Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Deep Web - Die dunkle Sei... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Deep Web - Die dunkle Seite des Internets Gebundene Ausgabe – 16. Mai 2014

3.2 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 17,99
EUR 14,99 EUR 8,86
62 neu ab EUR 14,99 8 gebraucht ab EUR 8,86

Frühling - Höchste Zeit, die Bücherregale neu zu befüllen.
Entdecken Sie tolle Neuerscheinungen oder stöbern Sie in den Themenbereichen Freizeit und Garten, Fitness, Kochen und vieles mehr. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Deep Web - Die dunkle Seite des Internets
  • +
  • The Dark Net: Unterwegs in den dunklen Kanälen der digitalen Unterwelt
  • +
  • Anonym im Internet mit Tor und Tails
Gesamtpreis: EUR 72,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Anonymus studierte Journalismus und ist spezialisiert auf Reportagen in kriminellen und schwierigen Milieus. Er ist kein Teil des gleichnamigen Hackerkollektivs und braucht den Schutz des Pseudonyms, um gefahrlos und ungehindert seinen Recherchen nachgehen zu können.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition
Ehrlicherweise gebe ich diesem Buch 2 Sterne, weil ich immer noch nicht weiß was ich davon halten soll.
Zugegeben ist es nicht die blödeste Idee ein Buch über das Darknet zu schreiben und dieses so rudimentär zu halten, dass auch Menschen die kaum mit dem "regulären" Internet umgehen können, verstehen um was es geht. Blöderweise gab es auf dem Cover keinen Hinweis darauf, dass man das Buch nicht kaufen sollte, wenn man etwas Ahnung hat. Daher empfand ich den Inhalt eher als enttäuschend.

Wirklich nervig finde ich die Berlin Mitte Attitüde des Autors und seines Verlags-Kompagnons. Dieses Buch beinhaltet mehr Marketing in eigener Sache als wirklich interessante Inhalte. Anonym hätte man das Buch auch nicht schreiben müssen. Schon gar nicht, wenn man fast alle Quellen namentlich offen legt. Ich halte dieses Buch eher für einen Marketing-Gag des Verlages als für ein relevantes Sachbuch.
Aufgrund seiner Einfachheit kann man es aber ganz gut lesen. Die Metaphern des Autors sind ein wenig wie Bauchkrämpfe bei Blähungen – wenn die Luft endlich raus ist, tut es auch nicht mehr so weh.
Kommentar 47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dieses Buch kaufte ich mir, da dieses Thema am Rande in den Medien immer wieder erwähnt wurde und ich es vom Grundsatz spannend finde. Der Autor schwenkt immer wieder zu der Geschichte 'Alice im Wunderland', inwiefern dies zum Verständnis beiträgt, will sich mir nicht erschliessen und amüsant ist es auch nicht.
Es dreht sich meines Erachtens mehr um eine allgemeine Betrachtung über die Freiheit des Internets, Datenschutz sowie Überwachung. Wer hier wie ich auch wenigstens kurze technische Erklärungen erwartet, wird enttäuscht.
Der Autor verweist immer wieder auf die Notwendigkeit, Mails zu verschlüsseln, auch nach der Lektüre dieses Buches weiß man genauso viel oder wenig über die Technik wie zuvor.

Fazit:

Aus meiner Sicht nicht zu empfehlen, das Buch berührt das Thema nur an der Oberfläche und bleibt viele Antworten auf Fragen, welche bei der Lektüre des Buches aufkommen mögen, weitestgehend schuldig.
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das Positive vorab: "Deep Web" von "Anonymous" liest sich überaus angenehm. Dass der noch junge Autor Journalist ist und einen Reportagestil verwendet, kommt der Lesbarkeit zugute. Spätestens, wenn er Hunter S. Thompson zitiert, wird klar, dass er Anhänger des New bzw. Gonzo Journalism ist - den ich durchaus schätze. Die langen Auslassungen über "Alice im Wunderland", Kaffee oder Heimatsender-schauende Alte, die über atomenergiebetriebene MiG-Kampfjets reden, stören mitnichten. Sie sind so montiert, dass sie Analogien, Kontraste oder Zustände aufzeigen und bestenfalls einer tieferen Wahrheit dienen, die mit Erbsenzählerfakten nicht zu erreichen wäre. Zugleich ist leider nicht zu leugnen, dass der Autor sein leichtgewichtiges Buch mit diesen Auslassungen aufbläht.

Striche man die Füllstellen, dann bliebe kaum mehr als ein schmaler Aufsatz, der nur eine Bewertung zulässt: Thema nicht bewältigt. Das ist der Punkt, an dem ich mich arg veräppelt fühle, behauptet der Autor doch, anonym bleiben zu müssen, um sich und seine Recherchen nicht zu gefährden. Doch da gibt's ja gar nichts zu gefährden! Er stellt belanglose Fragen und lässt sich mit ebensolchen Antworten abspeisen. Nach Lektüre des Buches drängt sich der Verdacht auf, dass der Autor anonym bleiben will, um seinen Namen nicht zu verbrennen. Wobei er dies nicht durchhielt, der Name Alexander Krützfeldt kursiert offen. Von "Anonymous" bleibt also nicht mehr über als ein platter PR-Gag.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich nehme mir nun die Freiheit, völlig unverschlüsselt eine kritische Rezension zu hinterlassen - wer ich damit in der Welt von Alice im Wunderland wohl wäre?

Das Thema ist natürlich hochbrisant. Man stößt also schnell auf dieses recht aktuelle Machwerk, liest sich die kritischen Rezensionen durch, zweifelt - und greift (vielleicht, weil die Neugierde überwiegt) schließlich zu. Dabei hofft man, man möge zu denjenigen Lesern gehören, denen das Buch sehr gut gefällt - denn die gibt es offensichtlich. Das hatte ich unter anderem gehofft, da ich mich mit dem Thema noch gar nicht befasst hatte. Ich dachte also, die teils bemakelte Oberflächlichkeit würde mich vielleicht nicht wirklich stören. Ich wurde leider enttäuscht.

Sogar für einen Leser ohne Vorwissen zum Thema bleibt das Buch inhaltlich weit hinter den Erwartungen zurück. Es fehlt an technischen Details zum Einen und an brisanten Erfahrungsberichten zum anderen. Es gelingt dem Autor in seiner zeitlich recht kurzen Recherche, wie er offen einräumt, nicht, im Deep Web wirklich brisante Spuren zu verfolgen. Ich habe dabei den Eindruck gewonnen, dass dies nicht zuletzt an einem teilweise ungeschickten, völlig planlosen und wenig zielstrebigem Vorgehen des Autors lag. Diesen Eindruck gewinne ich auch aus der völlig unstrukturierten und flapsigen Art, in der das Buch geschrieben ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen