Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 4,73
+ EUR 0,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Sella-Group
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: 19,6 x 12,6 x 2,4 cm, Gebundene Ausgabe Artemis & Winkler, 2000. Cover kann abweichen Auflage: 2000 Buch aus ehemaligem Büchereibestand ! O863,1
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das wissen nur die Götter Gebundene Ausgabe – 2000

5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
EUR 12,00 EUR 1,74
Taschenbuch
EUR 0,92
 

Der Weltbestseller aus den USA
Basierend auf einer wahren Geschichte - der Roman "Unter blutrotem Himmel" von Bestsellerautor Mark Sullivan hier entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Immer öfter müssen sich die -- inzwischen selten gewordenen -- Schüler oder gar Studenten der Altertumswissenschaften mit der gedankenlos gestellten und vor 30 Jahren noch undenkbaren Frage: "Was lernt Dir das?" herumschlagen. Die hintergründige Motivation dieses versteckten Fast-Vorwurfes rührt aus einer oft kompletten Unkenntnis der Grundlagen eigener Kultur, die sich, unter anderem, häufig in einer blinden, wurzellosen Sprachverwendung niederschlägt. Gesunde Halbbildung, mit der man sich über den Plebs erhebt, feiert fröhliche Urständ, das Klientel ist ein immer wiederkehrender Gast in den Feuilletons selbst angesehener Zeitungen, unklar im Kopf umherschwirrende Redewendungen werden prokrustischer Manier in rudimentär vorhandene Sprachgerüste gezwängt, Bildung, und das heißt auch Sprachbildung, geht die Lethe 'runter und beißt allzu oft -- aber dazu später. Eine kleine Philippika, die übertrieben, und gemäß ihrer Natur, auch provokant klingen mag, doch ganz sicher liegt in der Übertreibung auch ein Körnchen Wahrheit. Doch Abhilfe naht! Mit seinem Werk Das wissen nur die Götter, einem Buch über deutsche Redewendungen aus dem Griechischen, lädt uns Reinhard Pohlke, seines Zeichens Pädagoge für die Horror-Fächer Latein und Griechisch (Pohlkes Schüler sind dennoch zu beneiden: Mit so einem Lehrer muss man einfach Spaß haben!) dazu ein, die Antike und ihr Erbe auf unterhaltsame Weise und ganz ohne elitäres Gehabe kennen zu lernen. Schon das Cover weckt vorfreudige Erwartungen -- die dann auch bei näherer Betrachtung des Buchinhaltes nicht enttäuscht werden.

Herr Pohlke berichtet in kurzen, alphabetisch geordneten Artikeln über die oft uralte Herkunft gängiger Redewendungen unserer Sprache. Er tut das in einem sehr angenehm unprätentiösen Stil, ohne wichtige Informationen zu unterschlagen, ohne erwachsene, auch geübte Leser vor Langeweile -- jetzt kommt es -- "in's Gras beißen zu lassen" (vgl. Homer, Ilias, II, 416-418) und ohne Jugendliche zu überfordern.

Die Literaturhinweise am Ende der Artikel sind, wie der Autor selbst zugibt, nicht vollständig, führen aber in jedem Fall die wichtigsten Quellen an, inklusive ihres Nachlebens in der Weltliteratur. Man spürt überall die Freude des Autors am Sujet, an der Sprache, deren Herkunft und ihrer heutigen Verwendung, und fühlt sich am Ende der Lektüre beinahe, aber natürlich nur beinahe, versucht, Ludwig Wittgenstein zu widersprechen, wenn er sagt: "Die Bedeutung eines Wortes ist sein Gebrauch in der Sprache." Fazit: Eine Lektüre, die Freude bereitet, wozu nicht zuletzt auch die ebenso respektlosen wie einfühlsamen Illustrationen von Honoré Daumier beitragen. --Burkhard Steinmüller


Kundenrezensionen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 2 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

am 4. Mai 2001
Format: Gebundene Ausgabe
11 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|Kommentar|Missbrauch melden
am 22. Mai 2001
Format: Gebundene Ausgabe
7 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|Kommentar|Missbrauch melden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?