Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
David Gilmour - David Gil... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

David Gilmour - David Gilmour in Concert

Entdecken Sie vom 18.07.- 24.07. eine Woche reduzierte Blu-rays, DVDs, Serien und weitere Angebote in der Aktion: 7 Tage Tiefpreise.
4.7 von 5 Sternen 60 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 14,49
EUR 11,14 EUR 8,49
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

7 Tage Tiefpreise
7 Tage Tiefpreise
Entdecken Sie vom 18.07.- 24.07. eine Woche reduzierte Blu-rays, DVDs, Serien und weitere Angebote in der Aktion: 7 Tage Tiefpreise.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • David Gilmour - David Gilmour in Concert
  • +
  • David Gilmour - Remember That Night: Live At The Royal Albert Hall [2 DVDs]
  • +
  • Live in Gdansk (+2 Bonus Dvd)
Gesamtpreis: EUR 55,81
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: David Gilmour
  • Regisseur(e): David Mallet
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Unbekannt
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.85:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: EMI Electrola GmbH & Co.KG
  • Erscheinungstermin: 21. Oktober 2002
  • Produktionsjahr: 2002
  • Spieldauer: 127 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 60 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00006FR4D
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.112 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Tracklisting:
01. Shine On Your Crazy Diamonts
02. Terrapin
03. Fat Old Sun
04. Coming Back To Life
05. High Hopes
06. Je Crois Entendre Encore
07. Smile
08. Wish You Were Here
09. Comfortably Numb
10. Dimming Of The Day
11. Shine On You Crazy Diamonts
12. A Great Day For Freedom
13. Hushabye Mountain
14. Dominoes
15. Breakthrough
16. Comfortably Numb

Guest appearances by Richard Wright, Robert Wyatt and Bob Geldorf

Special Features:
-Spare Digits
-Home Movie
-High Hopes choral
-Lyrics

Miscellaneous Extras:
-I Put A Spell On You (with Mica Paris and Jools Holland 1992)
-Don't (from Leiber and Stoller tribute concert 2001)
-Sonnet 18 (William Shakespeare)

Amazon.de

Pink-Floyd-Sänger und -Gitarrist David Gilmour stellt eindrucksvoll unter Beweis, dass seine Solosongs und auch das Floyd-Material keine atemberaubenden Lichtshows und Special Effects brauchen, um restlos überzeugen zu können.

Im Juni 2001 gastierte Gilmour mit einer ungewöhnlichen Backing-Band in der Londoner Royal Festival Hall. Anstelle einer Rock-Besetzung wählte der Brite ein edles Unplugged-Setting mit einem Kontrabassisten, einem Percussionisten, einem Akustikgitarristen, einer Cellistin, einem Saxofonisten, einem Gospelchor und keinem Geringeren als Soundtrack-Ikone Michael Kamen am Klavier. Dargeboten wurden bei stimmungsvollem Licht und sehr transparenten Sound-Bedingungen beeindruckende Versionen von Floyd-Klassikern wie "Shine On You Crazy Diamond", "Wish You Were Here", "Comfortably Numb" und "High Hopes", diverse Gilmour-Solonummern, die Syd-Barrett-Komposition "Terrapin", das Bizet-Stück "Je Crois Entendre Encore" sowie der neue Track "Smile". Die Arrangements überzeugen mit auf das Wesentliche konzentrierten Klang-Straffungen, die sämtliche Keyboard-Parts sehr geschickt auf die Akustikinstrumente und Stimmen verteilen und den Songs erdige, harmonische Vibes verleihen.

Der Auftritt kam so gut an, dass Gilmour und seine Band im Januar 2002 noch einmal für drei ähnlich gestrickte Konzerte in die Royal Festival Hall zurückkehrten. Von diesen Gigs stammen die drei Bonustracks "Dominoes" (ein weiterer Barrett-Song), "Breakthrough" (eine Nummer von Gilmours Floyd-Kollege Richard Wright, der als Gastmusiker mit von der Partie ist) und "Comfortably Numb" (mit Sir Bob Geldorf). Das Song-Trio rundet ein stimmiges Live-Video ab, das Gilmour erstmals von einer ganz anderen, für Floyd-Fans sicherlich hochinteressanten Seite zeigt. --Michael Rensen

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 27. Oktober 2002
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich dachte schon es wäre eine dieser "Unplugged-Leier-Nummern", doch dann mußte ich zu meinem Erstaunen feststellen, daß David Gilmour doch mehr geleistet hat, als ich mir hätte vorstellen können. Alleine die akkustische Version von "Shine On You Crazy Diamond pt.1-5" hat schon die Magie des Originals erreicht. David Gilmour steht da ganz alleine auf der Bühne und ich denke da an die Kritiker die schon immer gesagt haben "Pink Floyd versteckt sich hinter dem gewaltigen Berg von Technik". Hier nun ist der Gegenbeweis und das Ergebnis ist um längen besser als der meiste "Müll" der einem heutzutage aufgetischt, und von Kritikern noch bejubelt wird. Die anderen Stücke sind entweder "Pink Floyd-Klassiker" oder z.B. zwei "Barrett-Stücke" was angesichts des Verhältnisses Gilmour-Barrett natürlich unheimlich spannend klingt.
Teilweise sind die Stücke sehr rockig vorgetragen. Die Keyboards werden durch schönen Background-Gesang und diverse Instrumente sehr gut ausgefüllt.
Die Qualität der DVD ist hervorragend. Auf die Schwächen muß man einfach nicht eingehen, diese sind zu geringfügig und nicht musikalischer Natur. Diese DVD ist eine Bereicherung für jede musikalische DVD-Sammlung.
Kommentar 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Da können die Gilmour- und die Waters-Lager mal wieder heftig streiten: "D e r ist besser!", "Nur d e r ist Pink Floyd"... Kinder! Niemand will Euch euren Glauben nehmen! Aber dieses Konzert ist einfach gut! Und über Waters schreib ich hier nichts...
Es geht um David Gilmours Konzert. Da stellt sich der alte Mann im T-Shirt auf die Bühne und macht wirklich gute, faszinierende Musik, spielt Altbekanntes und völlig Neues - Ohne Glitter, Bombast, Lichtblitze, Rumgehopse und sonstigem Show-Klimbim!
Wie er sich mit "Shine On You Crazy Diamond" allein und nur mit akustischer Gitarre mit einem ganz und gar unspektukulären Opener quasi ins Konzert tastet, wie er es wagt, mit einer Arie aus Georges Bizets "Perlenfischer" das Publikum und seine Stimme zu testen (und an seine Grenzen gerät), wie er es sich erlaubt, Gastgeber Robert Wyatt das Intro von "Comfortably Numb" stammeln zu lassen (rührend, zu sehen wie er den Text mit Brille vom Zettel liest!) - und alles passt, nichts wirkt peinlich: Das kann nur ein ganz Großer wie David Gilmour!
Zum Glück bleiben die E- und Slide-Gitarre nicht eingepackt! Und so gibt es neben viel akustischem auch seine typischen und traumhaften Pink-Floyd-Soli zu hören.
Erstklassige Musiker-Kollege wie Michael Kamen an den Tasten oder Caroline Dale am Cello, sowie ein gut eingestellter Chor machen dieses Konzert zum Genuss.
Fazit: Wer einmal mehr als Pink Floyd und doch Pink Floyd in anderem Gewand hören will, ist mit dieser DVD mehr als gut bedient. Ruhige Konzertbilder, die die Augen schonen und nicht mit einem Effekt nach dem anderen quälen, und hervorragende Musik an der sich mancher "Superstar" eine Riesenscheibe abschneiden kann, machen "David Gilmour - In Concert" für mich zur Kaufempfehlung.
Kommentar 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Habe das Konzert heute in 3Sat als dreiviertelstündigen zusammenschnitt gesehen. WOW!!! Als echter PF Fan dachte ich erst was soll das? Ohne Strom, das geht doch nicht!

Aber nach dem ersten Titel waren alle Zweifel dahin! Und spätesten nach High Hopes wars um mich geschehen! Soviel wärme in einem Konzert spürt man nicht alle Tage, das ganze arrangement, Schlagzeug, Glocke, Piano, Saxophon, Kontrabass, Chor hier stimmt einfach alles. Selbst der fehlende Dolby- Digitalklang der Fernsehübertragung störte nicht mehr!

David spielt zwar in schlichtem, nicht zu sagen, Gammel Look Outfit aber genial! Das Konzert ist der Hammer, und ich habe viele Live Konzerte gesehen und gehört.

Werde mir die DVD in jedem Fall zulegen.
Kommentar 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Marc Colling VINE-PRODUKTTESTER am 17. August 2005
Format: DVD Verifizierter Kauf
5 Sterne dafür, dass David Gilmour uns gezeigt hat, dass die Gigantomanie welche mit PULSE erreicht wurde, nicht der Hauptgrund ist, warum Pink Floyd Songs so gut sind. Es ist also nicht der Hype gewesen auf immer grössere und gigantischere
Shows, wo jeder "Fan" dabeigewesen sein will, welche die Qualität der Songs ausmachen.
Allein die Zusammenstellung der Band ist überraschend: eine Cellistin, welche den Songs eine wirklich komplett neue Struktur gibt, ein Standbass (der E-Bass von Waters wird absolut nicht vermisst), ein Drumset, welches in mehreren Songs nur mit der Bürste bedient wird, Piano, ein 10köpfiger Chor und 2 Akustikgitarren, welche hie und da von Gilmour mit der E-Gitarre getauscht werden.
Die Auswahl der Songs ist sehr gut: sehr Bekanntes (Shine on.., Comfortably numb, High hopes, Come back to life) mit weniger Bekanntem teilwiese sogar sehr überraschendem Material (Je crois entendre encore, aber vor allem Dominoes von Syd Barrett!). Robert Wyatt "spricht" Comfortably Numb und gibt dem Song eine absolut neue Dimension, Richard Wright singt ein wundervolles "Brekthrough", gemeinsam mit einem Chor, welches diesen Namen auch verdient. Alls in allem kann man sagen, dass dieses Konzert zeigt, wie einfach Musik gemacht werden kann, ohne bombastische Shows zu zeigen. Und das von einem Frontmann von Pink Floyd, welche ja nun wirklich für ihre Gigantomanie bekannt waren, gibt Hoffnung auf bessere musikalische Zeiten.
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden