Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 1,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Deckname Artischocke. Die geheimen Menschenversuche der CIA Gebundene Ausgabe – 21. Januar 2003

4.4 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 27,40 EUR 1,99
2 neu ab EUR 27,40 22 gebraucht ab EUR 1,99
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Anything goes -- alles ist erlaubt. Wie weit man diesen Grundsatz bei der Central Intelligence Agency im Kampf gegen den Kommunismus anwendete, führen Egmont Koch und Michael Wech ihren Lesern vor. Und was die beiden für ihren Begleitband zu einer Fernsehdokumentation ausgruben, ist sehr düster.

Ohne Rücksicht auf Mensch und Moral erforschten US-Armee und -Geheimdienst nach dem Zweiten Weltkrieg die Einsatzmöglichkeiten biologischer Stoffe. Auf ihrer Wunschliste standen Mittel für den perfekten Polit-Mord oder Wahrheitsdrogen für Verhöre. Man scheute nicht einmal vor der Rekrutierung ehemaliger nationalsozialistischer Ärzte zurück, die in Konzentrationslagern menschenverachtende Versuche mit tödlichem Ausgang durchgeführt hatten. Hauptsache Amerika konnte von deren Wissen profitieren. Doch damit nicht genug: Die Autoren versuchen zudem zu beweisen, dass die CIA selbst an Menschen experimentierte -- auch mit "terminalem" Ausgang.

Die wichtigste Forschungsstelle war das "Projekt Artischocke". Als deren hochrangiger Wissenschaftler Frank Olson 1953 Skrupel bekam, verfuhr die CIA mit dem potenziellen Sicherheitsrisiko womöglich auf ganz eigene Weise: Olson stürzte aus einem Hotelfenster in den Tod, alles sah wie Selbstmord aus. Und sein Schicksal ist auch der Aufmacher für Deckname Artischocke: Berichtet das Buch einerseits über die US-Bioprojekte, so ist es zum anderen Olsons dramatische Geschichte, verknüpft mit der jahrzehntelangen Suche seiner Familie nach der Wahrheit. Die Beweiskette von Koch und Wech besticht dabei durch ihre Gründlichkeit, trotz gelegentlicher Lücken wegen der bis heute herrschenden Geheimhaltung.

Das Verfasserduo vermittelt seine Erkenntnisse mit viel "human touch", kombiniert Fakten mit persönlichen Aspekten der Akteure. Dadurch verdeutlicht dieses Buch auf bedrückende, gleichzeitig ungemein fesselnde Weise den Zeitgeist in den heißesten Jahren des Kalten Krieges: Legalität war uninteressant, alles war erlaubt -- einschließlich tödlicher Versuchsreihen und Mord. --Joachim Hohwieler

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Egmont R. Koch, Jahrgang 1950, Studium der Biochemie in Hannover, wurde 1978 mit dem Öko-Bestseller "Seveso ist überall" (mit Fritz Vahrenholt) bekannt. Seither produziert er vielfach mit Preisen ausgezeichnete investigative Fernsehdokumentationen für ARD und ZDF. Außerdem hat er mit Büchern, die weltweit in zwölf Sprachen übersetzt wurden, für Aufsehen gesorgt, darunter 1990 "Böses Blut" mit Enthüllungen über HIV-verseuchte Blutkonserven. Michael Wech, Diplom-Politologe, Jahrgang 1969, Studium der Politischen Wissenschaften in Hamburg, London und Ankara, ist Autor von Fernsehdokumentationen für 3 SAT, Arte, ZDF und ARD. Er arbeitet seit mehr als zehn Jahren mit Egmont R. Koch zusammen.


Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

am 29. November 2002
Format: Gebundene Ausgabe
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 29. Juli 2007
Format: Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2002
Format: Gebundene Ausgabe
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2006
Format: Gebundene Ausgabe
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2004
Format: Gebundene Ausgabe
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?