Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Denk ich an Bhutan Gebundene Ausgabe – 1. Juli 2005

5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 1. Juli 2005
EUR 25,67
 

Der Weltbestseller aus den USA
Basierend auf einer wahren Geschichte - der Roman "Unter blutrotem Himmel" von Bestsellerautor Mark Sullivan hier entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Der letzte große Abenteurer von wissenschaftlichem Rang." (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Klappentext

“Der letzte große Abenteurer von wissenschaftlichem Rang” Frankfurter Allgemeine Zeitung

Bhutan, das kleine Königreich, im östlichen Himalaja zwischen Indien und China gelegen, übte schon immer einen geheimnisvollen Zauber auf Heinrich Harrer aus. Getreu seinem Motto, dass sich Träume erfüllen, wenn man sie mit Beharrlichkeit verfolgt, war er sieben Mal im “Land des Drachens”, das erste Mal 1950 bei seiner Flucht mit dem Dalai Lama. Sein informativer Text lebt von spannenden Abenteuern und den Begegnungen mit den Bhutanern, deren Sprache er spricht und die ihm Freunde wurden, seine prachtvollen Bilder sind ein einzigartiges Zeugnis noch lebendiger lamaistischer Kultur.

Als Heinrich Harrer sieben Jahre in Tibet war, stieg er öfter auf den 6000 Meter hohen “Hausberg” Lhasas, den Mindrutsari, um von dort oben die eisbedeckten Himalajagipfeln im Süden zu sehen, vor allem den höchsten Berg Bhutans, den Kula Kangri. Die Tibeter hatten kein Verständnis dafür, dass ein Mensch auf einen Berg steigt, um andere Berge zu sehen, doch Heinrich Harrer war von dieser Zeit an von dem Traum erfüllt, nach Bhutan zu reisen. Er hatte das große Glück, Bhutan zu einer Zeit zu bereisen, in der die authentische Kultur und der Glaube noch fest verankert waren: “Hier gibt es noch die völlige Hingabe an den Glauben, die Legenden der Heiligen werden regelmäßig in Mysterienspielen aufgeführt und Tausende von Menschen kommen zu den Darbietungen. Die alten Lebensformen wirken wohltuend in unserer unruhigen Zeit.” Und so erzählen sein Text und vor allem seine prachtvollen Fotos von vielen kulturellen und religiösen Eigenheiten Bhutans, die bisher noch nicht veröffentlicht werden konnten. Doch auch die bhutanische Kultur ist durch Satellitenfernsehen und Internet und vor allem auch durch die steigende Zahl der Besucher gefährdet: “Inwieweit die kulturellen Werte und vor allem der tiefe Glaube diesen Veränderungen standhalten können, betrachte ich mit Sorge. Und gleichzeitig höre ich die Buddhisten bei Schwierigkeiten rufen: Lha gye lo - die Götter werden siegen.”



Kundenrezensionen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 2 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

am 21. Juni 2008
8 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|Kommentar|Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 10. Januar 2006
15 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|Kommentar|Missbrauch melden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?