Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 5,69
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Deadlocked: A Sookie Stackhouse Novel (English Edition) von [Harris, Charlaine]
Anzeige für Kindle-App

Deadlocked: A Sookie Stackhouse Novel (English Edition) Kindle Edition

3.6 von 5 Sternen 38 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 5,69

Länge: 335 Seiten Word Wise: Aktiviert Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
PageFlip: Aktiviert Passendes Audible-Hörbuch:
Passendes Audible-Hörbuch
Wechseln Sie zwischen dem Lesen des Kindle-eBooks und dem Hören des Audible-Hörbuchs hin und her. Nachdem Sie das Kindle-eBook gekauft haben, fügen Sie das Audible-Hörbuch für den reduzierten Preis von 12,95 € hinzu.
Verfügbar
Sprache: Englisch

Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Von 15. Juni bis 15. September Buch hochladen und tollen Preis gewinnen Jetzt entdecken

Komplette Reihe

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

“Suspenseful…Worlds collide, setting up the perfect stage for Charlaine Harris’s final words and her ultimate plans for the future of dear Sookie.”—New York Journal of Books

“Plenty of southern wit, humor and no small amount of grace on Sookie’s part…Harris has a few more surprises up her sleeve.”—Monsters and Critics

“As loyalties realign and betrayals are unmasked, Harris ably sets the stage for the ensemble’s last hurrah.”—Publishers Weekly

“Vampire politics and nefarious plots run amok…Harris has taken both Sookie and readers on an unforgettable ride with biting humor, treachery, and blood-soaked violence. Deadlocked features all the elements that have made this series such a pleasure. Get ready to roll!”—RT Book Reviews

Pressestimmen

“Harris is a master at taking several paranormal worlds and plunging them into our reality with humor.” Tulsa World

“The Sookie Stackhouse series seamlessly mixes sensuality, violence and humor as readers experience the people of small-town Louisiana through Sookie’s eyes.” Boulder Weekly

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 950 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 335 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: B008K7LY5A
  • Verlag: Ace; Auflage: Reissue (1. Mai 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Englisch
  • ASIN: B0072NZZGM
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen 38 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #51.902 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Ich bin gespalten, wie die meisten andern Rezensenten auch, warum dieser Band jedoch vor allem im US-Amazon so "zerrissen" wird, ist mir nicht ganz klar. Es gibt wenig im Gewaltspektrum, was Sookie nicht schon mitgemacht hat - die vergangenen 11 Bände hat sie alle Varianten der "Unschuld vom Lande" über die leichtgläubige und leicht zu beeindruckende Mitläuferin, Täterin bis zum Opfer durchgespielt und ist dabei von jedem ihrer Familien und Freunden mindestens einmal verraten und/oder verkauft worden. Sookie ist abenteuermüde, das Leben (vor allem das ihrer Menschen-Freunde) scheint an ihr vorbeizulaufen, sie ist nur noch Aussenstehende. Sie schwelgt in "normalen" Tätigkeiten, so als ob sie mit wiederholtem Haare waschen, Post holen, Einkaufen und Kochen ein bisschen Normalität in ihr Leben zwingen könnte.

Sie gehört aber auch nicht zu den "Paranormals", was für mich von Anfang an logisch war. Was bitte fängt ein 1000-jähriger Vampir mit einem 27-jährigen Mädel an (ausser Sex) ? Sookie ist traurig darüber, dass Eric keine "normale" Beziehung bzw. Gespräche mit ihr führt. Worüber denn? Einkaufen und Haare waschen, ihr heutiges Trinkgeld bei Merlotte's? Beide haben offenbar massive Kommunikationsprobleme. Eine Beziehung zu einem normal Mann ist für sie aufgrund ihrer Fähigkeiten nicht möglich, auf ein Leben mit Paranormals will sie sich aber auch nicht 100%ig einlassen. Sie klammert sich verbissen an ihr altes Leben und arbeitet z.B. immer noch in Sam's Bar, obwohl sie sicher in Fangtasia mehr und besser integriert/verdienend mit den Vamps arbeiten könnte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dies ist auch meine erste Rezesion, aber ich kann einfach nicht anders. Ich muss es einfach rauslassen, dieses Pferd wurde sprichwörtlich zu Tode geritten.
Seit 11 Bänden leide und lache ich mit den Protagonisten der Reihe, die meisten Figuren sind mir echt ans Herz gewachsen, gute Freunde die man immer wieder gern besucht(lesender Weise), bei denen man es einfach nicht erwarten kann, dass man sie endlich wieder sieht!
Und wenn sie dann endlich da sind, streiten sie sich nur noch?!? Liebe Frau Harris ihre Fans haben besseres verdient!

Ja, die Storry ist wie immer schlüssig, wenn, wie es scheint, z.T. auch recht halbherzig zusammengezimmert. So wurden die Elfen einfach vor die Tür gesetzt. Jannalynn musste wohl einfach weg, um denn Weg für ein "Sookie und Sam"- Happy End frei zu machen( reine Spekulation meinerseits). Aber was ist mit Pam passiert, ihre trockenen Komentare haben mir am gefehlt? Sookie scheint resigniert zu haben und unser allerliebster Erik, Schlitzohr ohne Gleichen, lässt den Kopf hängen und versteckt sich hinter Verträgen. Was kommt als nächstes, eine SMS mit 'Bin dann mal weg'? So wie es scheint, stehen die Vampire ja schon mit gepackten Koffern an der Schwelle.

Die Freude am Lesen dieser Reihe ist irgendwann während des letzten Buches abhanden gekommen, Dead Reckoning und Deadlockt lassen einen eher wehmütig und melancholisch zurück und das ist nicht das, was ich von diesem Genre erwarte. Ich will Herzhüpfer und Buchumarmer, herzhafte Lacher und leise Schmunzler, Kribbeln im Bauch und ab und an auch mal 'ne Träne im Auge und all das hat mir hier gefehlt.

Drei Sterne gibt's trotzdem, weil mir der Teil mit Alcide gut gefallen hat. Scheint fast so, als könnten die zwei zumindest Freunde bleiben.

Freu ich mich auf's nächste Buch? Nope, es ist eher so, dass ich mich ein Bisschen davor fürchte.
1 Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mikka Liest TOP 500 REZENSENT am 18. Februar 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Sookie Stackhouse is (was?) one of my favourite novel heroines, with her refreshing down-to-earth attitude and her quirky humor, always stumbling from one outrageous problem to the next, meeting her fair share of interesting and smoking-hot men in the process... That said, the last two novels left me feeling a bit let-down.

I'm not entirely sure why that is. Maybe it's that Sookie has changed so much - she has lost a lot of her innocence and her naivety, along with much of her positive outlook on life. Not that it isn't understandable, with all the death and torture and heart-break she's been through, but still... It's disheartening how easy it has become for her to kill in self-defence or to get rid of a corpse. Her wide-eyed wonder at the world of the supernatural has made way for jaded pragmatism.

Maybe it's that her passionate relationship with Eric, who is my second-favorite character after her, has gone all stale and dysfunctional. There's bland sex but little romance, and for me, the romance has always been a large part of the appeal of the books. At this point, I hardly care anymore with whom Sookie will ultimately end up (though it seems pretty clear who it will be.)

Maybe it's that the humor just doesn't ring true for me anymore. The Sookie Stackhouse novels usually have me laughing out loud (or even snorting my tea all over my kindle) every couple of pages, but despite the occasional pun here and there, the last two novels mostly felt sort of bleak and depressing to me.

I wouldn't say that they are bad... They just fall short of my expectations, which might or might not be true for other people. I will still buy and read the next novel, and to be honest, I have my fingers and toes crossed for a little bit of silly fluff and a dose of satisfying romance.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover