Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
The Death Cure (Maze Runn... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Second City Books USA
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Ships from the USA.Please allow 2 to 3 weeks for delivery. Ex-Library Book - will contain Library Markings. A copy that has been read, but remains in clean condition. All pages are intact, and the cover is intact. The spine may show signs of wear. Pages can include limited notes and highlighting, and the copy can include "From the library of" labels or previous owner inscriptions. Biggest little used bookstore in the world. Second City Books - the first place to look for second hand books.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

The Death Cure (Maze Runner, Book Three) (The Maze Runner Series) (Englisch) Bibliothekseinband – 11. Oktober 2011

3.7 von 5 Sternen 27 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Bibliothekseinband, 11. Oktober 2011
EUR 17,36
EUR 17,36 EUR 1,99
Lehrbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 32,15
3 neu ab EUR 17,36 4 gebraucht ab EUR 1,99
click to open popover

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Praise for James Dashner and the Maze Runner series:
A #1 New York Times Bestselling Series
A USA Today Bestseller
A Kirkus Reviews Best Teen Book of the Year
An ALA-YASLA Best Fiction for Young Adults Book
An ALA-YALSA Quick Pick
 
“[A] mysterious survival saga that passionate fans describe as a fusion of Lord of the Flies, The Hunger Games, and Lost.” —EW.com

“Wonderful action writing—fast-paced . . . but smart and well observed.” —Newsday
 
“[A] nail-biting must-read.” —Seventeen.com
 
“Breathless, cinematic action.” —Publishers Weekly
 
Heart-pounding to the very last moment.” —Kirkus Reviews
 
Exclamation-worthy.” —Romantic Times

Take a deep breath before you start any James Dashner book.” —Deseret News


From the Hardcover edition.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

James Dashner is the author of the #1 New York Times bestselling Maze Runner series: The Maze Runner, The Scorch Trials, The Death Cure, The Kill Order and The Fever Code, as well as the bestselling Mortality Doctrine series: The Eye of Minds, The Rule of Thoughts, and The Game of Lives. Dashner was born and raised in Georgia, but now lives and writes in the Rocky Mountains. To learn more about him and his books, visit JamesDashner.com, follow @jamesdashner on Twitter, and find dashnerjames on Instagram.




From the Hardcover edition.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Nachdem "Die Tribute von Panem" dystopische Jugendromane zum neuen "Twilight" gemacht haben, sprossen neue Romane und Romanserien dieser Art wie Unkraut aus dem Boden; nur während mich der Vampirboom niemals gepackt hat, bin ich in vielen Fällen angenehm überrascht von den düsteren Zukunftsszenarien, die uns in dem neuen Welt-Lieblingsgenre präsentiert wird. Mit "The Maze Runner" hat James Dashner eine spannende und vor allem mysteriöse Erzählung geschaffen, die mit Rätseln und Brutalität nicht geizt und ihren Siegeszug in einem noch actionbeladeneren "The Scorch Trials" fortsetzt. Für Teil 3 versprach er im voraus vor allem eines: Antworten. Leider fühle ich mich nach dem Lesen eher betrogen und ähnlich wie nach dem Finale von "Lost" - während ein paar Antworten präsentiert wurden, ist das meiste doch eher so schleierhaft geblieben, dass die Interpretation eher dem Leser überlassen wird. Wogegen ich mich prinzipiell gar nicht sträuben möchte, nur: Das Ganze wirkte so, als wisse Dashner selbst eigentlich gar keine passablen Antworten oder wie er diese glaubwürdig rüberbringen will.

Dazu folgen *****SPOILER*****

- Ich kann leider überhaupt nicht nachvollziehen, warum Thomas sich dagegen entscheidet, sein Gedächtnis zurückzubekommen - dies wäre meiner Meinung nach sehr essentiell gewesen: Wir erfahren nie, warum er vor den Trials so eifrig mitgewirkt hat, was ihn wirklich dazu bewogen hat, was ihn so eng mit Teresa verbunden hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
„The Maze Runner“ und „The Scorch Trials“ sind spannende Bücher, die aber vor allem viele Fragen aufwerfen. Umso mehr freut man sich als Leser auf den abschließenden Teil der Trilogie, in dem viele der offenen Fragen aufgelöst werden sollen.

Zunächst einmal knüpft dieses Buch bezüglich der Ungewissheit an seine Vorgänger an. Wieder wird das Geschehen aus Thomas‘ Sicht geschildert und erst wenn er Antworten erhält, erhält auch der Leser diese. Die Handlung ist dadurch wieder konstant spannend und man weiß nie so recht, was einen erwartet. Genauso ist man am Rätseln, wer wirklich gute und wer eher böse Absichten verfolgt. Insbesondere die Organisation WICKED bleibt in dieser Hinsicht noch länger Zeit weiter im Zwielicht.

Was mir an diesem Buch vor allem nicht so gut gefallen hat, war die Art und Weise auf die zum Beispiel Thomas handelt. Er fällt einige Entscheidungen, die ich schlicht nicht richtig nachvollziehen kann. Insbesondere eine essentielle scheint nur auf diese Art getroffen zu werden, um den Spannungsbogen der Handlung hochzuhalten. Hieraus folgt allerdings auch ein eher ernüchterndes Ende. Fragen werden ehrlich gesagt kaum beantwortet und die Auflösung selbst fand ich recht platt. Der Abschluss der Geschichte wirkt ziemlich gewollt und ein wenig so, als wäre dem Autor nichts Besseres eingefallen.
Schade drum. Nach zwei Bänden mit mehr Fragen als Antworten, hätte man meiner Meinung nach, etwas mehr aus diesem Abschlussband machen können und müssen.

FAZIT:
Für mich nicht wirklich das erwartete Ende. Vieles bleibt ungewiss und der Vorstellungskraft des Lesers überlassen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Viele machen den letzten Band sehr schlecht, was ich super schade finde. Er war nämlich richtig gut und das Ende fand ich auch gelungen. Zeitweise fand ich das Buch etwas langatmig und hatte dann auch keine große Lust weiter zu lesen, aber ab dem nächsten Kapitel ging es dann wieder aufwärts. Man wusste auch zeitweise nicht mehr wer gut und wer böse ist, obwohl man da, ab ca. dem 2 Band, keine klare Grenze mehr ziehen konnte.

Thomas hat für mich alles richtig gemacht. Ich konnte nachvollziehen warum er nicht mehr wir früher sein wollte und deswegen auch seine Erinnerungen nicht mehr wiederhaben wollte. Teresa hat bekommen, was sie verdient hat. Ich mag sie einfach nicht und sie passt auch nicht zu Thomas. Ich weiß auch nicht, ob sie ihn jemals geliebt hat oder ob sie nur mit ihm gespielt hat.

Mein armer Newt, er war mein liebster Charakter. Er und Thomas waren so toll zusammen. Die Sachen die er zu Thomas gesagt hat, hat er nur gesagt damit Thomas ihm seinen Wunsch erfüllt. Ich hab so geweint als Thomas ihm den Wunsch erfüllt hat, es hat mir das Herz gebrochen. Zum Glück musste Minho das nicht mit ansehen, es hätte ihn zerstört.

Leider haben wir nicht viel von den anderen Charakteren mitbekommen. Sie sind in der Handlung untergegangen. Ich hätte gern erfahren, ob Aris wirklich mal ein Paar mit Teresa war. Ich hatte auch gehofft, dass wir den Chancellor endlich kennen lernen und mehr über ihre Rolle in der Handlung erfahren. Sie kam zwar vor, aber das hätte sich der Autor auch sparen können.

Fazit: Auch der letzte Band der Maze Runner Reihe war wieder sehr spannend, voller Action und hat nochmal viele Fragen aufgeworfen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen