flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 9. April 2017
Habe mittlerweile schon einige Vollautomaten durchprobiert (aufgrund von mehreren Wohnsitzen) und kann feststellen, dass DeLonghi mit diesem eindeutig an erster Position liegt. Das Aussehen ist schlicht bis leicht edel und passt gut in jede Küche. die Materalien sind unanfällig für Kratzer (bis auf mini Kratzer in der Abtropfschale) und der gleichen.
Zur Ausstattung:
Auf der linken Oberseite befindet sich die Klappe wo der Kaffee eingefüllt wird und sich die Einstellung für den Mahlgrad befindet. Der verbrauchte Kaffee lässt sich in einer Schale nach Öffnung der Klappe hinter der Tasse sehr einfach herausnehmen, hierzu muss der Abtropfbehälter ein wenig nach vorne geschoben werden.Die Schale fasst circa 20 Kaffees, für mich eine sehr große Menge (10 Tage). Und hier kommt auch meiner Meinung nach das Beste der Maschine. Sie macht absolut keinen Dreck, sie ist selbst nach 2 1/2 Jahren innen ABSOLUT trocken und sauber, keinerlei Anzeichen von Geschmacksveränderung des Kaffees.
Bei der Lieferung ist noch ein Milchbehälter dabei, welcher ein bisschen breiter ist als eine herkömmliche Milchtüte, aber noch in die Seite des Kühlschranks passt. Für mich perfekt, da ich nur Milch zum Kaffeetrinken benötige. Somit die ganze Milch in den Behälter, reingesteckt, Cappucino machen, und wieder zurück in den Kühlschrank. Perfekt! Hier ist mitunter zu beachten, dass es am Behälter einen Clean Knopf gilt, drückt man diesen werden mit Heisluft die letzten Milchreste aus den Rohren entfernt, damit nichts zu gammeln anfängt. Die leichte Reinigung war für mich auch ein Kaufgrund. Nach ca. 2-3 Stunden schaltet sich die Maschine automatisch in den Standby Modus und muss kurz reaktiviert werden (spült sich selbst durch, wodurch das Wasser in den Abtropfbehälter gelangt). Hab deshalb die Maschine so programmiert, dass sie sich kurz vor meinem benötigten Kaffee von selbst einschaltet und dies durchführt, sodass ich sofort (bin meistens im Stress :) ) Kaffee genießen kann.
Der Kaffee ansich kann durch den Bohnenknopf von schwach bis sehr kräftig eingestellt werden und unterscheidet sich dann natürlich in der Konsistenz. Meiner Meinung nach macht sie einen sehr guten Kaffee, welcher auf den schwachen Einstellungen ein wenig zu dünn ist. Aber Geschmackssache ;-). Wie auf den Fotos ersichtliche kann man selbst wählen ob man gemahlenen Kaffee (Mitte) nimmt oder Bohnen (links).

Dazu gibts noch ein paar Fotos :)
Von mir gibts eine klare Kaufempfehlung und 5 Sterne. Hoffe die Maschine leistet mir noch länger gute Dienste.
review imagereview imagereview imagereview image
17 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 21. November 2017
DeLonghi ESAM 3500 S Kaffeevollautomat Automatic Cappuccino (1350 W, 1.8 l, 16 bar, Milchsystem) Champagner-Silber . lich habe lange nach so einem Kaffeevollautomaten gesucht ...und nun gefunden...seit 1 Jahr nutzen wir diese Maschine nun... und sind total begeistert... es gibt jegliche Kaffeestärken da einzustellen... selbst die jungen Teenager bei uns trinken nun (Cappucino) , es schmeckt wie in einem Cafe!!! Schön, dass man keine Milchtüte daneben stellen muss, sondern einen integrierten Milchbehälter einsetzen kann... KLASSE! ... die Maschine ist sehr stabil, wenig Plastik- wie bei anderen Kaffeeautomaten!!! Und man kann beides...Kaffee mahlen (Kaffeebohnen ) und Filterkaffee... jeder wie er es mag! Und ein Klasse Aussehen!
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Dezember 2015
die Erfahrungen beziehen sich auf die ESAM 3500 und 3600 und etwa 6 Maschinen die bisher bei uns im Büro eingesetzt wurden.
Dafür sind diese Automaten natürlich nicht designt - es ist also quasi ein Härtetest. Die Automaten wurden mit entkalktem Wasser betrieben und regelmäßig entkalkt.Hier die Übersicht:

+ kompaktes Geräteformat
+ Die meisten Automaten schafften problemlos >10.000 Bezüge was im Privathaushalt schon ne lange Zeit ist, die Geräte laufen dabei von ca. 7h - 19h durch
+ Kaffee und Cappuccino waren immer von guter Qualität, toller Milchschaum und Kaffee mit Crema Schicht. Kann man nicht meckern.
+ "Tchibo Sizilianer Art" & Einstellung kräftig funktioniert zum Beispiel ganz gut
+ Pflege / Reinigung Hygiene (!!) ist bei dieser Maschine top. Die Brühgruppe lässt sich zum reinigen einfach herausnehmen, Trester und Sammelschale können einfach ausgespült werden. Das ist DER Vorteil gegenüber anderen Automaten wo innen die grünen Pilze wachsen
+ Mengen lassen sich alle programmieren; also z.B. auch beim Cappuccino Menge Milch und Menge Kaffee
- Ist aber natürlich kein Siebträger und macht damit auch keinen spitzen Espresso, als Kompromiss kann man z.B. mal Illy gemahlen probieren schmeckt dann schon etwas mehr dananch
- Mahlwerk ist gut zu hören.. nicht das leiseste
o Reperatur ist einigermaßen günstig und lohnt sich nach der genannten Anzahl Bezüge

Alles in allem ein sehr gutes Gerät mit gutem Preis-Leistungsverhältnis, Standzeit passt auch, und für Cappuccino Fans sicher einen Versuch wert.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Dezember 2017
Hab die Maschine im November 2013 gekauft.. Maximal 2 Tassen Kaffee am Tag.. bin die einzige Kaffeetrinkerin im Haushalt.
Die Kaffeemaschine wurde regelmäßig entkalkt und gepflegt ,im Haus gibt es ein Entkalkungsanlage.
Als erstes ist schon letztes Jahr der Milchschäumer ausgefallen, der Dampf kommt von unten raus...kein Milchschaum mehr..
Seit ein paar Wochen ist die Brühgruppe defekt, wurde auch regelmäßig gewartet , mit Fett eingecremt usw.
echt schade für nicht billiges Gerät...
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Dezember 2015
Ich bin eigentlich niemand der sich die Zeit nimmt Rezessionen zu gekauften Amazon produkten zu schreiben, aber in diesem Fall, ist es wirklich mal ein kleines Muss, weil ich jedem diesen tollen Kaffeevollautomaten mit Cappuccinofunktion ans Herz legen möchte!
Das Preis-leistungsverhältnis ist gut. Die Einstellung und Handhabung ist einfach und ohne langes Einlesen in die Bedienungsanweisung möglich! Vorheizfunktion ist prima! Am tollsten ist jedoch die Cappuccinofunktion, ich habe noch nie eine derartig einfache und sauberere Lösung gesehen-gute Möglichkeit der Reinigung ist zudem gegeben. Ich kann die Maschine nur empfehlen und die Lautstärke ist auch in Ordnung, man weiß ja, dass das Mahlen der Bohnen etwas lauter sein kann, bei dieser Maschine weckt man damit aber nicht den Rest der Familie auf :) ... wie bei anderen kaffeeautomaten .
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. November 2017
Wir wollten eine Maschine, die bedienungsfreundlich ist und guten Kaffee macht. Also eigentlich nichts besonderes.
Dass diese hier zum Aufwärmen mit Spülen sehr lange braucht und dass sie einen fürchterlichen Lärm macht wäre verziehen, wenn sonst alles ok wäre. Ist es nicht. Nach einiger Zeit kamen Fehlermeldungen und sie musste zu Reparatur (großen Karton suchen und sicher verpacken). Es wurden Flowmeter und ein Kabel getauscht. Wenige Wochen später ein Kuriosum:
Bei eingesetztem Milchbehälter soll man ja dem Gebrauch auf die Taste "clean" drücken und die Leitungen mit Dampf durchblasen. Beim ersten Versuch geschah - nichts. Nochmal auf "clean" gedrückt - und die Maschine fängt an einen großen Kaffee zu generieren. Das ist nicht witzig - außerdem werden meine guten Kaffeebohnen zu Müll. Also geht sie wieder in Reparatur (Karton suchen.....). Wir sind gespannt, was den Fehler auslöst und wie lange die Maschine danach hält.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. November 2015
