fast schon eher etwas trägen Eindruck macht. Ein herrlicher Gegenpart zur eher temperamentvollen Regenbraut. Vorsicht, Nebenwirkungen: Das eingängige Liedchen der Regenbraut kann sich bei den (kleinen) Zuhörern auch schnell mal zu einem Ohrwurm entwickeln.

Sehr gut gefielen mir auch die Heiratskandidaten, die durch ihre unterschiedlichen Charaktere sehr unterhaltsam waren und überzeugen konnten – die Sprecherrollen waren hervorragend besetzt – sehr toll herausgearbeitet die verschiedenen Dialekte und Akzente. Die Regenbraut wurde von der Autorin Beatrice von Moreau gekonnt umgesetzt, gleichzeitig übernahm die Autorin auch noch die Rolle der Erzählerin.

Die Wortwahl entspricht der Zielgruppe, wobei ich das Hörbuch sowieso gemeinsam mit dem Kind hören würde, z.B. als Gute-Nacht-Geschichte oder beim Kuscheln auf der Couch an einem verregneten Tag – die Regenbraut lässt grüßen. So kann man auch bei Unklarheiten helfend eingreifen, z.B. wenn das Kind fragt, was denn eigentlich diese Prinzipien sind, denn dieses Wort kommt nicht unbedingt im Wortschatz eines Vorschulkindes vor.

Die Länge des Hörspiels ist recht gut gewählt – ca. 40 Minuten Spieldauer sind auf der CD vermerkt, wobei man das Hörspiel bei quirligen Kindern eventuell in zwei Etappen hören sollte, was aber auch kein Problem sein dürfte.

Ein kleines Booklet mit den passenden Bildern zum Hörspiel ist hervorragend dazu geeignet, sich mit den Kindern während des Zuhörens die bunten Bilder zu betrachten. Die Bilder belegen jeweils eine Doppelseite des Heftchens.

Bild 1 zeigt das Zuhause von der Regenbraut und dem Buschwichtel, Bild 2 zeigt die drei Heiratskandidaten und Bild 3 zeigt eine weitere Szene mit der Regenbraut und... - aber das verrate ich an dieser Stelle nicht. Die Rückseite des Booklets zeigt die 5 Protagonisten des Hörspiels – samt den Namen der jeweiligen Sprecher.

Fazit:

Eine tolle Alternative zu einem herkömmlichen Buch. Als Altersempfehlung wurde angegeben, das Hörbuch wäre für Kinder ab 5 Jahren geeeignet, dies würde ich ebenfalls als angemessen sehen, wobei es sicher auch schon vierjährige Kinder gibt, die die Handlung gut verstehen. Aber auch so mancher älterer Hörer hat an diesem Hörbuch sicherlich seine Freude. Von mir gibt es eine absolute Hörempfehlung und 5 Sterne.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Oktober 2013
"Wenn der Regen fällt schau ich in die Welt und es tropft mir aus dem Schuh", singt die Regenbraut, während sie Tag um Tag auf einen Regenbräutigam wartet. Dabei merkt sie nicht, das ihr Nachbar, der Buschwichtel ihr Mann fürs Leben sein möchte bis er geht.

Uns hat besonders die Regenbraut sehr gut gefallen. Sie war ( ich zitiere) " süß und niedlich und ganz lieb". Uns hat hier der Gesang gefallen, sodass man beim reimen bald mitsprechen konnte.
Mir hat ihre Wandlung gut gefallen. Zuerst behaart sie darauf, dass es unbedingt ein Regenbräutigam ist. Als nun endlich drei bei ihr vorbeikommen, stellt sie fest, dass sie mit diesen auch nicht glücklich werden kann. Obwohl sie von unterschiedlicher Art sind, gefallen sie der Regenbraut nicht und sie sieht ihren Fehler ein und macht sich auf den Weg.

Das Märchen war lustig und spannend anzuhören. Die Hintergrundgeräusche waren sehr passen und vermittelten eine gute Atmosphäre.
Allerdings fanden wir die Sprecherstimme des Buschwichtels nicht so toll. Ruhig, fast schon lahm oder (ich zitiere) " der klingt ein bisschen dumm".
Trotzdem eine nachdenkliche Geschichte, nicht nur für Kleine.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. Juni 2014
Der Buschwichtel und die Regenbraut - Hörspiel von Beatrice von Moreau

Die Regenbraut sitzt schon lange auf einem Ast in einem großen Wald. Dort lässt sie die Füße baumeln und wartet. Sie wartet auf ihren Traumprinzen - einen Regenbräutigam. Doch weit und breit ist keiner in Sicht... es gibt nur einen Buschwichtel. Der Buschwichtel wohnt neben der Regenbraut und ist ganz doll verliebt in die Regenbraut. Aber die Regenbraut will davon nichts wissen - der Buschwichtel ist nicht der perfekte Bräutigam, denn sie hat Prinzipien. Und sie möchte eben einen Regenbräutigam heiraten und nicht einen Buschwichtel.
Weil der Buschwichtel so unglücklich verliebt ist, möchte er hinaus ziehen in die weite Welt um sich neu zu verlieben und eine Buschwichtelbraut zu finden.
Langsam erkennt die Regenbraut, dass sie nicht möchte, dass der Buschwichtel weg geht....doch wird sie ihn aufhalten? Und wird der Buschwichtel vielleicht doch ein Buschwichtelbräutigam für die Regenbraut?

Die Geschichte ist wirklich süß erzählt. Toller Klang und zauberhafte Stimmen, die zum Träumen einladen. Besonders das Lied "Wenn der Regen fällt, schau ich in die Welt...", welches die Regenbraut immer singt, wenn sie auf ihrem Ast sitzt und wartet, ist ein Ohrwurmgarant.
Auch eine Portion Spannung ist dabei - sodass die Kinder ganz gespannt dem Hörspiel lauschen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. September 2013
... um herauszufinden, wie nah das Gute doch gelegen ist!
Für Erwachsene Zuhörer ein unterhaltsames Hörspiel über die Umwege und Fehltritte der Liebe - für die kleinen eine phantastische Geschichte außerordentlich liebevoll erzählt. Die passenden Stimmen und witzigen Dialekte lassen Schmunzeln und die Phantasie schweifen ... Bei uns hört die ganze Familie zu; vom Kleinkind bis zur Oma. Wenn der Regen fällt, schau ich in die Welt ...
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. November 2011
Dieses Hörbuch ist eine ganz schöne und sehr niedliche Geschichte.
Beatrice v. Moreau ist eine wunderbar, verrückte Regenbraut und George Inci ein ganz süßer Buschwichtel...mußte viel schmunzeln...und hab mich verzaubern lassen von der Welt der Regenbraut...
auch wenn ich nicht ganz die Zielgruppe bin, war ich genauso angetan wie mein fünfjähriger Neffe...und: jetzt schaue ich immer nach Schuhen im Wald...
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. November 2013
Das Hörspiel hat mir sehr gut gefallen und kann es nur weiterempfehlen.
Ich durfte mit diesem Hörspiel für einen für mich angenehmen Zeitraum in eine wunderschöne Märchenwelt eintauchen.
Hervorzuheben sind die tollen Stimmen.
Fazit: Auch als Erwachsener ist es "höhrenswert"!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. Oktober 2013
Man mag dem Buschwichtel und der Regenbraut eigentlich noch länger zuhören, mehr erfahren auch darüber, was nach der glücklichen Findung weiter passieren wird. Eine sehr poetische Geschichte, die wunderbar umgesetzt wurde.
|0Kommentar|Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken