Facebook Twitter Pinterest
Emergency 2012 - [PC] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 3,60
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Cmal2_GmbH
In den Einkaufswagen
EUR 0,90
+ EUR 2,90 Versandkosten
Verkauft von: gameland-alzey
In den Einkaufswagen
EUR 0,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: BIG-FOOT Europe GmbH, Preise inkl. MwSt.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Emergency 2012 - [PC]

Plattform : Windows 7, Windows Vista, Windows XP
Alterseinstufung: USK ab 12 freigegeben
3.3 von 5 Sternen 56 Kundenrezensionen

Preis: EUR 3,60 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager
Verkauf durch Game World und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
PC
Standard
  • Fortsetzung der beliebten Rettungsstrategie-Serie
  • 12 Missionen in Deutschland und Europa: Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln, München, Innsbruck, Zermatt und viele andere Städte
  • Realistische Grafik: Die Visions–Engine sorgt für die beste Emergency-Grafik aller Zeiten. Spezielle Lichteffekte lassen Brände und Blaulichter realistisch flackern und erhellen die Umgebung
  • Online-Koop-Modus für bis zu 4 Spieler
  • Komplexe Simulation, in der unvorhergesehene Ereignisse und verschiedene Lösungswege möglich sind
12 neu ab EUR 0,90 13 gebraucht ab EUR 0,52 1 Sammlerstück(e) ab EUR 14,80

Wird oft zusammen gekauft

  • Emergency 2012 - [PC]
  • +
  • Emergency 2013 Complete Collection - [PC]
  • +
  • Emergency 2014 - [PC]
Gesamtpreis: EUR 20,49
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Informationen zum Spiel

 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

Plattform: PC | Version: Standard
  • ASIN: B003Z4NFZU
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 13,5 x 1,4 cm ; 141 g
  • Erscheinungsdatum: 29. Oktober 2010
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen 56 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.520 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen

Plattform: PC | Version: Standard

Europas Metropolen werden zum Katastrophenschauplatz

Metropolen in Deutschland und Europa werden zum Katastrophenschauplatz: Eine nie dagewesene Hitzewelle legt sich über Berlin, während es in Paris nach einem Unwetter zu Aufständen und Plünderungen kommt. Rettungsspezialisten mit der neuesten Ausrüstung warten in EMERGENCY 2012 auf den Befehl des Spielers, um die Lage wieder unter Kontrolle zu bringen. Vom Bergungshelikopter über Abschleppwagen bis hin zum Löschfahrzeug mit Drehleiter ist alles vertreten, den Einsatzkräften stehen diesmal sogar Aufklärungsdrohnen zur Verfügung.

Screenshot: Emergency 2012
Höchste Alarmstufe: atomarer GAU in Frankfurt

Die EMERGENCY-Reihe hat das Genre der Rettungsstrategie bestimmt und geprägt. Mit EMERGENCY 2012 kommt die langerwartete Fortsetzung der deutschen Traditionsserie. Emergency 2012 gibt dem Spieler das Kommando über Feuerwehr, Polizei, technische Hilfskräfte und den Rettungsdienst. Er schickt seine Leute und spannende Einheiten ins Feld, um Katastrophen in Europas Metropolen zu bekämpfen. In diesem packenden Echtzeit-Strategiespiel muss der Spieler Großbrände löschen, Verschüttete aufspüren, ganze Städte retten und eine eigene Strategie finden, um wieder Herr der Lage zu werden.

Grafisch präsentiert sich das neue EMERGENCY 2012 in Bestform: Echte dynamische Lichtquellen lassen Brände realistisch flackern und Blaulichter die Umgebung erhellen. Dazu kommen neue Shadereffekte und ein überarbeitetes Partikelsystem. Die Steuerung wird in EMERGENCY 2012 grundlegend überarbeitet, damit sich das Spiel komfortabel und intuitiv bedienen lässt.

Haben Sie das Zeug zum Einsatzleiter?

In EMERGENCY 2012 leitet der Spieler packende Rettungseinsätze. Schnell ein Autowrack aus dem Weg räumen, mit der Feuerwehr zum Brandherd vorstoßen, die Unfallstelle sichern und gleichzeitig die Verletzten versorgen - wer schon immer mal Feuerwehr, Polizei, technische Einsatzkräfte und Sanitäter dirigieren wollte, ist beim Rettungs-Strategiespiel EMERGENCY 2012 richtig.

Screenshot: Emergency 2012
Eine Passagiermaschine ist auf den Roten Platz in Moskau gestürzt

Als Einsatzleiter sorgt der Spieler dafür, dass alle Fahrzeuge und Helfer die rechten Dinge zur rechten Zeit tun. Hier kommt das starke Echtzeit-Strategie-Element von EMERGENCY 2012 zum Tragen. Der Spieler muss seine Fahrzeuge und Einsatzkräfte wie Polizisten oder Rettungshundeführer klug einsetzen, um die Lage nach dem Unglück wieder unter Kontrolle zu bringen. Wenn alle Opfer gerettet wurden, darf sich der Spieler selbst als Held des Alltags fühlen. Zusätzlich zu den zahlreichen Missionen bringt EMERGENCY 2012 umfangreiche Möglichkeiten für freies Spiel und Mehrspieler-Einsätze mit.

Spielmodi

Es gibt in Emergency 2012 genau drei Hauptmodi, die wir im Folgenden kurz beschreiben. Kampagne: Spielt alleine um die euch vorgegebenen Missionsziele und übernehmt das Kommando über ein eigenes Einsatzteam! Multiplayer: Löst gemeinsam mit anderen Spielern knifflige Katastrophen-Fälle und arbeitet mit vereinten Kräften an der Eindämmung der Schäden! Freies Spiel: Stellt mit einem begrenzten Budget euer eigenes Einsatzteam zusammen und sorgt in großen Arealen für Sicherheit und Ordnung. Hier eine Auswahl der enthaltenen Missionen:

Screenshot: Emergency 2012
In Emergency 2012 könnt ihr zahlreiche fliegende Einheiten kommandieren
Mallorca

Eine religiöse Sekte ist dem Weltuntergangswahn verfallen, die Mitglieder sollen auf Anweisung des Sektenanführers Massenselbstmord begehen. Als Rettungskräfte müsst ihr auf das schwer bewachte Grundstück vordringen, die Wachen ausschalten und schließlich den Sektenführer lebend festnehmen.

Moskau

Über der russischen Hauptstadt gerät eine Passagiermaschine in ein heftiges Hagelgewitter. Das Flugzeug gerät ins Trudeln und stürzt mitten auf dem Roten Platz ab. Vor der imposanten Kulisse des Kreml müsst ihr in dieser Mission zuerst alle Brände löschen, um dann die Opfer unter den Trümmern zu bergen.

München

In München tobt aktuell die Jubiläumswiesn, es wird ausgelassen gefeiert. Doch in der Emergency 2012-Mission ist von Oktoberfeststimmung keine Spur. In der verschneiten Stadt müsst ihr bei Minusgraden Wölfe jagen, Vermisste suchen und die Bevölkerung mit Hubschraubern versorgen.

Screenshot: Emergency 2012
Rettungsmission am Brandenburger Tor in flirrender Hitze
Matterhorn

Diese Rettungsmission führt euch in die Schweiz zum bekannten Matterhorn. Große Teile des Berges stürzen durch Erosion ab. Dabei wird die Stadt Zermatt am Fuße des Berges von den Felsbrocken getroffen. Ihr müsst hier Brände löschen, Trümmer wegräumen, Verschüttete mit dem Suchhund finden und viele weitere Aufgaben erfüllen, um die schlimmsten Schäden von der Stadt abzuwenden.

Frankfurt

Längere Atomlaufzeiten? Sicher nicht für den Frankfurter Meiler in Emergency 2012. In dem anspruchsvollen Einsatz hat der Spieler mehrere Aufgaben zu bewältigen: Er muss die Bewohner der Stadt in Sicherheit bringen, bevor zu viele Menschen verstrahlt werden. Feuerwehrleute mit Schutzausrüstung müssen verseuchte Opfer in einem speziellen Fahrzeug dekontaminieren. Im Verlauf der Mission hat der Spieler zudem einen weiteren Notfall zu managen: Im Hafen gerät ein Lkw-Fahrer in Panik, überfährt zwei Arbeiter und kracht in eine Fabrik. Daraufhin brechen Brände aus. Das heißt für die Emergency-Einsatzleiter: zusätzlich alle Brände löschen und die verletzten Opfer versorgen.

Screenshot: Emergency 2012
Waldbrände bedrohen Athen
London

Die ganze Metropole an der Themse ist schockgefrostet, als ein mit Kraftstoff beladener Hilfskonvoi auf der Towerbridge ins Schlingern gerät. In der Mission müsst ihr schnell die Brände löschen und Menschen aus dem Gefahrenbereich bringen. Viel zu tun für die Einsatzkräfte in Emergency 2012.

Die Geschichte der Serie

Emergency ist eine beliebte Serie von Rettungs-Strategiespielen. Ihr übernehmt die Kontrolle über Einheiten von Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei und technischen Hilfskräfte. Die Emergency-Reihe gibt es schon seit 1998. Entwicklungsleiter aller Teile ist Ralph Stock – früher mit Sixteen Tons Entertainment, heute mit seinem neu gegründeten Studio Quadriga Games in Potsdam-Babelsberg. Die meisten Emergency-Spiele sind als reguläre und als Deluxe-Version für PC erschienen. 2008 wurde Emergency erstmals für Nintendo DS veröffentlicht.

Features:
  • 12 Missionen mit packenden Großeinsätzen: Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln, München, Innsbruck, Zermatt und viele weitere europäische Metropolen.
  • 3 Freeplay-Karten: Behalte in verschiedenen Szenarien wie Regen oder Sturm die Kontrolle über deine Stadt und wirtschafte klug, um dir die besten Feuerwehrfahrzeuge kaufen zu können.
  • Online-Koop-Modus für bis zu 4 Spieler: Spiele Emergency 2012 gemeinsam mit deinen Freuden und verewige dich in den Highscore-Listen.
  • Runderneuerte Steuerung: Emergency 2012 ist einfach und komfortabel zu bedienen. Dank eines interaktiven Tutorials auch für Einsteiger.
  • Top-Grafik: Die Visions–Engine sorgt für die beste Emergency-Grafik aller Zeiten. Spezielle Lichteffekte lassen Brände und Blaulichter realistisch flackern und erhellen die Umgebung.
  • Komplexe Spielwelt: Die Spielwelt von Emergency 2012 ist eine komplexe Simulation, in der unvorhergesehene Ereignisse und verschiedene Lösungswege möglich sind.
Systemvoraussetzungen:

Minimum:

  • Prozessor mit 2,5 GHz
  • 1 GB Hauptspeicher
  • Betriebssystem: Windows XP/Windows Vista/ Windows 7
  • DirectX9 kompatible Grafikkarte (mind. GeForce 6/Radeon X1300 oder vergleichbare) mit 256 MB VRAM
  • DirectX9 kompatible Soundkarte (Direct X 9.0 ist auf der DVD enthalten)
  • DVD-Laufwerk (Original-DVD muss während des gesamten Spiels in das Laufwerk eingelegt sein)
  • 5 GB freie Festplattenkapazität
  • DSL für Multiplayer
Empfohlen:
  • Prozessor mit Dual-Core 2 GHz
  • 2 GB Hauptspeicher
  • Betriebssystem: Windows XP/Windows Vista/ Windows 7
  • DirectX9 kompatible Grafikkarte (mind. GeForce 8 oder vergleichbare) mit 512 MB VRAM
  • DirectX9 kompatible Soundkarte (Direct X 9.0 ist auf der DVD enthalten)
  • DVD-Laufwerk (Original-DVD muss während des gesamten Spiels in das Laufwerk eingelegt sein)
  • 5 GB freie Festplattenkapazität
  • DSL für Multiplayer

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Edition: StandardPlattform: PC
Ich habe das Spiel jetzt seit 2 Tagen. Meine Gefühle dazu sind allerdings sehr gespalten. Zum einen ist es ein echtes Emergency, keine Frage, aber zum anderen wurde es meiner Meinung nach zu früh auf den Markt geworfen.

Hier erstmal eine positiv - negativ - Auflistung:

positiv:

- Polizeiwagen, Krankenwagen und Abschleppwagen bringen die Fracht/die Opfer/die Verbrecher automatisch aus dem Spielfeld und kommen auch wieder zurück.

- Wenn mal zuviele Einsatzkräfte verletzt werden, kommt automatisch Verstärkung.

- Die Missionen sind sehr abwechslungsreich

- Die neue Bedienoberfläche ist um einiges einfacher

- Zwischen den Missionen muss man nicht mehr Stadteinsätze absolvieren um sich Fahrzeuge oder Verbesserungen kaufen zu können, damit man weiterkommt. Es kann sein, dass das einige anders sehen, aber mich persönlich hatte es genervt.

- Es gibt 3 Freeplay-Karten (Hitze, Sturm, Kälte)

negativ

- Es gibt nur sehr wenige neue Einheiten

- Die Wegfindung der Einheiten ist miserabel

- Man kann während den Missionen keine zusätzlichen Einheiten anfordern, sondern hat alle Einheiten von Anfang der Mission an, wobei hin und wieder eine zerstörte Einheit ausgewechselt wird.

- Die Steuerung reagiert oft nur zeitverzöget bzw. garnicht. Man muss oftmals mehrere Male klicken, bis die Einheit sich auch nur in Bewegung setzt.

- Die Steuerung über die Minikarte ist eine Katastrophe. Wenn man versucht eine Einheit über die Minikarte irgendwohin zu schicken, funkioniert das überhaupt nicht.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 53 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: StandardPlattform: PC
Ich bin ein großer Fan der Emergency Reihe und habe bisher alles Teile gekauft und bis zum äußersten durchgespielt.
Bei EM 2012, kam ich noch nicht mal dazu das Spiel überhaupt wirklich zu spielen. Nach der ersten Mission kam der FATAL ERROR - Ende im Gelände. Nix Leben retten, jetzt hieß es Geduld bewahren, Patches etc. pp. laden installieren und....wieder Absturz.

Was ich bisher gespielt habe werde ich dennoch kurz rezensieren.

Mission 1 - bei 640 * 480 Auflösung, ohne Schattenberechnung....

- alle Einsatzfahrzeuge kommen von alleine, mehr gibts nicht. D.H. weitere Verstärkung - Pustekuchen
- der Notarzt fährt nicht mehr im RTW mit
- die Einheite verhalten sich genau so selten blöd wie in den Ermergency Teilen davor
- ab und zu wird aus dem Spiele eine Dia-Show

- die Mission hatte den geistigen Ansporn einer Scheibe Knäcke!

Mission 2 - wird geladen => FATAL ERROR - "Emergency.exe hat einen Fehler festgestellt..."

Ende der Rezension

Ich habe alle möglichen Patches und Treiber die das Netz so hergibt, geladen und installiert, alle Tipps und Tricks befolgt, sogar bei Vollmond hats nicht klappen wollen. Darufhin ging das Spiel retour - Geld zurück

FAZIT:

Auf keinen Fall kaufen, holt euch besser EM 4
1 Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von D.S. am 22. April 2016
Edition: StandardPlattform: PC Verifizierter Kauf
Durch Zufall bin ich auf Amazon wieder mal auf die Spiele gestoßen und dacht sofort - ge... das ist ja das von Früher, sofort bestellen!

Bis auf die Grafik und auch etwas die Steuerung hat sich nicht viel geändert!
Die Missionen sind relativ schwer aber machbar und das Endlosspiel wird sehr sehr schnell langweilig....

Alles in allen ist es nach wie vor ein gutes Spiel, aber dennoch nur ein Update zu den Vorgängerversionen; da haben von manchen Spielen die Ad-Ons mehr zu bieten!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Charles the Bookeater VINE-PRODUKTTESTER am 17. November 2010
Edition: StandardPlattform: PC
Nach den letzten beiden sehr überzeugenden Titeln der Franchise (Emergency 3 + 4) bin ich von Emergency 2012 ehrlich gesagt enttäuscht - und zwar ordentlich. Die Szenarien sind spannend angelegt, die Aufgaben herausfordernd, alle Fahrzeuge und Einsatzkräfte die man sich wünscht sind existent - keine Frage. Doch das Spiel weißt leider auch einige Mankos auf.

Da ist zum einen die Performance - selbst auf Rechnern (habe es auf zwei unterschiedlich konfigurierten Systemen - beide QuadCore und dann Nvidia/Win7 bzw. ATI/Vista probiert), die die empfohlenen Systemvoraussetzungen höchstens belächeln, ruckelt das Spiel. Hohe Auflösung und hohe Detailrate stellen schon bei nur mittelmäßig viel Verkehr und Bewegung auf dem Bildschirm ein Problem dar - das lösen die meisten Games im Echtzeitstrategie-Genre besser. Schraubt man die Einstellungen so runter, dass es flüssig läuft, wird die Grafik schwammig und unscharf - im direkten Vergleich würde hier sicher sogar die Grafik von Emergency 4 gewinnen.

Dann die Steuerung - völlig versiebt. Man muss mehr als Präzise agieren - und selbst dann oftmals drei oder viermal klicken, bis eine Aktion ausgeführt wird, eine Person oder ein Fahrzeug sich in Bewegung setzt. Besonders wenn viele Einheiten eng beieinander stehen ist die unpräzise Erkennung ein Ärgernis die Zeit und Punkte kostet - wenn nicht gar die Mission. Hier wurde unsauber programmiert.

Dritter großer Knackpunkt: Die Wegfindung. Die Einheiten blockieren sich ständig gegenseitig, machen aus unerfindlichen Gründen Umwege und es ist manchmal schauerlich mit anzusehen, wie sich alle in Position ruckeln.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden

Plattform: PC | Version: Standard