Binn nach der Inbetriebnahme und den ersten Tassen sehr zufrieden. Kaffee ist klasse und der Cappucino ebenso. Was ich in der Anleitung nicht fand ist der standby Verbrauch! Hier die entsprechende Werte für den es interesant sein könnte: Standby 13,8mA=3,17Watt; Kaffee Mahlen 700mA=161 Watt; Kaffee brühen 5,15A =1184,5Watt. Um in der Nacht den Standbay zu senken ist eine Zeitschaltuhr durchaus eine Lösung (zwischen Wand und Stecker, hat nichts mit der im Gerät einstellbare Zeit für den eintritt zur Standbayzeit zu tun, 15, 30 min 1, 2, 3 Std. etc.) Hier ist das gerät zwar gleich nach dem brühen in Standby aber die Aufheizphase schaltet sich je nach dem immer wieder ein und erzeugt somit ein höhren verbrauch. Habe persönlich die zeit auf 15 min eingestellt. Ich benutze kein Leitungswasser da sder Härtegrad bei uns 4+ hat, ich nehme statt dessen stilles wasser entspricht etwa DH 2.0 laut Teststreifen. Ich behalte mir vor weitere Erfahrungswerte zu einem späteren Zeitpunkt hinzu zu fügen. DeLonghi ESAM 3500 S Kaffeevollautomat Automatic Cappuccino (1350 W, 1.8 l, 16 bar, Milchsystem) Champagner-Silber
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. August 2014
Man wird zum Kaffeeliebhaber. Der Kaffee schmeckt wirklich gut und der Milchschaum ist das Sahnehäubchen... wenn er denn funktioniert. Ich habe mich mit meiner Rezension zurückgehalten um nicht der Anfangseuphorie zu erliegen. Nun blicke ich auf 8 Monate Nutzungsdauer zurück. Wir haben die Maschine (De Longhi ESAM 3500 S) nur mäßig genutzt. Ca. 6-8 große Tassen am Tag und immer mit Milchschaum. Alle Reinigungsempfehlungen wurden von uns penibel eingehalten. Die Reinigung der Milchschaumdüse nach jeder! Milchschaumzubereitung und natürlich auch die Entkalkung, die je nach Nutzung der Maschine vom Programm selbst angeordnet wird. Ich habe den Entkalkungsgrad so eingestellt, dass die Perioden am kürzesten sind. Alle ein bis zwei Wochen war somit eine Entkalkung (ca. 2,5 - 3 €) fällig.
Nun nach 8 Monaten Nutzung war die Maschine trotzdem defekt. Wir haben die Hotline übersprungen und uns gleich an den Service gewandt. Die Milchschaumdüse wirkte wie verstopft und der Dampf kam irgendwie unter der Maschine heraus. Jedenfalls wurde uns ein Karton zugesandt (1 Woche) mit dem wir unsere Maschine dann zum Service schicken konnten. Die Maschine wurde nach Absprache dann abgeholt und war nach ca. einer Woche repariert und wieder in unseren Händen. Auf Garantie wurden zwei defekte Magnetventile ausgetauscht und die Brühgruppe gereinigt.
Die Maschine läuft nun wieder wie am ersten Tag... Hut ab vorm Service! Schade das solche Magnetventile nicht länger halten.
Ich möchte diese Maschine jedenfalls nicht mehr missen...
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Januar 2015
Die Maschine läuft jetzt über ein Jahr problemlos in unserem Haushalt, mit durchschnittlich 8 Tassen Kaffee/Cappuccino täglich. Der Milchschaum ist ordentlich und über den Geschmack entscheidet letztlich auch die verwendete Kaffeesorte. Einzige kleinere Kritikpunkte sind, dass sich das innere der Maschine nicht leicht reinigen lässt, weil verwinkelt, und ein paar Kaffeemehlkrümel bleiben immer drin. Außerdem ist das Gehäuse innen schwarz und man sieht die Krümel auch nicht gut. Der zweite Kritikpunkt ist, dass selbst bei größtmöglicher eingestellter Menge ein ordentlicher "Kaffeepott" nicht ganz voll wird.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. November 2016
Ich habe das Produkt als Warehousedeal gekauft und bin hochzufrieden. Alles funktioniert prima, das Gerät ist in neuwertigem Zustand und der Kaffee schmeckt klasse. Nicht zu vergleichen mit irgendwelchen Pad-Maschinen. Man muss sich natürlich ein wenig mit dem Gerät auseinandersetzen und sich auch mit der Reinigung beschäftigen. Tut man das jedoch gewissenhaft so funktioniert alles und der Zeitaufwand hält sich auch in Grenzen. Das Gerät ist jetzt bei uns seit 2 Monaten in Betrieb und ich habe noch keine Beschwerden. Beim Entkalker gilt, lieber große Mengen kaufen, das ist auf Dauer kostengünstiger. Dann kostet eine Reinigung (bei uns etwa alle 3 Wochen) ca 2 Euro. Bei einer Maschine für ca400 Euro sollte man das aber investieren. Die Milchschaumfunktion nutzen wir eher selten, erst ab 3-4 Tassen, da die Reinigung ein paar Minuten dauert. Trotzdem schmeckt der Cappucino super. Für einzelne Tassen nutzen wir meist einen handbetriebenen Milchaufschäumer.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 88 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken