Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Juni 2013
Durch die mitgelieferte CD ist es Kinderleicht das Programm auf zu spielen. Auch für Leute die nicht so geübt sind.Das Programm macht dann alles von alleine.Kann ich nur empfehlen .Ich würde es wieder kaufen.Es läuft alles wie ich es mir vorgestellt habe. Und ich bin auf der sicheren Seite.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2014
Mit Antiviren- bzw. Sicherheitssoftware versuchen wir User uns vor den täglichen Gefahren aus dem Internet zu schützen.
Wer möchte schon, dass sein E-Mail Account zur Spamschleuder wird, oder der eigene Rechner Mitglied in einem Bot-Netz wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2013
Ich benutze G-Data schon länger für die ganze Familie, eine super Sache aus einer Hand. In der Vergangenheit sicher manchmal etwas zu sensibel, aber genau deshalb ist für mich G-Data auch erste Wahl
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2014
Jahrelang habe ich auf meinen Rechnern per Dauerabo Internet Security zuletzt 2014 im Einsatz gehabt. Die neueren Programmversionen lassen sich auch jetzt ohne Löschen der Vorgänger aufspielen. Das Programm läuft im Hintergrund, viele Parameter wie Aktualisierungsfrequenz lassen sich übersichtlich einstellen. Obwohl das Programm Speicher und Leistung kostet, sind im normalen Arbeitsbetrieb keine signifikanten Verzögerungen wahrnehmbar. Größere Probleme mit dem Programm hat es im Laufe der Jahre eigentlich nie gegeben. Daher bestand für mich auch kein Grund, mich nach einer Alternative umzusehen.
Vor 1,5 Jahren wurde mein bisher bestens funktionierender WinXP Office Rechner von einem Virus infiziert und ein Arbeiten war nicht mehr möglich. Nichts ließ sich mehr öffnen ohne die Fehlermeldung: "Kaufen Sie das Programm xxxx, um das Virus von Ihrem Rechner zu entfernen". Der Schadensfall war trotz Internet Security eingetreten. Kein Programm kann immer alles abwehren- daher bis dahin noch keine negative Kritik. Jedoch wenn ein Geschäftskunde bei der Hotline des Herstellers anruft und sein Problem schildert und diese lapidar antwortet: "das ist ein häufiges Problem, schauen Sie mal im Internet nach Lösungen in den einschlägigen Foren..." war ich zuerst schockiert und habe weitere Anläufe bei der Hotline unternommen, damit mir geholfen wird. Drei Mal wurde ich wieder auf Internetlösungen verwiesen- der Hersteller war nicht bereit, sich des Problems anzunehmen. ( NB ich habe mich nicht als anonymer Nutzer mit Gratis Testversion gemeldet, der eine Frage zu Windows hatte ...!)
Es zeigt sich wie im sonstigen Leben auch: eine "Versicherung" ist stets freundlich beim Vertragsabschluß, im Schadenfall trennt sich die Spreu vom Weizen. Ich habe letztlich den Rechner mit Win7 neu aufgesetzt ( was irgendwann sowieso fällig gewesen wäre ) und werde aber die Finger von solchen "Betreuern" lassen. Lt Protokoll wurden nie Angriffe auf mein Netz vorgenommen, in Jahren wurde einzelne Emails immer mal wieder als infiziert gemeldet- das leistet aber auch eine xbeliebige Antivirensoftware vielleicht auch noch besser und meist mit weniger Leistungshunger.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Wer einen Windows-PC hat (und keinen Apple-Computer mit Mac-OS), muß sich wohl oder übel um den Schutz seines Systems vor Schadprogrammen kümmern.

► BEZUGSQUELLEN
Im wesentlichen hat man zwei Möglichkeiten:
1. Ein kostenloses Virenschutzprogramm wie
- Avira free antivirus oder
- avast! Free Antivirus
oder
2. Ein Virenschutzprogramm aus der Liste der bekanntesten Anbieter
- das finnische F-secure
- das japanische Trend-Micro
- das amerikanische Norton oder McAfee
- das russische Kaspersky oder halt
- das deutsche G Data

Nach zurückliegenden eigenen Erfahrungen mit Norton Antivirus, Kaspersky, F-secure und G Data, bei denen ich auch auf die Hilfe von den Supporthotlines angewiesen war, nutze ich "G Data" seit mehreren Jahren jeweils in der neuesten Version mittlerweile auf verschiedenen Rechnern (Windows XP und Windows 7).

► KRITERIEN
Entscheidend sind m.E. die folgenden
A. Qualität:
a) Wie gut ist der Virenschutz?
b) Wie schnell ist der Rechner noch mit installiertem Virenschutz?
B. Support: Wie gut ist der Kundendienst bei Problemen
a) bei Fehlalarmen und
b) wenn der Schutz einmal versagt?

► TESTBERICHTE
Insbesondere die Qualität kann ein privater Nutzer ohne die Konsultation einschlägiger Testberichte von Stiftung Warentest und der diversen Computerzeitschriften nicht letztgültig quantifizieren. In den Tests liegt mal das eine mal das andere Virenschutzprogramm vorn, so daß man fast jedes Jahr wechseln müßte, wenn man immer das beste haben wollte. Wichtig ist jedoch, daß die Software in der Spitzengruppe plaziert ist. Das ist bei G DATA seit Jahren der Fall. Dazu paßt das gute Abschneiden beim jüngsten Test der Zeitschrift CHIP und dem von der Stiftung Warentest.

Das erschreckend schlechte Abschneiden von GDATA im Test der Zeitschrift c't (Heft 5/2013) zur Ersterkennung von Trojanern ist erklärungsbedürftig. Der aufwendige Test den c't in Kooperation mit einem Testinstitut durchführte, hatte es tatsächlich in sich. Es handelte sich um einen ganz speziellen Echtzeittest, bei dem aktuelle Trojaner abgewehrt werden mußten, die so neu waren, daß die Antivirenprogramm-Hersteller kaum Zeit hatten, die Signaturen zu erstellen. Die c't-Redakteure argumentierten, daß Firmen wie G DATA ohne eigene Suchtechnologie insbesondere bei regionalen Gefährdungen durch den Informationsaustausch mit ihren Lieferanten "Bitdefender" und "Avast" wertvolle Zeit verloren hätten. Aber diese Schwachstelle hätte G Data nun mit dem neuen eigenen Suchalgorithmus in der vorliegenden neuen Version beseitigt.

► EIGENE ERFAHRUNGEN MIT G DATA (über viele Jahre mit Windows 7 und XP)
1. Programmqualität: 4 Sterne
2. Support-Qualität: 3,5 Sterne
3. Support-Schnelligkeit: 3 Sterne
4. Gesamt: 3,5 Sterne
Der Bedienkomfort ist bei G DATA über die Jahre zunehmend besser geworden. Wichtigste Neuerung war für mich der sog. Autopilot, der verhindert, daß man fortwährend mit nervigen Nachfragen der Software bei hoch eingestelltem Sicherheitsniveau belemmert wird. Auch die Zahl Fehlalarme ist deutlich zurückgegangen. Hier kann die GDATA-Entwicklungsmannschaft in der Bochumer Königsallee aber ruhig noch ein bißchen nachlegen. Entweder dadurch, daß die Software noch weniger Fehlalarme produziert oder daß der Support die Fehlalarme per eMail schneller als unbedenklich klassifiziert.

FAZIT
Meine Gesamteinschätzung nach Qualitätsmaßstäben für die Software und den Kundendienst gespeist aus zurückliegenden Erfahrungen mit Konkurrenz-Produkten und aus den langjährigen mit G DATA ergibt kanpp vier Sterne. Insbesondere empfehle ich G DATA jenen, die es bei Problemen hassen, mit Warteschleifencomputern Scheinkonversationen zu führen. Sehr aufgeräumt die neue Oberfläche und sehr beruhigend, daß G Data nun als zweite Suchmaschine (neben Bitdefender) eine eigene zum Einsatz gebracht hat.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2014
Ich benutzte seit Jahren G Data InternetSecurity auf mehreren Windows Rechnern (Desktop-PC, Netbook, Notebook - mit Windows 7 und Windows 8.1). Eine Einschränkung der Systemgeschwindigkeit durch diese Sicherheitssoftware kann ich nicht feststellen, die Updates der Virensignaturen laufen regelmäßig automatisch jede Stunde im Hintergrund (Rythmus kann eingestellt werden). Meldet sich die Software nicht aufgrund negativer Vorgänge, merke ich von ihr überhaupt nichts bei der Benutzung der Computer.

G Data InternetSecurity hat bei meinen Rechnern in der Vergangenheit schon mehrmals Trojaner in empfangenen E-Mails identifiziert (und in Qarantäne verschoben), Portscan-Angriffe gemeldet und abgeblockt sowie Drive-by-Malware-Angriffe abgewehrt. Die Sofware meldet diese Ereignisse an den Nutzer.

Mir gefällt die Benutzeroberfläche der Software sehr gut, ich finde sie gut detailliert und angenehm in Hinblick auf Farben, Layout und Übersichtlichkeit.

Der manuelle Festplattenscan, den man trotz der ständigen Wachsamkeit der G Data Software alle paar Tage laufen lassen sollte, ist lernfähig und merkt sich, welche Datei seit dem Scan nicht verändert wurde. Deswegen wird der Scan immer schneller und pendelt sich nach ein paar Mal bei ca. 15 min für ca. 80 GB belegten Festplattenspeicherplatz ein.

Für mich ein super Produkt, und dazu auch noch von einem deutschen Software-Hersteller.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2014
G Data Internet Security 2014 – Downloadversion – 3 PC's :
Auf dem neuen Win8.1-Netbook unserer Tochter war leider nur eine Testversion von McAffee-Internet-Security. Leider – weil das McAffee so auf die Performance des kleinen Netbook gedrückt hat, wie ich es eigentlich nur von früheren GData-Versionen kannte.
Noch vor Ablauf des McAffee-Testzeitraums haben wir uns „GData-Internet-Security-2014“ direkt vom Hersteller als Testversion herunter geladen und nach Deinstallation des MC-Affee, auf das Netbook installiert.
Wir sind wirklich positiv überrauscht, über die wesentlich bessere Performance des Netbook mit GData-Internet-Security-2014 ! Sogar der Akku hält jetzt länger.

Parallel dazu habe ich mir bei einer Bekannten „Kasperski“ angesehen, aber die Menus und die Bedienung haben mir da gar nicht zugesagt.

Da das GData-Produkt direkt beim Hersteller wesentlich teurer ist und das Netbook kein opt. LW hat, haben wir uns für die Download-Version für 3 PC's von Amazon entschieden. Schöne Sache – man hat die Software sofort nach dem Download zur Verfügung und kann die Lizenz sogar sauber (ohne Neuinstallation) in die zuvor genutzte original-Testversion des Herstellers eintragen.

Eine weitere Lizenz vom 3'er-Paket problemlos auf unseren Win7-Desktop-PC installiert, auf dem wir vorher unter WinXP schon gute Erfahrungen mit GData-Antivirus i.V. mit der AVM-Firewall „Protect“ gemacht hatten. Beide Sicherheitsprodukte in 1 Programm - wie nun bei „GData-Internet-Security“ - ist ganz nett, zumal es GData geschafft hat, in die 2014'er Version einen vernünftigen Autopiloten zu integrieren, der seine Firewallfunktion weitgehend selbstständig, zuverlässig – ohne Nachfragen – erledigt. Trotzdem kann – wer das will – in die „abgewehrten Bedrohungen“ reinsehen, oder alternativ die Firewallregeln manuell konfigurieren.

Eine zusätzliche gute Lösung ist, dass man die Internet-Signatur-Updates auf „täglich - bei Internetverbindung“ einstellen kann, sinnvoll wenn das Netbook z.B. nicht permanent mit dem Internet verbunden ist.

Auch der GData-"Autostart-Manager" ist eine tolle Idee! Hier sieht man auf einen Blick was sich da alles "einnistet" - u.a. was die Netbook-Hersteller so alles für hauseigene Software-Tools auf den Computer bringen bzw. mit starten lassen. Man kann hier entweder den Autostart-Zeitpunkt für weniger wichtige Programme/Tools nach individ. Vorgabe zeitl. verzögern oder sogar ganz unterbinden. Das geht wesentlich übersichticher und komfortabler als über den üblichen Systemeditor. Gute Zusatzfunktion zum schnelleren Systemstart.

Alles in allem eine Runde Sache, zumal GData-2014 Win7-, 8-, 8.1 und auch noch WinXP unterstützt.

Der Preis geht auch in Ordnung für 1 Jahr tägl. bzw. stündliche Updates.

->Klare Kaufempfehlung für Anwender die auf logisch strukturierte deutsche Sicherheitssoftware Wert legen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2013
Es wird ja viel über Computerschutz geschrieben und es gibt viele Tests. Ich denke, viele Firmen haben manchmal die Nase vorn, das wechselt von Test zu Test, möglicherweise schneiden auch einige in Zeitschriften-Tests besser ab, weil sie entprechend viel Werbefläche kaufen. G Data lag aber immer auf den vorderen Plätzen. Bedienoberfläche und Funktionen mögen auch Geschmackssache sein. G Data hat sich bei mir auf 9 PC's, davon auf 6 von Kindern und zwei auf denen von "technischen Laien" gut bewährt und ich bin zufrieden. G-Data lief bisher sehr stabil und hat immer brav vor gefährlichen Dateien gewarnt. Es mag zwar etwas langsamer als andere sein, dafür arbeitet es nach meinem Empfinden gründlich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2014
Das Programm ist ja nicht schlecht, aber das Update der Virensignaturen mit Datum und Zeit wird immer noch nicht angezeigt; außer man öffnet das Programm. Ich hatte das schon 2012 angemahnt. Kasperski zeigt das z.B. an, wenn man die Maus über das Icon hält. Bin deshalb 2013 zu Kasperski gewechselt. Jetzt wieder zurück zu G-Data und die Anzeige fehlt immer noch bzw. ist jetzt ganz ausgeblendet. Ist das so schwierig, diesen Service zu programmieren? Außerdem wurde beim Scan ein Trojaner gefunden, der sich aber nicht löschen oder in die Quarantäne verschieben lässt. Mal sehen, wie's weiter geht. Wenn sich da nichts tut, wechsle ich wieder.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2014
War eigentlich immer Anhänger von Norten, bis der PC langsamer und langsamer wurde.... Der Blick fiel auf G-Data aus Deutschland, für mich ohnehin mehr und mehr ein Kaufkriterium (...bin seit der NSA-Geschichte etwas voreingenommen gg. amerikanischer Software - Sorry Uncle Sam, sonst lieb ich euer Land sehr...). Bei G-Data wurde ich nicht enttäuscht: es findet wesentlich mehr Spyware, Viren und Malware, ist schnell und bietet regelmässig Updates. Zudem wird der Arbeitsspeicher für mein Gefühl nicht so stark belastet, der PC läuft wieder relativ flott.
Fazit: Ich bleib bei G-Data. Fünf Sterne + Kaufempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)