Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
The Dead Eye ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The Dead Eye

4.3 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Preis: EUR 15,39 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 26. Oktober 2006
"Bitte wiederholen"
EUR 15,39
EUR 3,58 EUR 1,94
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
28 neu ab EUR 3,58 14 gebraucht ab EUR 1,94

Hinweise und Aktionen


The Haunted-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • The Dead Eye
  • +
  • Versus
  • +
  • One Kill Wonder
Gesamtpreis: EUR 36,44
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (26. Oktober 2006)
  • Erscheinungsdatum: 21. Mai 2010
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Century Media (EMI)
  • ASIN: B000IJ7GL4
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 50.424 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. The premonition
  2. The flood
  3. The medication
  4. The drowning
  5. The reflection
  6. The prosecution
  7. The fallout
  8. The medusa
  9. The shifter
  10. The cynic
  11. The failure
  12. The stain
  13. The guilt trip

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

titolothe dead eyeartistahaunted etichettacentury median. dischi1data3 novembre 2006supportocd audiogenerehard rock e metal----brani1.the premonition 2.the flood 3.the medication 4.the drowning 5.the reflection 6.the prosecution 7.the fallout 8.the medusa 9.the shifter 10.the cynic 11.the failure 12.the stain 13.the guilt trip

Amazon.de

The Haunted aus Schweden haben im Laufe ihrer Karriere, die Ende der Neunziger begann, nicht nur unzählige Metal-, Hardcore- und Metalcore-Bands beeinflusst, sondern sind in der Szene vor allem als große Slayer-Fans bekannt, die sich von Anfang an aus dem Fundus von Kerry King & Co. bedient haben, ohne ihre eigene Klangfarbe zu verlieren. Doch damit ist nun Schluss. Mehr oder weniger eigenständig klingt man zwar immer noch; Slayer scheinen Anno 2006 aber nicht mehr offensichtlicher durch als zum Beispiel Pantera oder Down. Gedrosselter klingen The Haunted heutzutage, und es steht ihnen sehr gut - zumal die Durchschlagskraft die alte ist und Kompromissbereitschaft nach wie vor ein Fremdwort für Peter Dolving und seine Mannen zu sein scheint. Neben auch gitarrentechnisch extrem interessanten Krachern wie „The Reflection“ oder „The Fallout“ befinden sich zudem mit Genrehits wie „The Flood“, „The Cynic“ oder „The Prosecution“ (Anwärter auf den Song des Jahres!) einige Großtaten im Gepäck der Skandinavier, die niemanden enttäuschen werden, der auf harte Musik steht. Geil! -- Boris Kaiser


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Ja... beim ersten Mal anhören, war ich ehrlich gesagt etwas skeptisch, ob die Band die Energie von rEVOLVEr auch auf diese Platte transferien kann. Leider muss mann sagen, ja und nein.

Teile der Platte sind anders als zuvor gehörtes von The Haunted, aber gut automatisch schlecht ist die Platte deswegen nicht.

Als Beispiele für die Höhepunkte der Platte schlage ich "The Stain" und "The Medusa" vor, die mit alter und bester The Haunted-Art und Weise ordentlich braten, inclusive der typischen Soli, so wie es sein muss.

Aber nun zum Negativen: Teile des Albums sind irgedwie etwas verdreht und verfahren, zu alternativ oder schon fast poppig, da tut sich nun die Frage auf, was das soll?

Wollen The Haunted um jeden Preis eine Revolution ihres Stils oder wollen sie nur mal wat Neues ausprobieren. Ich kann nur eins dazu sagen: "ich hab keine Ahnung!" Warum wird auf Solos vezichtet und warum driftet mann ihn Metalcore oder Tool-ähnliche Gefilde ab, ich mein das ist Trash Metal? Naja egal, lassen wir das, dennoch sind über 70% der Lieder des Albums super bis annehmbar. Kein Großer Overkill das Album, aber auch kein Reinfall. Ich vezeih' euch Jungs, beim nächsten Album wirds wieder besser! Resummee: 4 Sterne + einen Bonus Stern für die Dvd und das tolle Verpackungsdesign.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Auf 'The Haunted' bin ich erst 2004 mit dem Nackenbrecher "rEVOLVEr" aufmerksam geworden, das ich mir nach vielen guten Reviews zugelegt hatte. Ich war nicht ganz so begeistert wie viele andere, mir war jedoch klar das die Jungs Spass an der Musik hatten, und es ein paar richtig geile Songs hatte, der Rest war (für mich) eher langweilig aber hatte viel Potenzial. Nun ist nach 2 Jahren mit "The Dead Eye" der Nachfolger dar, und anfangs war ich garnicht daran interessiert, aber als ich das Sample von "Medication" gehört habe, war ich doch neugierig. Nun erst mal zum Album und den Songs:

Man kann die neue CD nur mäßig bzw. fast garnicht mehr mit dem letzten Album vergleichen, der Stil ist zwar noch typisch, aber insgesamt ist die CD viel melodischer als alles andere was die Jungs je gemacht haben. Schon der Opener "The Flood" weiss zu überzeugen. Es geht recht schnell los und wird zum Ende langsamer und melodischer, mit einem schönen kurzen Gitarren-Solo kommt wirklich pure Metal Stimmung auf. "The Medication" fällt danach ein bisschen aus dem Rahmen, knüpft aber perfekt an "The Flood" an. Dies ist einer der wenigen Songs auf dem Album, wo es noch richtig zur Sache geht, und somit sicher auch auf "rEVOLVEr" seinen Platz gefunden hätte. "The Crowning" wäre auch noch herauszuheben, in den Strophen wird gewohnt gebrüllt, an sich ist das ein ganz typischer Hardcore/Metalcore Song. Mit "The Reflection" geht es recht langsam los, aber gleich setzt das Geschrei und die Gitarre ein. Der Song erinnert mich dennoch ein bisschen an "Burnt To A Shell" auch wenn es viele Unterschiede gibt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ja, die Platte ist anders als alle bisherigen The Haunted-Scheiben. Zuallererst ist man überrascht über die recht lange Spielzeit von glaube ich über einer Stunde, eher die Ausnahme in diesem Bereich. Die Platte erschliesst sich einem nicht beim ersten mal, aber irgendwie hat sie bei mir gezündet und ist ganz gross aufgegangen - ich höre die Scheibe dauernd und entdecke dauernd neues. Neben toll gelungenen Kompositionen der variabel eingesetzte Gesang von Peter Dolving, nur die Solos fehlen ein wenig. Das Alles ist eindeutig besser als praktisch alles in diesem Bereich!

Gebt der Platte eine Chance und hört rein, es ists wert!!!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
das aktuelle werk von "the haunted" ist meiner meinung nach für den großteil der typischen "metalcore und trash-metal, teils auch new-metal" - höhrer durchweg geeignet. die weiterenticklung ist meiner ansicht nach sehr deutlich zu hören. obwohl "revolver" ebenso ein geniales meisterwerk war, übertreffen sich "the haunted" mit "the dead eye" nocheinmal selbst. 95% der tracks sind selbst nach einmaligem hören sehr "einhämmernd". kaufempfehlung!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Anfangs war ich dem Album gegenüber schon sehr skeptisch...ich konnte mir nicht ganz vorstellen wie man denn Thrash Metal mit cleanen parts machen kann um damit sein Fans zu begeistern...und dann auch noch eine Band wie The Haunted?

Als ich in das Album dann reingehört war mir klar dass die Gejagten keinesfalls verweichlicht sind sondern einfach nur besser geworden sind... das Album beinhaltet so viel Potential dass man daraus gleich 2 Alben hätte machen können.

Klar ist dieses Album von The Haunted anders...aber wer soll denn bitte den Sound von The Haunted besser definieren können als sie selbst?

Diese Abwechslung aus cleanen, ruhigen Parts und den schön rauen Midtempo - Riffs lässt einen nie aus der Ruhe bzw. in Langweile kommen.

Und wenn dann noch so viele Songs drinnen sind die einem einfach nicht aus dem Kopf gehen (u.a. The Flood, The Reflection, The Fallout und The Medication), hat man richtig lange was zu hören.

Ich kann nur sagen...Respekt für diese herrliche Stunde an feinster Musik und auf jeden Fall 5 Sterne (warum gibts davon nicht mehr?).
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren