Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,49
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Das zweite Gedächtnis: Roman (Allgemeine Reihe. Bastei Lübbe Taschenbücher) von [Follett, Ken]
Anzeige für Kindle-App

Das zweite Gedächtnis: Roman (Allgemeine Reihe. Bastei Lübbe Taschenbücher) Kindle Edition

4.1 von 5 Sternen 172 Kundenrezensionen

Alle 22 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,49
Plastikspiralbindung
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01

Länge: 449 Seiten
  • Ähnliche Bücher wie Das zweite Gedächtnis: Roman (Allgemeine Reihe. Bastei Lübbe Taschenbücher)
  • Aufgrund der Dateigröße dauert der Download dieses Buchs möglicherweise länger.

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

29. Januar 1958: In Cape Canaveral soll der erste US-Satellit starten. Zeitgleich erwacht in den Straßen von Washington ein Mann. Wer er ist, weiß er nicht mehr. Zumindest riecht er wie ein Penner. Doch woher kennt er sich mit Beschattungstechniken aus, wieso kann er einen Polizisten krankenhausreif schlagen? Luke, wie ihn ein Berberkumpel nennt, setzt alles daran, die Bruchstücke seiner Erinnerung zusammenzusetzen. Seine Suche führt in die Vergangenheit: Vor 20 Jahren hatte er vier Freunde. Sie alle waren im Krieg Agenten. Und mindestens einer von ihnen ist jetzt sein Feind.

Wenn man sich schon 420 Minuten lang die gekürzte Fassung von Ken Folletts Thriller Das zweite Gedächtnis vorlesen lassen will, dann eigentlich nur von Frank Glaubrecht. Da auf Musik und Hintergrundgeräusche verzichtet wurde, ist es schließlich allein die Stimme des Sprechers, die den Hörer bei der Stange hält. Glaubrecht gelingt dies bravurös. Zu Recht gilt er derzeit als einer der erfolgreichsten Synchronsprecher Deutschlands. Stars, wie Jeremy Irons, Al Pacino oder Richard Gere, gehören zu seinen "Stammkunden". Gekonnt verleiht Glaubrecht mit seiner markanten Stimme den Follett-Figuren Charakter, hilft er dem Zuhörer, die Zeitensprünge nachzuvollziehen. Es ist, als sei Richard Gere vorbeigekommen, um den neuesten Follett vorzulesen. Was will man mehr? --Beate Strobel

Spieldauer: circa 348 Minuten, 4 MCs.

Kurzbeschreibung

Ein Mann erwacht in einem dunklen, kalten Raum. Er öffnet die Augen und stellt fest, dass er auf dem Fußboden einer öffentlichen Toilette liegt. Und dass er sich an nichts mehr erinnern kann.

Ohne einen Cent in der Tasche macht Luke, der Mann ohne Gedächtnis, sich daran herauszufinden, was mit ihm geschehen ist. Bald wächst in ihm der schreckliche Verdacht, dass der Verlust seiner Erinnerung nicht auf natürlichen Ursachen beruht.

Hat er etwas gewusst, das so brisant war, dass man ihm die Vergangenheit raubte, um ihn zum Schweigen zu bringen? Und warum ist man hinter ihm her?

Der Countdown läuft ...

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 18882 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 449 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Lübbe Digital) (13. Juli 2010)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004ROTKOC
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 172 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #4.177 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Hexenkessel TOP 500 REZENSENT am 29. November 2015
Format: Taschenbuch
Ein Mann erwacht mit Kopfschmerzen und Übelkeit in einer Bahnhofstoilette, betrachtet sich im Spiegel und sieht einen Penner. Doch wie ist er dorthin gekommen, und wer ist er überhaupt? Er kann sich an gar nichts mehr erinnern. Ein anderer Landstreicher spricht ihn mit Luke an. Doch etwas Intelligenz ist ihm anscheinend geblieben. In einer kleinen Kirche, in der Frühstück an Landstreicher ausgegeben wird, löst er mühelos ein Kreuzworträtsel. Er merkt, dass er verfolgt wird und kennt Tricks, den Verfolger abzuschütteln. War er etwa Polizist oder Geheimdienstler? Nach und nach erkennt er, welche Fähigkeiten er besitzt und versucht daraus zu schließen, was er sein könnte.

In einer Bibliothek versucht er anhand verschiedener Fachbücher herauszufinden, wovon er etwas versteht. Mathematik und Physik sind ihm nicht unbekannt, doch die »Grundlagen des Raketenbaus« sind mit Sicherheit sein Fachgebiet. So schlägt er sich, nachdem er ordentliche Kleidung gestohlen hat, zu einem Kongreß an der Universität durch, wo er schließlich als Dr. Claude Lucas, genannt »Luke«, erkannt wird. Er arbeitet unter Wernher von Braun in dem Team, das am gleichen Abend in Cape Canaveral den ersten amerikanischen Satelliten in den Weltraum schießen will.

Sein Gedächtnisverlust muß etwas mit diesem Ereignis zu tun haben. Mit Hilfe von Freunden, an die er sich nicht mehr erinnert und die er erst wieder neu kennenlernen muß, versucht Luke, Schritt für Schritt die vergangenen Tage nachzuvollziehen. Doch woher soll er wissen, wer wirklich seine Freunde und wer seine Feinde sind?

Ich hoffe meine Rezension war für Sie hilfreich und hilft Ihnen die richtige Kaufentscheidung zu treffen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nachdem mich Kinder von Eden nicht in der typischen Follett-Manier gefesselt hat, übertrumpft sich der Autor mit Code to Zero wieder selbst. Ein ausgesprochen spannendes Buch, das unsere geheimsten Befürchtungen, darüber was medizinisch möglicherweise machbar ist, aufgreift und umsetzt. Sehr gut gefällt mit auch die technische Einleitung in jedes Kapitel, die kombiniert mit dem Kapitel selbst, den Leser erst nach und nach erahnen läßt, wo die Sabotage ansetzt. Kurzum: äußerst lesenswert!
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ein Mann erwacht auf dem Fußboden einer Toilette und merkt, dass er sich an nichts erinnern kann. Dies ist die Eröffnung von Follets neuem Thriller, der kurz vor dem Start des ersten amerikanischen Satelliten im Jahre 1958 spielt.
Gekonnt erzählt Follet seine Geschichte vor einem wie immer perfekt recherchierten Hintergrund. Allerdings ist dem geübten Leser spätestens nach der Hälfte klar, was hinter dem Gedächtnisverlust des Hauptprotagonisten steht. In dieser Beziehung sind die Handlung und die Charaktere zu einfach gestrickt.
Fazit: `Das zweite Gedächtnis ist ein guter, leicht zu lesener Roman, den man bedenkenlos für die nächste Urlaubsreise einplanen kann. Wer bis zum Schluss mitfiebern will, wird von diesem Roman etwas enttäuscht sein.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Jon Abraham #1 HALL OF FAME REZENSENT am 25. August 2001
Format: Gebundene Ausgabe
Stimmt, das Thema um den Gedächtnisverlust ist abgegriffen, und von einem "Marken"-Autor wie Ken Follett erwartet man etwas frisches, besonders weil er zwei Jahre Zeit verbrachte diesen Roman zu schreiben. Ich ließ mich auf die Geschichte ein, und wurde positiv überrascht. Der Roman hat eine Menge Schwächen - lange Zeit keine konsequenter Spannungsaufbau, man weiß was kommt; man fühlt sich nie in den Jahren, von denen Follett schreibt; usw. - aber die schöne und auch dramatische Liebesgeschichte der Hauptfiguren fesselt mehr als der eigentliche Agentenroman. Das ist nicht schlecht, aber wohl eine Genreverfehlung. Die Recherche ist grandios, da an alles von was Follett schreibt schwer ran zu kommen ist, das gebührt einem Lob, aber leider täuscht das am Ende nicht über die Vorhersehbarkeit des Romans hinweg.
Alles in allem ist "Das zweite Gedächtnis" in Teilen vergleichbar mit "Die Nadel", "Der Schlüssel zu Rebecca" und "Die Löwen". Auch dort ist die Liebesgesichte oft dominierender als der Thrill.
Noch ein Wort zur Übersetzung: Eine gewisse Christel Rost hat da mitübersetzt; ich liebe die bayerische Sprache, aber in einem "amerikanischen" Roman Ausdrücke wie "Ah weh", "Herrgott nochmal" oder "greinen" zu lesen ist peinlich für den Verlag.
Kommentar 67 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Dies ist der erste Roman von Ken Follet, den ich gelesen habe. Negativ fiel mir dabei auf, dass die Handlung an vielen Stellen recht vorhersehbar ist und dass die Story stellenweise simpel wie ein 0815 Thriller(-film) ist. Trotzdem ließ mich das Buch nicht mehr los und Spannung bietet es dem Leser genug. Gute Unterhaltung! Die Spannung bleib bis auf die (vor-)letzte Seite bewahrt und man fiebert mit dem Protagonisten mit. Die wissenschaftliche Raumfahrt-Thematik schafft dazu eine dichte Atmosphäre. Meiner Meinung nach hätte der Autor ruhig noch tiefer in die Gedanken der Figuren "tauchen" können, da sein Erzählen durch die Gedankengänge der Personen mit Abstand die interessantesten Passagen des Romans darstellt. Trotz der Kritikpunkte kann ich den Roman nur empfehlen!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover