Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 9,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Das weingetränkte Notizbuch: Stories und Essays 1944-1990 (Fischer Klassik Plus) von [Bukowski, Charles]
Anzeige für Kindle-App

Das weingetränkte Notizbuch: Stories und Essays 1944-1990 (Fischer Klassik Plus) Kindle Edition

4.8 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 17,91

Länge: 352 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert
  • Ähnliche Bücher wie Das weingetränkte Notizbuch: Stories und Essays 1944-1990 (Fischer Klassik Plus)

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Malte Krutzsch hat Das weingetränkte Notizbuch [ ] mit Leidenschaft und Umsicht ins Deutsche gebracht."
Manfred Papst, NZZ am Sonntag, 24.11.2013
"Seine Geschichten aus der Gosse [ ] und seine mit Witz gewürzte Verzweiflung treffen noch immer."
Ingo Senft-Werner, Frankfurter Neue Presse/dpa, 22.12.2012
"Ein vielseitiges [ ] Lesebuch"
Nürnberger Zeitung, 1.12.2012
"Im weingetränkten Notizbuch wird selbst dem Bukowski-Vertrauten noch so manch neuer Einblick gewährt."
Jens Großkreuz, Badische Zeitung, 14.12.2012

Kurzbeschreibung

Erstmals als Taschenbuch - aus dem Nachlass von Charles Bukowski

Charles Bukowski war vielleicht der umstrittenste Skandalautor der amerikanischen Literatur des 20. Jahrhunderts. ›Das weingetränkte Notizbuch‹ enthält eine umfangreiche Auswahl von lange verschollenen Texten Bukowskis, die er für Underground-Zeitungen, Literaturzeitschriften und sogar Pornomagazine schrieb. Diese größtenteils zum ersten Mal auf Deutsch erscheinenden Erzählungen, Essays und Zeitungskolumnen zeigen Bukowski in seiner ganzen Meisterschaft – Bukowski at his best.

»Der geniale Maulwurf hat uns weitere Texte hinterlassen, und sie sind Volltreffer - da kommen einem die Tränen.« Tom Waits


Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 879 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 352 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B008258VT2
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #66.901 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 10 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Absolut genial.
Bukowski ist alles.
Man liest und lebt. Ein echter bukowski.
Kauft dieses buch. Es lohnt sich. Danke charles.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Einfach tolle Geschichten von Charles Bukowski, die sich sehr leicht lesen lassen. Die Zeit vergeht rasend schnell ist man einmal mit dieser Lektüre beschäftigt. Wer Geschmack an Bukowski gefunden hat, möchte mehr. Bukowski mag man oder eben nicht, ein dazwischen gibt es meines Erachtens nicht. Hab mir dieses Büchlein beim Warten auf den Zug in irgendeinem Bahnhofshop gekauft. Der Kauf hat sich gelohnt, da ich es verschlungen habe!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
... und immer wieder gut. bukowski eben. muss man mögen , und wenn man zu diesen 50 % der leser gehört - kaufen ;) !
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Erzählungen Charles Bukowskis aus dem Nachlaß, die irgendwo irgendwann einmal veröffentlicht worden sind-und jetzt zusammengefaßt wurden-und ein eindrucksvolles Bild dieses Meisters der lakonischen Prosa-Poesie ausmachen (man entdeckt ihn wieder und weiß, was man an ihm hatte). Wir erfahren von einem Rolling Stones Konzert in den 7oern, in das sich Bukowski verirrt wie ein Fremder. SEINE Musik ist das nicht, er zieht die klassische Musik" eines Bruckner oder Mahler vor, aber es gelingt ihm eindrucksvoll, als Kultfigur der jugendlichen Gegenkultur (als Old-Daddy), das Wesentliche dieser Veranstaltung zwischen Show und Rebellion aufs Papier zu bringen, in gewohnt knapper komischer poetischer Art und Weise. Am stärksten kommt die Geschichte Zeit rumbringen" rüber. Hier schildert er sich wieder einmal (schonungslos) als siegreicher Verlierer, ein Boxkampf nach einem Barbesuch wird erschütternd in allen Details vor dem Leserauge ausgebreitet-und ohne falsche Schlußfolgerungen, einfach das Leben selbst"-aber in starke Literatur verwandelt. Viel erfährt man auch über die Kunst des Schreibens selbst, wie Bukowski seine Dichtung anlegt, er berichtet uns über seine Vorbilder, seine Vorlieben, seine Abneigungen. Der schlitzohrige Literaturkenner entpuppt sich in diesen erkenntnisreichen Anmerkungen. Das weingetränkte Notizbuch" ist für den Bukowski-Kenner jedenfalls eine Überraschung (stärker als erwartet!!)-und in dieser kompakten Zusammenstellung eine Bereicherung. Jeder, der sich zur Stammleserschaft dieses Originalgenies der amerikanischen Gegenkultur zählt, darf an diesem Buch nicht vorbeigehen.
1 Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Manfred Orlick HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 10. August 2015
Format: Taschenbuch
„Die Deutschen lieben mich aus irgendeinem Grund“, sagte Charles Bukowski einmal. Und tatsächlich ist der amerikanische Autor hierzulande Kult. Umso erstaunlicher und erfreulicher ist es, dass es selbst nach seinem Tod 1994 immer wieder Neues zu entdecken gibt. Schier unerschöpflich muss sein Nachlass sein.

Nun ist im S. Fischer Verlag mit „Das weingetränkte Notizbuch“ ein Auswahlband von Stories und Essays 1944-1990 erschienen, der erstmals 2008 im englischen Original ver-öffentlicht wurde. Die Auswahl bringt Short Stories, Buchbesprechungen, Zeitungskolumnen und literarische Essays - meist lange verschollene Texten, die Bukowski für Underground-Zeitungen, Literaturzeitschriften und sogar Pornomagazine schrieb. Die Palette reicht von „Nach dem langen Ablehnungsbescheid“ (1944), eine seiner frühesten Geschichten, bis zu der Krimigeschichte „Der Andere“ (1990), seine letzte Story, und seinem abschließenden Essay „Grundausbildung“ (1991) über das Schreiben.

Diese große Schaffensspanne dokumentiert hervorragend, wie sich der Stil des literari-schen Rebellen zwar im Laufe der Jahre gewandelt hat, doch in allen Texten kann man den typischen Bukowski-Sound entdecken. In vielen äußerte Bukowski seine persönliche und scharfzüngige Sicht auf unsere absurde Welt. Auf den 352 Seiten präsentiert sich Bukowski in seiner ganzen Meisterschaft. Die informative Einführung des Autors und Lektors David Stephen Calonne beleuchtet außerdem die Entstehung und Erstveröffentlichung der Bukowski-Texte. Der Auswahl ist eine lobenswerte Ergänzung zu den bisher erschienenen Nachlassveröffentlichungen und damit auch eine Bereicherung sowie ein absolutes Muss für jeden eingefleischten Bukowski-Fan.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
click to open popover