Facebook Twitter Pinterest
EUR 13,80
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf durch UAP Video GmbH Leipzig und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 13,82
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Departure (OmU)

4.4 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
[DVD]
EUR 13,80
EUR 13,27 EUR 13,70
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf durch UAP Video GmbH Leipzig und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Departure (OmU)
  • +
  • HEIMLICHE KÜSSE (OmU)
Gesamtpreis: EUR 22,29
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Alex Lawther, Phenix Brossard, Juliet Stevenson, Niamh Cusack
  • Regisseur(e): Andrew Steggall
  • Format: DVD-Video
  • Sprache: Englisch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 2.0), Französisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Salzgeber & Co. Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 24. November 2016
  • Produktionsjahr: 2015
  • Spieldauer: 109 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen
  • ASIN: B01M7X67A9
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.389 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Spätsommer in Südfrankreich. Die Engländerin Beatrice und ihr 15-Jähriger Sohn Elliot bereiten den Verkauf ihres Ferienhauses vor. Während die Mutter mit dem Ende ihrer Ehe ringt, zieht der frühreife Elliot durch die Wälder, liest Proust und schreibt seine Gedanken in ein Notizbuch. Als er den hübschen Clément beim Baden im See entdeckt, findet er plötzlich Worte für seine Sehnsucht. Trotz sprachlicher Barrieren freunden sich die beiden an. Doch Clément, ein Junge von wilder Traurigkeit, weckt nicht nur Elliots Begehren. Andrew Steggalls erzählt in seinem märchenhaften Regiedebüt von einem Sommer des Abschieds, mit dem eine Kindheit zu Ende geht und die Illusion einer heilen bürgerlichen Familie zerbricht. Der britische Nachwuchsstar Alex Lawther, der zuletzt als junger Alan Turning in THE IMITATION GAME glänzte, spielt Elliot als melancholischen Träumer, der leidenschaftlich nach der Sehnsucht greift, die schon lange
zuvor in der Luft lag.

Pressezitate:
„Ein ergreifender Film!“ (Time Out)
„Ein bewegender Film, der jetzt schon ein moderner Klassiker ist!“ (Cineuropa)
„Alex Lawther beeindruckt in seiner ersten Hauptrolle!“ (Screen Daily)

Bonusmaterial:
Kurzfilm "The Red Bike" von Andrew Stegall; Trailer;

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Dieser Film ist so leise, dass man ihn kaum hören kann und gleichzeitig doch so laut, wie ein Sommergewitter. Es ist einer dieser seltenen Filme, die Stellenweise ohne viel Dialog auskommen, aber trotzdem stets die Gefühle der Protagonisten vermitteln. Mehr noch: Sie auf den Zuschauer übertragen - sofern man sich darauf einlässt.

Dies passiert - mir zumindest - nicht allzu oft, aber wenn, dann ist es für mich ein wirklich gut gemachter Film. Die Darsteller machen ihre Arbeit allesamt hervorragend und verstehen es stets zu vermitteln, wo ihre Figuren gerade stehen und was sie durchleben. Man fängt an im Laufe des Filmes mit ihnen mitzuleiden und dieses Gefühl klingt auch den Abspann über noch nach.

Für mich war dieses Drama, von dem ich im Vorfeld nichts wusste und auch nicht viel erwartet hatte, eine grosse (positive) Überraschung. Natürlich muss man diese Art Film mögen und sich drauf einlassen. Die Handlung an sich ist eher banal und das Hauptaugenmerk liegt bei diesem Film in den Gefühlswelten der Protagonisten, in den Bildern, den Gesten, den Worten.

Sowohl die Darsteller, als auch das Setting sind sehr gut gewählt und auch Regie und Kamera leisten sich keine Schnitzer, so dass man stets im Geschenhen bleibt und nicht durch Unstimmigkeiten aus der Filmwelt herausgerissen wird (finde ich immer sehr schade, wenn so etwas passiert). Die Landschaft ist atemberaubend, das Sommerhaus, das kleine Dorf sehr gut gewählt und es wird ein glaubwürdiges Szenario geschaffen.

Wenn man leichtere, unbeschwerte Filme bevorzugt, oder reines Unterhaltungskino, dann liegt man hier von vorn herein falsch und ich kann verstehen, wenn man dem Film dann nichts abgewinnen kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
This film has more than derserved the prizes that have been showered upon it. It starts with 'A bigger splash' - but this time not
necessarily inspired by David Hockney's painting of a naked boy plunging down into water and ends with the same boy swimming up to the surface, accompanied by the aria 'To the moon' of Antonín Dvořák's most famous opera Rusalka. Intermittently the drama is underlaid by exquite piano music, the name of its composer I would like to know. An unspoilt nature
of the French countryside underlines the juvenile 'innocence' of Elliot, whose sensitivess and love of literature is clevery justaposed against the somewhat exaggerated masculinity of his a bit older new French acquaintance Clément, symbolized by his fruitless endeavours with motorbikes. The theme of 'parting is such sweet sorrow' is in this film depicted with mastership, the parents have to part from the country house in France, the boy becomes aware that losing innocence wil pave the road to adulthood. One key in the film is the one when Elliot first uses a towel to dry the wet chest of of the shivering Clément who just has come out of the water. Then he takes his hand and fondels with soft strokes the parts of Clément's chest where before he had used towel. Back home mwhen asked to wash his hand before dinner, he lets water run
out of the faucet to preserve the scent of his fingers which touched Clément's skin and leads them to his mouth to also get a taste of it. C'est' le suprême raffinement' of cinematographic art. The problems of Elliots parents are juxtaposed to emphasize the problem of their son. They also take leave of one another and Elliot finds a new relationship with his mother.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der Zufall hat mir nach dem ärgerlich unbeholfenen "Seashore" nun dieses Wunderwerk beschert. Der junge Hauptdarsteller Eliot spielt hinreißend gut, vor allem seine Sehnsucht, sein geduldiges Werben um den geliebten Clement, einen Jungen aus der Nachbarschaft. Der Film spielt in einer wunderschön aufgenommenen französischen Landschaft. Melancholisch überschattet wird das Ganze davon, daß Eliots Familie ihr Ferienhaus verkauft hat und in Kürze zurück nach England gehen wird.
Für mich ist "Departure" der weitaus beste Film über dieses Thema seit Jahren!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Schöne Bilder, gute Schauspieler, gute Kamera, gute Musik, intensive Gefühle.
Es fängt gut und befreiend an, der Junge wixt. Doch anstatt da weiter anzusetzen und der bedrückenden Schwüle der Gefühle durch fröhlichen Sex Herr zu werden, dümpelt der Film streckenweise langatmig im dunklen Sumpf der Schwere. Als spiele es in einer anderen Zeit der dumpfen Sprachlosigkeit.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Eine große "Theateraufführung", auch dank der Hauptdarsteller. Als ob ein Psychoanalytiker im Hintergrund mit gewirkt hat. für wem war das eine Befreiung, für die Mutter oder den Sohn oder gar für den umschwärmten jungen Mann, der sich zu seinen Gefühlen nicht bekennen will? Das Ende hätte liebevoller ausgehen können, aber dann wäre die Story verfälscht worden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Kai am 18. Juni 2017
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Film ist zwar gut, aber etwas langweilig, hatte kein Problem das er nicht in deutsch war. hatte mir etwas mehr erhoft
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Ähnliche Artikel finden