find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
11
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Vinyl|Ändern
Preis:39,98 €+ 3,00 € Versandkosten


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 30. August 2012
B-Seiten Kompilationen dürften wohl zu einer aussterbenden Rasse gehören. Zu sehr ist die Plattenindustrie inzwischen auf das Download und Internetzeitalter eingeschwungen. Schade eigentlich, weil es in den letzten Jahrzehnten immer wieder diese besonderen Momente gab, in denen Radiomoderatoren die Single einfach herumdrehten (nicht bildlich! aber das können wohl nur noch die Musikhörer ab 30+ verstehen ;-) und dadurch wahre Karriereschübe ausgelöst haben. Das schönste ist vielleicht Rod Stewarts 'Maggie May'.

Aber diese Tage sind vorbei Schwamm drüber, Elbow also. Elbow haben ja nun schön glücklicher- und verdienterweise die Prominenz erhalten, diese verdienen. Und die B-Seiten der ersten Singles haben eine wunderbare Geschichte zu erzählen. In ihren Anfangstagen wurden die "versteckten" Stücke immer aufgenommen, wenn der Produzent das Studio verlassen hat. So sagt es auf jeden Fall die Legende. Keyboard Craig Potter soll sich so die Talente erworben haben, die dann dazu führten, dass er bei den letzten Alben die Regie übernahm. Entsprechend klingen Songs wie LUCKY WITH DISEASE oder NONE ONE ein wenig unfokussiert und auch ein wenig naiv, zeigen Elbow eher experimentell und tüftelnd. Andere Songs hingegen, wie MCGREGGOR oder BUFFALO GHOSTS sind Elbow pur. Ein schönes Beispiel aus der experimentellen Ecke sei aber auch noch erwähnt, THE LONG WAR SHUFFLE ist wahrscheinlich eines der bluesigsten Stücke, dass jeh ausserhalb der Südstaaten aufgenommen wurde.

'Dead in the Boot' enthält alles in allem Songs, die spannend und hörenswert sind, natürlich nicht so rund und schön wie ihre großen Brüder auf den A-Seiten, aber auch wieder nicht so schlecht, dass man sich als entfernte Cousins für sie schämen müsste. Die Kompilation ist mehr als ein Zwischenstopp zwischen zwei Alben und zeigt, dass selbst Elbow's etwas "schummrige" Vergangenheit noch durchaus entdeckenswertes parat hält.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2013
Mittlerweile höre ich "Dead in the boot" fast lieber als die letzten beiden Studio-Alben. "The seldom seen kid" ist zwar schön und vor allem opulent, aber fast schon zu rundgeschliffen. Und "Build a rocket boys!" ist schon fast langweilig (abgesehen von "Neat little rows"). Dead in the boot hingegen ist da mehr der Rohdiamant der mit jedem Hören fasznierender wird. Die Lieder sind alle etwas rauher und entsprechen damit eher dem Stil der ersten Elbow-Alben. Fast jedes der Lieder hat einen starken eigenen Charakter und bei manchen hört man Rythmen die später in anderen Liedern wieder aufgegriffen wurden. Für Elbow-Kenner ist diese Compilation daher ein Muss.
22 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2014
Vor einigen Jahren hörte ich, dass eine mir damals komplett unbekannte Band, ELBOW, den Mercury Prize gewonnen hatte. Auch von dem Preis hatte ich vorher noch nie gehört, mir gefiel, dass eine Art Musik(er)-Fachjury (und nicht Verkaufszahlen o.ä.) über die Verleihung entschied. Neugierig geworden, bestellte ich mir auf gut Glück die "Seldom seen kid", also besagtes Gewinner-Album. Dass diese CD überhaupt noch abspielbar ist, sagt was Gutes aus über das Material der Scheibe, die ich so so so so oft mit Begeisterung gehört habe und immer noch höre. Klar, dass ich mir alle alten und den Nachfolger bestellte, die ich größtenteils auch sehr sehr gut finde und gerne höre, auch wenn sie an den Genie-Streich "SSK" nicht heranreichen. Und während ich so auf den Verkaufsstart von der neuesten wartete, stieß ich auf einmal auf diese Sammlung von "B-Seiten", wie es hieß. Ich war, auch aufgrund einiger Rezensionen, skeptisch, nach dem Motto: wenn die Songs richtig gut wären, wären sie ja auf einem der "richtigen" Alben gelandet. ABER: erneut eine Entdeckung, gehört definitiv zu meinen Favouriten von Elbow und als Krönung hat sie nur 5,55 € gekostet!! Wer ELBOW gerne hört, sollte unbedingt zugreifen, für den Preis ein echtes Geschenk für Ohren und Herz!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2014
B-Seiten und Outtakes, die locker mit der Qualität des Materials auf den regulären Studio-Alben mithalten kann. Mir bereitet diese Album auf jeden Fall mehr Spaß als z.B. "Build a rocket, boys!"
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2016
Wie gewohnt ungewöhnliche Töne einer meiner Lieblingsbands, die sich mit diesem Werk mal wieder klar von der breiten Masse abheben. Wer mal es anderes als Mainstream hören will, sollte dieses Album unbedingt kaufen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2014
Ich liebe alle Elbows und kann nicht genug davon kriegen. Diese Musik ist einzigartig und hebt sich so wundervoll stark vom Mainstream ab.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2012
ich bin begeistert!

Das Album schnell runtergeladen und gleich beim ersten Mal hören ist es eine große Überaschung.
Elbow = geniale Musik
Mehr verrate ich nicht - hört selber.
Für mich das beste Album von Elbow.

Viel Spaß beim hören.
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2013
wenn man nicht weiß, dass es B-Sides sein sollen, merkt man nichts davon, Dead in the Boot ist eine tolle Scheibe! Reinhören und kaufen...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2012
ebow kann man lieben, die seldom seen kid muss man lieben. nicht ganz so stark, aber immer noch weit weit über dem durchschnitt guter musik (pop? rock? alternative?) ist das neueste album. ruhiger, weniger orchestral, und mit einem sagenhaften frontman, dessen stimme an ausgefallene vorgänger errinnern lässt. sichere kaufempfehlung! aber seldom seen kid ist DIE cd der letzten 5 jahre.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2013
Gut gemachte Musik im gewohnten Ellbow Stil ohne Überraschungen gut für Trübe Tage und allein zu hören, nicht die beste CD
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken