Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Demokratie?: Eine Debatte... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von ---SuperBookDeals---
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 100% Geld zurueck Garantie. Zustand Wie neu. Schneller Versand, erlauben sie bitte 8 bis 18 Tage fuer Lieferung. Ueber 1,000,000 zufriedene Kunden. Wir bieten Kundenbetreuung in Deutsch.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Demokratie?: Eine Debatte (edition suhrkamp) Taschenbuch – 13. August 2012

2.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,00
EUR 13,30 EUR 9,94
71 neu ab EUR 13,30 4 gebraucht ab EUR 9,94

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Demokratie?: Eine Debatte (edition suhrkamp)
  • +
  • Postdemokratie (edition suhrkamp)
  • +
  • Über das Politische: Wider die kosmopolitische Illusion (edition suhrkamp)
Gesamtpreis: EUR 34,00
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Einen guten und zugänglichen Einstieg in diese Diskussion liefert der kurze Band Demokratie? Eine Debatte , der ... die Grundlinien der Diskussionslandschaft markiert."
Martin Saar, Philosophische Rundschau

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Giorgio Agamben wurde 1942 in Rom geboren. Er studierte Jura, nebenbei auch Literatur und Philosophie. Der entscheidende Impuls für die Philosophie kam allerdings erst nach Abschluß des Jura-Studiums über zwei Seminare mit Martin Heidegger im Sommer 1966 und 1968. Neben Heidegger waren seitdem Michel Foucault, Hannah Arendt und Walter Benjamin wichtige Bezugspersonen in Agambens Denken.
Als Herausgeber der italienischen Ausgabe der Schriften Walter Benjamins fand Agamben eine Reihe von dessen verloren geglaubten Manuskripten wieder auf. Seit Ende der achtziger Jahre beschäftigt sich Agamben vor allem mit politischer Philosophie. Er lehrt zur Zeit Ästhetik und Philosophie an den Universitäten Venedig und Marcerata und hatte Gastprofessuren u.a. in Paris, Berkeley, Los Angeles, Irvine.

 

Alain Badiou, geboren 1937, ist Philosoph, Mathematiker und Schriftsteller. Er ist Professor em. für Philosophie an der École normale supérieure. Auf Deutsch erschien zuletzt Rhapsodie für das Theater.

Slavoj Žižek wurde am 21. März 1949 in Ljubljana, Slowenien geboren und wuchs auch dort auf. Er studierte Philosophie und Soziologie an der Universität in Ljubljana und Psychoanalyse an der Universität Paris VIII. Seit den achtziger Jahren hat Žižek zahlreiche Gastprofessuren im Ausland inne, unter anderem an der Tulane University, New Orleans (1993), der Cardozo Law School, New York (1994), der Columbia University, New York (1995), in Princeton (1996) und an der New School for Social Research, New York (1997). Von 2000 bis 2002 leitete er eine Forschungsgruppe am kulturwissenschaftlichen Institut in Essen. Er war jahrelanger Herausgeber der Zeitschrift der slowenischen Lacan-Schule Wo Es war und setzte sich unter anderem mit der Philosophie des Deutschen Idealismus, mit Hegel und mit Karl Marx auseinander, sowie mit zeitgenössischen Denkansätzen aus dem Bereich des Poststrukturalismus, der Medientheorie, des Feminismus und der Cultural Studies. Seine erste englischsprachige Buchveröffentlichung The Sublime Object of Ideology erschien 1989. Seitdem veröffentlichte Žižek über 20 Monographien, in denen er sich zunächst um eine lacanianische Lesart der Philosophie, der Populärkultur und in den letzten Jahren zunehmend der Politischen Theorie bemühte.

Wendy Brown, geboren 1955, ist Professor of Political Science an der University of California in Berkeley und eine der streitbarsten öffentlichen Intellektuellen der USA. Ihre Werke sind in mehr als 20 Sprachen übersetzt.


Kundenrezensionen

2.5 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
1
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition
Für meinen Geschmack wird die Diskussion über die Möglichkeiten der Demokratie in diesem Band zu oft umgewandelt in die Frage, ob der Kommunismus nicht doch viel besser sei als jede Demokratie. Das ist zwar ein drive in der neuen Linken aber muss einem nicht gefallen.
Wir haben zwei Aufsätze jedoch so gut gefallen - dass ich den Band unbedingt für lesenswert halte. Der eine stammt von Jean-Luc Nancy und der andere von Wendy Brown. Beide geben der Demokratie trotz aller Kritik einer Chance ... . Es interessant das Büchlein einmal vor dem Hintergrund von Derridas affirmativer Stellungnahme zur Demokratie zu lesen und daraus eine Diskussion zu entfachen. Kein Buch für Anfänger - sehr wohl aber eine spannende Lektüre für Fortgeschrittene. Allerdings werden Leser - die kommunistischen Ideen mehr zugeneigt sind als demokratischen daran mehr Freude haben als ich. Daher ist der Titel etwas irreführend.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Das Buch ist unterteilt in 8 Beiträge, die nicht zusammenhängen. Davon sind die meisten leider nicht besonders erhellend, wenn man nicht eh schon Experte für die Schriften der jeweiligen Autoren ist. Man kennt das ja: man liest einen Text und während des Lesens driftet man mit den Gedanken ab, weil die Wörter, die an einem vorbeiziehen, entweder völlig zusammenhangslos sind oder völlig unverständlich bleiben, weil der Autor es nicht für nötig hält explizit zu sagen was er meint. Ich habe einfach kein Verständnis für Sätze wie: '... Dieses Wohl ist seinem Wesen nach nicht bestimmt (was nicht heißen soll, dass es unbestimmt wäre)...' Aha... sondern? Da wird man dann im Regen stehen gelassen ohne jede Erklärung. Und so geht das seitenlang. Das Buch ist im wesentlichen nur Leuten zu empfehlen, die kein Problem damit haben, wenn sie kommentarlos Sätze wie den folgenden vorgesetzt bekommen: 'Denn die Nicht-Welt der Demokratie ist eine Flucht auf Zeit. Die konsumierende Zeit ist ebenso die vernichtende Zeit.' Sorry, ich kann mir darunter wirklich nichts vorstellen (und selbst wenn ich es könnte, bliebe unklar was der Autor sich darunter vorstellt)... Mag ja an mir liegen...

2 oder 3 Beiträge sind hingegen sehr lesenswert, in denen klar verständlich der gegenwärtige Zustand der Demokratien dieser Welt behandelt wird.
6 Kommentare 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden